Unser schriftliches und graphisches kulturelles Erbe zu erhalten ist eine komplexe Herausforderung. Der Universitätslehrgang „Interdisciplinary Methods in Graphic Art, Book and Document Conservation“ ist eine zeitgemäße und interdisziplinäre Antwort auf diese Herausforderung.

Schriftliches und graphisches Erbe sind zwei der zentralsten Bereiche zur Identitätsbildung und Legitimation der europäischen Gesellschaft und Zivilisation. Sachgerechte umfassende Schriftgut- und Graphikerhaltung sind essentiell. Die Weiterbildung im richtigen Umgang und zum Schutz der beiden kann daher als Aufgabe der Gesellschaft nicht hoch genug bewertet werden.

Lernen Sie im Universitätslehrgang „Interdisciplinary Methods in Graphic Art, Book and Document Conservation“ das Konzipieren von sach-, personen-, wirtschafts-, rechts- und sozialbezogenen Konzepten zur Erhaltung des schriftlichen und graphischen kulturellen Erbes und das Anleiten ihrer Umsetzung! Tragen Sie so zum Erhalt eines Teils unseres kulturellen Erbes bei.

Zielgruppe

RestauratorInnen, ArchivarInnen, BibliothekarInnen, SammlungsleiterInnen, Verantwortliche für öffentliche Mittelvergabe, KunsthistorikerInnen, ForscherInnen auf den Gebieten Codicologie, HistorikerInnen, einschlägige NaturwissenschaftlerInnen

Studienvariante
Master of Arts
Zulassungs­voraussetzungen
Studium oder gleichzuhaltende Qualifikation lt. Verordnung
Lernformat
Dauer
5 Semester, berufsbegleitend
ECTS-Punkte
120
Lehrgangsbeitrag
EUR 14.000,--
Beginn
Sommersemester 2021
Sprache
Englisch
Verordnung (Curriculum)
Studienort
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Veranstalter

Kontakt

Infomaterial

Förderungen

Zum Anfang der Seite