DEUTSCH
Bildungsmanagement und Pädagogik MedienSpielPädagogik Termine und Inhalte

MedienSpielPädagogik

Master of Arts
Akad. Experte/Expertin
Certified Program
Fotolia 44191296 L
Das Studium MedienSpielPädagogik, MA (Master of Arts) ist für PädagogInnen optimiert berufsbegleitetend ausgelegt. Die Präsenz beträgt über fünf Semester verteilt ~ 35 Tage. Diese Unterrichtstage finden ausschließlich an Wochenenden oder in der Ferienzeit statt.


Die massive gesellschaftliche Verbreitung interaktiver Unterhaltungsmedien stellt eine große Herausforderung für unser Bildungssystem dar. Kinder und Jugendliche sind es heute bereits gewohnt, Medien nicht mehr nur passiv zu konsumieren, sondern sich vielmehr aktiv am Medienproduktionsprozess zu beteiligen. Auf diese Weise entsteht eine nun alle Altersgruppen umfassende Kultur der Partizipation in der die lustbetonte und spielerische Auseinandersetzung mit Information und Wissen eine zunehmend dominante Rolle spielt.

Gerade im offenen/kooperativen Lernen sind Unterrichtseinheiten und Übungen mit partizipativen Medien und (digitalen) Spielen auch kombiniert mit dem Einsatz von neuer Hardware wie Tablets eine gute Möglichkeit um Übungen für Schülerinnen und Schüler zu gestalten.

Der Fachbereich Game Studies führte im Auftrag des bm:ukk im Schuljahr 2007/2008 ein Pilotprojekt durch, bei dem an mehreren Schulen Österreichs der didaktische Einsatz spielerischer Unterhaltungsmedien im regulären Unterricht getestet wurde. Dabei konnte eindruckvoll gezeigt werden, dass innovative spielerische Zugänge nicht nur für die Schülerinnen und Schüler motivierend wirken, sondern vielmehr einen ganz allgemeinen positiven Effekt auf Unterrichtsklima und -dynamik haben können.

Die Erfahrungen, die während dieses Projektes gesammelt werden konnten, bildeten die Basis für die Entwicklung des Lehrgangs in MedienSpielPädagogik. In diesem Lehrgang erlernen die Studierenden nicht nur die didaktisch optimale Verwendung von partizipativen Unterhaltungsmedien und Computerspielen in klassischen Unterrichtssituationen, sondern erwerben insbesondere auch Kompetenzen im Umgang mit bewährten Methoden und Zugängen aus den Bereichen der Spiel-, Theater- und Medienpädagogik. Ziel ist die Umsetzung eines zeitgemäßen unterhaltsamen Unterrichts innerhalb der strukturellen Grenzen unseres Bildungssystems in der Aus- und Weiterbildung.
Zielgruppe > LehrerInnen aller Schulstufen
> ElementarpädagogInnen
> SozialpädagogInnen
> TrainerInnen und Coaches
> Personen, die das pädagogische Potenzial von Spielen und digitalen Medien für ihr berufliches
Praxisfeld nutzen oder bewerten möchten
> Personen mit Interesse an eigener wissenschaftlicher Tätigkeit im Bereich der pädagogisch
orientierten Medien- und Spieleforschung

Zulassungsvoraussetzungen (1) Abgeschlossenes inländisches Hochschulstudium bzw. nach Maßgabe ausländischer Studienvorschriften abgeschlossenes gleichwertiges ausländisches Hochschulstudium,
oder
(2) abgeschlossenes Lehramtsstudium an einer inländischen Pädagogischen, Sozialen Akademie bzw. gleichwertiger ausländischer Abschluss,
oder
(3) bei Vorliegen der Universitätsreife, (Studienberechtigung) eine mindestens 4-jährige
(einschlägige) qualifizierte Berufserfahrung in adäquater Position. Es können auch Aus- und Weiterbildungsbildungszeiten angerechnet werden,
oder
(4) Ohne Vorliegen der Universitätsreife (Studienberechtigung) kann in besonders qualifizierten Ausnahmefällen unter Nachweis von mindestens 8 Jahren (einschlägiger) qualifizierter Berufserfahrung (dabei können auch Aus- und Weiterbildungsbildungszeiten angerechnet werden) die Zulassung erfolgen.

Über die Aufnahme entscheidet die Lehrgangsleitung.
Sprache Deutsch
Beginn 1.11.2019
Anmeldeschluss: 30.September 2019
Gerne reservieren wir Ihnen ab Mai unverbindlich einen Studienplatz.
Abschluss Master of Arts Akad. Experte/Expertin Certified Program
Dauer 5 Semester, berufsbegleitend 4 Semester, berufsbegleitend 2 Semester, berufsbegleitend
ECTS-Punkte 90  (Infos zu ECTS) 60 30
Teilnahmegebühr € 7.200,- (Zahlung in 5 Semester-Raten, á 1.440,--) € 5.700,- (Zahlung in 4 Semester-Raten, á 1.425,-) € 3.900,- (Zahlung in 2 Semester-Raten, á 1.950,-)
Veranstaltungsort Studierende aus Österreich: Donau-Universität Krems
Studierende aus Luxemburg: Walferdingen, ehem. Campus der Universität Luxemburg und Donau-Universität

Unterrichtssprache: Deutsch
Veranstalter
Kontakt Karin Kirchmayer
Telefon: +43 (0)2732 893-2346, Fax: +43 (0)2732 893-4555
E-Mail: karin.kirchmayer@donau-uni.ac.at

Studierende des Lehrgangs erwerben ...

Grundkenntnisse des Lehrens und Lernens, ExpertInnenwissen im didaktischen Umgang mit digitalen Spielen und partizipativen Unterhaltungsmedien,
praktische Fähigkeiten in Konzeption, Entwicklung und didaktischem Einsatz von digitalen Lernspielen,
methodische und theoretische Kompetenzen in den Bereichen Spiel- und Medienpädagogik,
Kompetenzen in der Analyse und Evaluation der gesellschaftlichen Relevanz von partizipativen Unterhaltungsmedien und Computerspielen, sowie
Erfahrungen in einer wissenschaftlich orientierten Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Teilbereichen der Medienforschung.

Bewerbungsunterlagen für Studierende aus Österreich und Luxemburg

Bitte übermitteln Sie an: karin.kirchmayer@donau-uni.ac.at

folgende Unterlagen in elektronischer Form:

 

1.  Bewerbungsbogen

2.  Lebenslauf/Europass

3.  Letter of Intent

4.  Nachweis über die höchste abgeschlossene Ausbildung (Zeugnis, Diplom, etc.)

5.  gültige Reisepasskopie

 

Bewerbungsbogen, MA
Master of Arts
Bewerbungsbogen, CP
Certified Program
Lebenslauf Europass
Anleitung
Letter of Intent
Anleitung

Lehrgangsleitung

Mag. Dr. Alexander Pfeiffer, MA MBA

Telefon: +43 (0)2732 893-2340
Fax: +43 (0)2732 893-4555
E-Mail: alexander.pfeiffer@donau-uni.ac.at
Website: http://www.donau-uni.ac.at/ags
Adresse:
Donau-Universität Krems
Department für Kunst- und Kulturwissenschaften
Zentrum für Angewandte Spieleforschung
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems


Weiterführende Links

Spielend lernen (Forschungsprojekt)
Weblog zur Wiener Computerspielforschung
Medienpaedagogik.at Weblog
MedienABC Weblog