Informationsdesign

Master of Arts
Akademische/r Experte/in im Informationdesign
Certified Program

Master of Arts

In 4 Semestern sind insgesamt 10 Module zu absolvieren: 2 Einstiegsmodule, 1 Pflichtmodul Grundlagen, 4 vertiefende Pflichtmodule aus Ihrem Studienfach und 3 Wahlmodule.

Jedes Modul beginnt mit einer Vorbereitungsphase, wird in der 5-tägigen Präsenzphase fortgesetzt und ist mit einer schriftlichen Modularbeit abzuschließen. Im Studium sind keine Fachprüfungen vorgesehen, die Teilnoten erhalten Sie mit der Bewertung der Modularbeiten.

Den Abschluss des Studiums bildet eine etwa 100 Seiten starke wissenschaftliche Arbeit (Master-Thesis), die vor einer Kommission präsentiert wird. Auf dem Weg zur Master-Thesis werden Sie in einem 3-stufigen Seminar begleitet, wo Sie inhaltliches und methodisches Feedback erhalten. Diese Seminare finden als Abendveranstaltungen in den Vertiefungsmodulen statt.

Einstiegsmodule

In den Modulen "Einführung und Basiskompetenzen" bzw. "Wissenschaftliches Arbeiten" erwerben Sie die Basiskompetenzen für Ihr Studium. AbsolventInnen eines Vorstudiums können diese Module in Rücksprache mit der Lehrgangsleitung durch ein inhaltliches Wahlmodul ersetzen.

Einführung und Basiskompetenzen

Ziele

Ziel des Moduls ist, Ihnen jene Kompetenzen zu vermitteln, auf die Sie im gesamten Studium immer wieder zurückgreifen werden. Dazu zählen einerseits Kompetenzen im Umgang mit unserem eLearning-System, das den Blended-Learning-Prozess unterstützt, und andererseits Informationskompetenzen zur Auffindung und zum Umgang mit wissenschaftlichen Quellen.

Inhalte
  • Einführung: IT-Systeme (DUK-Online [SSC], Moodle etc.)
  • Transdisziplinarität im Department
  • Das Studium: Arbeiten in interdisziplinären Teams
  • Das Studium: Selbst- und Zeitmanagement, Lern- und Lesetechniken
  • Recherchieren, zitieren, Literaturverwaltung, Führung: DUK-Bibliothek
  • Schreibwerkstatt: Textsorten, Qualitätskriterien
  • Ganzkörperliche Kommunikation
Lernergebnisse

Sie verfügen über Kenntnisse im Umgang mit lernunterstützenden Instrumenten und Methoden, welche im Studium eingesetzt werden. Sie können wissenschaftliche Quellen für Modularbeiten und für Ihre Master-Thesis verarbeiten. Schließlich haben Sie Ihren Präsentationsstil reflektiert und verbessert.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 Terminwahl 4 (AUSGEBUCHT) | 09.12. - 13.12.2019
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 5 | 17.02. - 21.02.2020
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 1 | 05.10. - 09.10.2020
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 2 | 19.10. - 23.10.2020

Wissenschaftliches Arbeiten

Ziele

Ziel dieses Moduls ist, Sie in die Wissenschaftstheorie einzuführen und Ihnen einen guten Überblick über Forschungsmethoden zu geben. Sie werden befähigt, Ihre Master-Thesis unter Berücksichtigung der Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens eigenständig zu verfassen.

Inhalte
  • Kurze Einführung in die Wissenschaftstheorie
  • Formulierung von Forschungsfragen
  • Ausarbeitung eines Forschungsdesigns
  • Methoden der Datenerhebung und Auswertung: Befragung, Beobachtung, Inhaltsanalyse,…
  • Statistik: deskriptive Methoden der Datenauswertung
  • Verfassen wissenschaftlicher Texte
  • Beispiele für Master-Thesen und Forschungsprojekte
  • Der Weg zur Master-Thesis
Lernergebnisse

Nach Absolvierung dieses Moduls sind Sie in der Lage, eine wissenschaftlich bearbeitbare Forschungsfrage zu formulieren, mit wissenschaftlicher Literatur zu arbeiten, ein Forschungsdesign für die Forschungsfrage zu entwickeln, Forschungsinstrumente zum Einsatz zu bringen sowie die Ergebnisse zu dokumentieren, zu interpretieren und damit die Forschungsfrage zu beantworten.

