Das erwartet Sie im Lehrgang

AbsolventInnen sind in der Lage

  • grundsätzliche, gesetzliche Regelungen im Bereich der Heilpädagogik wiederzugeben, 
  • heilpädagogische Methoden dem entsprechenden Anwendungsbereich zuzuordnen, 
  • angemessene Entwicklungs- und Förderpläne zu konzeptionieren, 
  • die Rolle und Bedeutung von NetzwerkpartnerInnen, wie Institutionen oder Personen mit ihren spezifischen Aufgaben darzustellen, 
  • die wichtigsten diagnostischen Instrumente und damit verbundene Begrifflichkeiten und Normen zu benennen. 
     

 

Zum Anfang der Seite