 

Voraussetzung
Abschluss des Moduls Einführung und Basiskompetenzen (für Nicht-Akademiker). Besuch im 1. oder 2. Semester empfehlenswert, vor Beginn der Master-Thesis.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 Terminwahl 1 (AUSGEBUCHT) | 20.01. - 24.01.2020
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 2 (AUSGEBUCHT) | 24.02. - 28.02.2020
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 3 (AUSGEBUCHT) | 16.03. - 20.03.2020
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 4 (AUSGEBUCHT) | 30.03. - 03.04.2020
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 5 | 11.05. - 15.05.2020
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 1 | 18.01. - 22.01.2021
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 2 | 22.02. - 26.02.2021

Pflichtmodule

Im Pflichtmodul "Grundlagen im Informationsdesign" sowie den darauf aufbauenden 4 vertiefenden Pflichtmodulen werden die zentralen Themen Ihres Studiums vermittelt.

Grundlagen im Informationsdesign

Ziele

Die Expertise von InformationsdesignerInnen ist überall dort gefragt, wo die Gestaltung zielgruppenorientierter Information einen zentralen Aspekt in der Kommunikation darstellt. In diesem Modul werden notwendige Grundkenntnisse zu Theorien, Qualitätsmerkmalen, Methoden und den rechtlichen Rahmenbedingungen vermittelt. Auf Basis dieses Wissens lernen Sie bestehende Designs zu optimieren, und ausgewählte Methoden bei Ihren zukünftigen Projekten einzusetzen.

Inhalte
  • Einführung in das Fach
  • Historische Entwicklung des Fachs
  • Theorien und Grundlagen der beruflichen Praxis
  • Qualitätsmerkmale, Evaluierung
  • rechtliche Rahmenbedingungen
  • Good Practice im Informationsdesign
Lernergebnisse

Sie erhalten grundlegendes Wissen zu Theorie und Praxis des Informationsdesigns. Sie erlangen einen Überblick zu den zentralen Rahmenbedingungen, sowie über zentrale Methoden anwenderorientierter Designprozesse. Sie erlangen Wissen über Qualitätsmerkmale, können selbstständig Designprojekte mit geeigneten Methoden umsetzen. Sie können die Zielerreichung aus Perspektive des Informationsdesigns evaluieren.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Innovationsmanagement, Lean Operations Management, Wissensmanagement sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 24.02. - 28.02.2020
Jahrgang 2020/21 | 01.03. - 05.03.2021


Einzeln buchbar

Methoden des Usability Designs

Ziele

Benutzerfreundliche, zugängliche Information ist eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg von Kommunikationsprojekten. Usability Design ist deshalb überall dort von Bedeutung, wo sich Menschen in realen und virtuellen Räumen zurechtfinden und Aufgaben erfüllen müssen. In diesem Modul erlangen Sie ein vertieftes Verständnis zu Theorie und lernen ausgewählte Methoden des Usability Engineering kennen. Sie können das erworbene Wissen zielorientiert und ökonomisch sinnvoll in Projekten einsetzen.

Inhalte
  • Einführung in das Fach, Theorien
  • Methoden des Usability Designs
  • User-Centered Design
  • User-Experience Design
  • Kosten/Nutzen-Analyse
  • Praxis: das Usability-Labor
Lernergebnisse

Sie erwerben Kompetenz in der Anwendung von Methoden des Usability Engineering, der User Experience, und haben Wissen zu Themen der Accessibility. Sie können Kosten-Nutzen-Analysen durchführen, und verstehen es, ausgewählte Methoden in Projekten sinnvoll einzusetzen. Sie können Usability Tests planen, durchführen und die Ergebnisse evaluieren.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Innovationsmanagement sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 14.09. - 18.09.2020
Jahrgang 2020/21 | 06.09. - 10.09.2021


Einzeln buchbar

Verbales Informationsdesign

Ziele

Zeichen, Sprache, Textverständlichkeit und Typografie sind zentrale Themen in der menschlichen Kommunikation. In diesem Modul erlangen Sie Wissen zur Theorie und zu den Rahmenbedingungen gesprochener und schriftlicher Kommunikation in der beruflichen Praxis. Sie kennen die Theorien des verbalen Informationsdesigns und können die Textverständlichkeit in unterschiedlichen Textsorten bewerten und verbessern. Sie erlangen grundlegende Kenntnisse zu Typografie und die qualitätsvolle Gestaltung von Texten.

Inhalte
  • Einführung in grundlegende Theorien
  • Linguistische Grundlagen, Textverständlichkeit und Textsorten
  • Lesbarkeit, Sinnerfassung, quantitative Parameter
  • Entwicklung der Zeichensysteme, Typografie
  • Ästhetik, werbliche Sprache
  • Text und Bild in Kombination
Lernergebnisse

Sie erhalten vertiefendes Verständnis über die Gestaltung von Text und Sprache unter Berücksichtigung unterschiedlicher Aspekte wie beispielsweise Lesbarkeit, Leserlichkeit, linguistischer und typografischer Vorüberlegungen. Auf Basis dieser Kenntnisse sind Sie in der Lage, verbale Information methodengeleitet zu gestalten, zu evaluieren und Verbesserungen durchzuführen.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Change Management, Internationales Projektmanagement, Wissensmanagement, sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR und Politische Kommunikation.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 02.11. - 06.11.2020
Jahrgang 2020/21 | 08.11. - 12.11.2021


Einzeln buchbar

Visuelles Informationsdesign

Ziele

Infografiken und Datenvisualisierungen unterstützen uns bei der Kommunikation, indem sie komplexe Zusammenhänge in visueller Form darstellen. In diesem Modul setzen Sie sich vertiefend mit zielgruppenorientierter Gestaltung von Visualisierungen auseinander. Sie erwerben Wissen über die theoretischen Grundlagen, die zentralen Qualitätsmerkmale, sowie die notwendigen Kompetenzen zur Gestaltung professioneller Info- und Datenvisualisierungen. Sie sind in der Lage Ihre Designs methodengeleitet zu entwickeln, nach den Qualitätsmerkmalen zu evaluieren, und die Designentscheidungen theoriegestützt zu argumentieren.

Inhalte
  • Einführung, Rahmenbedingungen, theoretische Grundlagen
  • Standardtechniken der Darstellung
  • Historischer Hintergrund
  • Daten- und Informationsvisualisierung
  • Dynamic „Infos“, Interaktion
  • Fotografie im Informationsdesign
Lernergebnisse

Sie erwerben Kompetenzen im Bereich der Informations- und Datenvisualisierung. Sie erlangen tieferes Verständnis zu den relevanten Theorien, den Qualitätsmerkmalen, sowie der Umsetzung visueller Information in unterschiedlichen Anwendungsgebieten. Auf Basis dieser Kenntnisse sind Sie in der Lage Visualisierungen methodengeleitet und zielgruppenorientiert zu gestalten.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Innovationsmanagement, Lean Operations Management, Prozessmanagement, Qualitätsmanagement, Wissensmanagement sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR und Politische Kommunikation.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 10.02. - 14.02.2020
Jahrgang 2019/20 | 08.02. - 12.02.2021
Jahrgang 2020/21 | 21.02. - 25.02.2022


Einzeln buchbar

Seminar zu aktuellen Themen

Ziele

Dieses Modul dient der Vertiefung und Abrundung von Themen, die sowohl in Ihrem jeweiligen Studium als auch studienübergreifend relevant sind. Dabei geht es um die Vorstellung und Reflexion der aktuellsten Entwicklungen Ihres Faches sowie von verwandten Themen.

Inhalte

Die Inhalte variieren von Jahrgang zu Jahrgang. Damit werden aktuelle Entwicklungen, aber auch die Bedürfnisse der jeweiligen Studierendengruppen optimal berücksichtigt.

 

Themen in den bisherigen Jahrgängen waren unter anderem:

  • Kommunikation, Konflikt und Empathie
  • Kreativitätstechnik
  • Neuroleadership – das Gehirn als Führungsinstrument
  • Schwierige Auditsituationen souverän meistern
  • Systemisches Denken und Handeln
  • Systemisches Wissensmanagement
  • Value Management - Werte von Produkten und Dienstleistungen systematisch steigern
  • Visualisierung und Soziale Netzwerkanalyse
Lernergebnisse

Sie sind mit aktuellen Trends aber auch aktuell gebliebenen „Klassikern“ Ihrer Fachrichtung sowie fachlich verwandter Themen vertraut. Sie haben state-of-the-art Instrumente praktisch angewendet – entweder im Rahmen eines Workshops und/oder als Fallbeispiel. Sie sind in der Lage diese Instrumente zu reflektieren und können diese hinsichtlich Einsatzbereich, Umsetzbarkeit und Praxistauglichkeit bewerten.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 06.04. - 10.04.2020
Jahrgang 2019/20 | 29.03. - 02.04.2021
Jahrgang 2020/21 | 11.04. - 15.04.2022

Akademische/r Experte/in im Informationdesign

In 3 Semestern sind insgesamt 7 Module zu absolvieren: das Einstiegsmodul, 1 Pflichtmodul Grundlagen, 3 vertiefende Pflichtmodule aus Ihrem Studienfach und 2 Wahlmodule.

Jedes Modul beginnt mit einer Vorbereitungsphase, wird in der 5-tägigen Präsenzphase fortgesetzt und ist mit einer schriftlichen Modularbeit abzuschließen. Im Studium sind keine Fachprüfungen vorgesehen, die Teilnoten erhalten Sie mit der Bewertung der Modularbeiten.

Den Abschluss des Studiums bildet eine schriftliche Projektarbeit im Umfang rund 50 Seiten. Sie erhalten dabei Unterstützung in Form eines begleitenden Seminars, wo Sie inhaltliches und methodisches Feedback erhalten. Diese Seminare finden als Abendveranstaltungen oder in Onlinesessions statt.

Einstiegsmodul

Im Modul "Einführung und Basiskompetenzen" erwerben Sie die Basiskompetenzen für Ihr Studium. AbsolventInnen eines Vorstudiums können dieses Modul in Rücksprache mit der Lehrgangsleitung durch ein inhaltliches Wahlmodul ersetzen.

Einführung und Basiskompetenzen

Ziele

Ziel des Moduls ist, Ihnen jene Kompetenzen zu vermitteln, auf die Sie im gesamten Studium immer wieder zurückgreifen werden. Dazu zählen einerseits Kompetenzen im Umgang mit unserem eLearning-System, das den Blended-Learning-Prozess unterstützt, und andererseits Informationskompetenzen zur Auffindung und zum Umgang mit wissenschaftlichen Quellen.

Inhalte
  • Einführung: IT-Systeme (DUK-Online [SSC], Moodle etc.)
  • Transdisziplinarität im Department
  • Das Studium: Arbeiten in interdisziplinären Teams
  • Das Studium: Selbst- und Zeitmanagement, Lern- und Lesetechniken
  • Recherchieren, zitieren, Literaturverwaltung, Führung: DUK-Bibliothek
  • Schreibwerkstatt: Textsorten, Qualitätskriterien
  • Ganzkörperliche Kommunikation
Lernergebnisse

Sie verfügen über Kenntnisse im Umgang mit lernunterstützenden Instrumenten und Methoden, welche im Studium eingesetzt werden. Sie können wissenschaftliche Quellen für Modularbeiten und für Ihre Master-Thesis verarbeiten. Schließlich haben Sie Ihren Präsentationsstil reflektiert und verbessert.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 Terminwahl 4 (AUSGEBUCHT) | 09.12. - 13.12.2019
Jahrgang 2019/20 Terminwahl 5 | 17.02. - 21.02.2020
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 1 | 05.10. - 09.10.2020
Jahrgang 2020/21 Terminwahl 2 | 19.10. - 23.10.2020

Pflichtmodule

Im Pflichtmodul "Grundlagen im Informationsdesign" sowie den darauf aufbauenden 3 vertiefenden Pflichtmodulen werden die zentralen Themen Ihres Studiums vermittelt.

Grundlagen im Informationsdesign

Ziele

Die Expertise von InformationsdesignerInnen ist überall dort gefragt, wo die Gestaltung zielgruppenorientierter Information einen zentralen Aspekt in der Kommunikation darstellt. In diesem Modul werden notwendige Grundkenntnisse zu Theorien, Qualitätsmerkmalen, Methoden und den rechtlichen Rahmenbedingungen vermittelt. Auf Basis dieses Wissens lernen Sie bestehende Designs zu optimieren, und ausgewählte Methoden bei Ihren zukünftigen Projekten einzusetzen.

Inhalte
  • Einführung in das Fach
  • Historische Entwicklung des Fachs
  • Theorien und Grundlagen der beruflichen Praxis
  • Qualitätsmerkmale, Evaluierung
  • rechtliche Rahmenbedingungen
  • Good Practice im Informationsdesign
Lernergebnisse

Sie erhalten grundlegendes Wissen zu Theorie und Praxis des Informationsdesigns. Sie erlangen einen Überblick zu den zentralen Rahmenbedingungen, sowie über zentrale Methoden anwenderorientierter Designprozesse. Sie erlangen Wissen über Qualitätsmerkmale, können selbstständig Designprojekte mit geeigneten Methoden umsetzen. Sie können die Zielerreichung aus Perspektive des Informationsdesigns evaluieren.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Innovationsmanagement, Lean Operations Management, Wissensmanagement sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 24.02. - 28.02.2020
Jahrgang 2020/21 | 01.03. - 05.03.2021


Einzeln buchbar

Methoden des Usability Designs

Ziele

Benutzerfreundliche, zugängliche Information ist eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg von Kommunikationsprojekten. Usability Design ist deshalb überall dort von Bedeutung, wo sich Menschen in realen und virtuellen Räumen zurechtfinden und Aufgaben erfüllen müssen. In diesem Modul erlangen Sie ein vertieftes Verständnis zu Theorie und lernen ausgewählte Methoden des Usability Engineering kennen. Sie können das erworbene Wissen zielorientiert und ökonomisch sinnvoll in Projekten einsetzen.

Inhalte
  • Einführung in das Fach, Theorien
  • Methoden des Usability Designs
  • User-Centered Design
  • User-Experience Design
  • Kosten/Nutzen-Analyse
  • Praxis: das Usability-Labor
Lernergebnisse

Sie erwerben Kompetenz in der Anwendung von Methoden des Usability Engineering, der User Experience, und haben Wissen zu Themen der Accessibility. Sie können Kosten-Nutzen-Analysen durchführen, und verstehen es, ausgewählte Methoden in Projekten sinnvoll einzusetzen. Sie können Usability Tests planen, durchführen und die Ergebnisse evaluieren.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Innovationsmanagement sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 14.09. - 18.09.2020
Jahrgang 2020/21 | 06.09. - 10.09.2021


Einzeln buchbar

Verbales Informationsdesign

Ziele

Zeichen, Sprache, Textverständlichkeit und Typografie sind zentrale Themen in der menschlichen Kommunikation. In diesem Modul erlangen Sie Wissen zur Theorie und zu den Rahmenbedingungen gesprochener und schriftlicher Kommunikation in der beruflichen Praxis. Sie kennen die Theorien des verbalen Informationsdesigns und können die Textverständlichkeit in unterschiedlichen Textsorten bewerten und verbessern. Sie erlangen grundlegende Kenntnisse zu Typografie und die qualitätsvolle Gestaltung von Texten.

Inhalte
  • Einführung in grundlegende Theorien
  • Linguistische Grundlagen, Textverständlichkeit und Textsorten
  • Lesbarkeit, Sinnerfassung, quantitative Parameter
  • Entwicklung der Zeichensysteme, Typografie
  • Ästhetik, werbliche Sprache
  • Text und Bild in Kombination
Lernergebnisse

Sie erhalten vertiefendes Verständnis über die Gestaltung von Text und Sprache unter Berücksichtigung unterschiedlicher Aspekte wie beispielsweise Lesbarkeit, Leserlichkeit, linguistischer und typografischer Vorüberlegungen. Auf Basis dieser Kenntnisse sind Sie in der Lage, verbale Information methodengeleitet zu gestalten, zu evaluieren und Verbesserungen durchzuführen.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Change Management, Internationales Projektmanagement, Wissensmanagement, sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR und Politische Kommunikation.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 02.11. - 06.11.2020
Jahrgang 2020/21 | 08.11. - 12.11.2021


Einzeln buchbar

Visuelles Informationsdesign

Ziele

Infografiken und Datenvisualisierungen unterstützen uns bei der Kommunikation, indem sie komplexe Zusammenhänge in visueller Form darstellen. In diesem Modul setzen Sie sich vertiefend mit zielgruppenorientierter Gestaltung von Visualisierungen auseinander. Sie erwerben Wissen über die theoretischen Grundlagen, die zentralen Qualitätsmerkmale, sowie die notwendigen Kompetenzen zur Gestaltung professioneller Info- und Datenvisualisierungen. Sie sind in der Lage Ihre Designs methodengeleitet zu entwickeln, nach den Qualitätsmerkmalen zu evaluieren, und die Designentscheidungen theoriegestützt zu argumentieren.

Inhalte
  • Einführung, Rahmenbedingungen, theoretische Grundlagen
  • Standardtechniken der Darstellung
  • Historischer Hintergrund
  • Daten- und Informationsvisualisierung
  • Dynamic „Infos“, Interaktion
  • Fotografie im Informationsdesign
Lernergebnisse

Sie erwerben Kompetenzen im Bereich der Informations- und Datenvisualisierung. Sie erlangen tieferes Verständnis zu den relevanten Theorien, den Qualitätsmerkmalen, sowie der Umsetzung visueller Information in unterschiedlichen Anwendungsgebieten. Auf Basis dieser Kenntnisse sind Sie in der Lage Visualisierungen methodengeleitet und zielgruppenorientiert zu gestalten.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Innovationsmanagement, Lean Operations Management, Prozessmanagement, Qualitätsmanagement, Wissensmanagement sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR und Politische Kommunikation.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 10.02. - 14.02.2020
Jahrgang 2019/20 | 08.02. - 12.02.2021
Jahrgang 2020/21 | 21.02. - 25.02.2022


Einzeln buchbar

Certified Program

In 2 Semestern sind insgesamt 4 Module zu absolvieren: das Pflichtmodul Grundlagen, 2 vertiefende Pflichtmodule aus Ihrem gewählten Studienfach und 1 Wahlmodul.

Jedes Modul beginnt mit einer Vorbereitungsphase, wird in der 5-tägigen Präsenzphase fortgesetzt und ist mit einer schriftlichen Modularbeit abzuschließen. Im Studium sind keine Fachprüfungen vorgesehen, die Teilnoten erhalten Sie mit der Bewertung der Modularbeiten.

Den Abschluss des Studiums bildet eine schriftliche Abschlussarbeit im Umfang von rund 20 Seiten.

Pflichtmodule

m Pflichtmodul "Grundlagen im Informationsdesign" sowie den darauf aufbauenden vertiefenden Pflichtmodulen werden die zentralen Themen Ihres Studiums vermittelt. Neben den Grundlagen sind 2 von 3 inhaltlichen Pflichtmodulen zu besuchen.

Grundlagen im Informationsdesign

Ziele

Die Expertise von InformationsdesignerInnen ist überall dort gefragt, wo die Gestaltung zielgruppenorientierter Information einen zentralen Aspekt in der Kommunikation darstellt. In diesem Modul werden notwendige Grundkenntnisse zu Theorien, Qualitätsmerkmalen, Methoden und den rechtlichen Rahmenbedingungen vermittelt. Auf Basis dieses Wissens lernen Sie bestehende Designs zu optimieren, und ausgewählte Methoden bei Ihren zukünftigen Projekten einzusetzen.

Inhalte
  • Einführung in das Fach
  • Historische Entwicklung des Fachs
  • Theorien und Grundlagen der beruflichen Praxis
  • Qualitätsmerkmale, Evaluierung
  • rechtliche Rahmenbedingungen
  • Good Practice im Informationsdesign
Lernergebnisse

Sie erhalten grundlegendes Wissen zu Theorie und Praxis des Informationsdesigns. Sie erlangen einen Überblick zu den zentralen Rahmenbedingungen, sowie über zentrale Methoden anwenderorientierter Designprozesse. Sie erlangen Wissen über Qualitätsmerkmale, können selbstständig Designprojekte mit geeigneten Methoden umsetzen. Sie können die Zielerreichung aus Perspektive des Informationsdesigns evaluieren.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Innovationsmanagement, Lean Operations Management, Wissensmanagement sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 24.02. - 28.02.2020
Jahrgang 2020/21 | 01.03. - 05.03.2021


Einzeln buchbar

Methoden des Usability Designs

Ziele

Benutzerfreundliche, zugängliche Information ist eine zentrale Voraussetzung für den Erfolg von Kommunikationsprojekten. Usability Design ist deshalb überall dort von Bedeutung, wo sich Menschen in realen und virtuellen Räumen zurechtfinden und Aufgaben erfüllen müssen. In diesem Modul erlangen Sie ein vertieftes Verständnis zu Theorie und lernen ausgewählte Methoden des Usability Engineering kennen. Sie können das erworbene Wissen zielorientiert und ökonomisch sinnvoll in Projekten einsetzen.

Inhalte
  • Einführung in das Fach, Theorien
  • Methoden des Usability Designs
  • User-Centered Design
  • User-Experience Design
  • Kosten/Nutzen-Analyse
  • Praxis: das Usability-Labor
Lernergebnisse

Sie erwerben Kompetenz in der Anwendung von Methoden des Usability Engineering, der User Experience, und haben Wissen zu Themen der Accessibility. Sie können Kosten-Nutzen-Analysen durchführen, und verstehen es, ausgewählte Methoden in Projekten sinnvoll einzusetzen. Sie können Usability Tests planen, durchführen und die Ergebnisse evaluieren.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Innovationsmanagement sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 14.09. - 18.09.2020
Jahrgang 2020/21 | 06.09. - 10.09.2021


Einzeln buchbar

Verbales Informationsdesign

Ziele

Zeichen, Sprache, Textverständlichkeit und Typografie sind zentrale Themen in der menschlichen Kommunikation. In diesem Modul erlangen Sie Wissen zur Theorie und zu den Rahmenbedingungen gesprochener und schriftlicher Kommunikation in der beruflichen Praxis. Sie kennen die Theorien des verbalen Informationsdesigns und können die Textverständlichkeit in unterschiedlichen Textsorten bewerten und verbessern. Sie erlangen grundlegende Kenntnisse zu Typografie und die qualitätsvolle Gestaltung von Texten.

Inhalte
  • Einführung in grundlegende Theorien
  • Linguistische Grundlagen, Textverständlichkeit und Textsorten
  • Lesbarkeit, Sinnerfassung, quantitative Parameter
  • Entwicklung der Zeichensysteme, Typografie
  • Ästhetik, werbliche Sprache
  • Text und Bild in Kombination
Lernergebnisse

Sie erhalten vertiefendes Verständnis über die Gestaltung von Text und Sprache unter Berücksichtigung unterschiedlicher Aspekte wie beispielsweise Lesbarkeit, Leserlichkeit, linguistischer und typografischer Vorüberlegungen. Auf Basis dieser Kenntnisse sind Sie in der Lage, verbale Information methodengeleitet zu gestalten, zu evaluieren und Verbesserungen durchzuführen.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Change Management, Internationales Projektmanagement, Wissensmanagement, sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR und Politische Kommunikation.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2019/20 | 02.11. - 06.11.2020
Jahrgang 2020/21 | 08.11. - 12.11.2021


Einzeln buchbar

Visuelles Informationsdesign

Ziele

Infografiken und Datenvisualisierungen unterstützen uns bei der Kommunikation, indem sie komplexe Zusammenhänge in visueller Form darstellen. In diesem Modul setzen Sie sich vertiefend mit zielgruppenorientierter Gestaltung von Visualisierungen auseinander. Sie erwerben Wissen über die theoretischen Grundlagen, die zentralen Qualitätsmerkmale, sowie die notwendigen Kompetenzen zur Gestaltung professioneller Info- und Datenvisualisierungen. Sie sind in der Lage Ihre Designs methodengeleitet zu entwickeln, nach den Qualitätsmerkmalen zu evaluieren, und die Designentscheidungen theoriegestützt zu argumentieren.

Inhalte
  • Einführung, Rahmenbedingungen, theoretische Grundlagen
  • Standardtechniken der Darstellung
  • Historischer Hintergrund
  • Daten- und Informationsvisualisierung
  • Dynamic „Infos“, Interaktion
  • Fotografie im Informationsdesign
Lernergebnisse

Sie erwerben Kompetenzen im Bereich der Informations- und Datenvisualisierung. Sie erlangen tieferes Verständnis zu den relevanten Theorien, den Qualitätsmerkmalen, sowie der Umsetzung visueller Information in unterschiedlichen Anwendungsgebieten. Auf Basis dieser Kenntnisse sind Sie in der Lage Visualisierungen methodengeleitet und zielgruppenorientiert zu gestalten.

 

Hinweis: Besonders empfehlenswert als Wahlmodul für Studierende von Innovationsmanagement, Lean Operations Management, Prozessmanagement, Qualitätsmanagement, Wissensmanagement sowie Journalismus, Strategische Kommunikation & PR und Politische Kommunikation.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

Jahrgang 2018/19 | 10.02. - 14.02.2020
Jahrgang 2019/20 | 08.02. - 12.02.2021
Jahrgang 2020/21 | 21.02. - 25.02.2022


Einzeln buchbar