Master in Business Administration (One Year MBA)

Master of Business Administration

Zur vorherigen Seite

Master of Business Administration

Der Universitätslehrgang "Master in Business Administration" adressiert explizit Akademikerinnen und Akademiker, die keinen wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss haben und mit einer wissenschaftlich fundierten, an der Praxis des Wirtschaftslebens orientierten Weiterbildung ihre Chancen für ein berufliches Weiterkommen verbessern wollen.

Im Lehrgang wird State-of-the-Art Know-how in den Bereichen des General Management vermittelt, das die berufliche und persönliche Weiterentwicklung der Studierenden fördert und Ihnen den Erwerb der für die Übernahme von Führungsrollen erforderlichen Kompetenzen ermöglicht.

Zulassungsvoraussetzung

C1 - Grundlagen der Betriebswirtschaft

Ziele

Die Studierenden sind mit den Funktionen der Betriebswirtschaftslehre vertraut, verstehen die grundlegenden Zusammenhänge im Rechnungswesen und sind in der Lage, Kosten- und Leistungsrechnungen durchzuführen.

Inhalte

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Unternehmensplanspiel "Der Business Manager"
Rechnungswesen
Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung
Inhalt, Struktur und Zusammenhänge
Zahlenbeispiel
Kostenrechnung
Unterschiede und Gemeinsamkeiten zur Finanzbuchhaltung
Kostenartenrechnung
Kostenstellenrechnung
Direkte und indirekte Kosten
Variable, fixe, Grenz- und Opportunitätskosten, sunk costs
Zuschlagskalkulation, Prozessorientierte Kalkulation

Lernformat

Fernstudium

ECTS-Punkte

3,5


Einzeln buchbar

C2 - Grundlagen der Volkswirtschaft

Ziele

Die Studierenden sind mit den Grundkonzepten der Mikro- und Makroökonomie vertraut und können diese diskutieren.

Inhalte

Volkswirtschaftslehre
Übersicht
Grundlagen der Entscheidungstheorie
Angebot und Nachfrage: Marktprozesse und Marktgleichgewicht
Makroökonomik
Volkswirtschaftliche Kreislaufbetrachtung
Makroökonomische Schulen

Lernformat

Fernstudium

ECTS-Punkte

3,5


Einzeln buchbar

Kernfächer

C3 - Methoden der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Ziele

Nach Absolvierung des Moduls sind die Studierenden befähigt, Daten mit statistischen Methoden zu analysieren, um neue Einblicke in und Sichtweisen von der Performance ihres Unternehmens zu erlangen, sowie statistische Ergebnisse zu interpretieren. Sie entwickeln die Fähigkeit Excel für die Analyse von wirtschaftlichen Fragestellungen anzuwenden.
Die Studierenden kennen die Grundlagen, um eine statistische Studie anzufertigen, wie eine Stichprobe festzulegen ist, wie Daten generiert werden können und welche statistischen Methoden für die zu testende Hypothese geeignet ist. Darüber hinaus entwickeln und verfeinern die Studierenden ihre Fähigkeit, Entscheidungen auf der Basis von Ergebnissen von statistischen Tests zu treffen. Sie haben die geeigneten analytischen Tools und Techniken zur Lösung von komplexen Problemen von Unternehmen in unterschiedlichen Industriesektoren und Branchen kennen gelernt.
Damit ist es den Studierenden möglich, Szenarien aus der realen Business Welt zu analysieren und die geeigneten Analysetechniken zur Problemlösung anzuwenden. Sie sind befähigt, eine Auswahl von statistischen Prozessen und Tests einzusetzen und die jeweilige Intention hinter dem angewandten statistischen Test zu verstehen. Weiters erwerben die Studierenden die Kompetenz, statistische Outputs zu interpretieren und sich nicht von statistischen Studien täuschen zu lassen.
Ergänzend sind sie vertraut mit qualitativen Forschungsmethoden, wie Interviews, Beobachtungen und Inhaltsanalysen und können selbständig entscheiden, welche Methode für welche Fragestellung geeignet ist anzuwenden.

Inhalte
  • Daten beschreiben und analysieren
  • Wahrscheinlichkeit und Schätzwerte
  • Beschreibung von Zusammenhängen
  • Qualitative Forschungsmethoden

 

ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 05.10. - 07.10.2019
Deutsch: | 12.10. - 14.10.2019

C4 - Angewandte Mikroökonomik und das globale Unternehmensumfeld

Ziele

Die Studierenden sind befähigt, Konzepte der Mikroökonomie auf das Verhalten von Management und Unternehmen anzuwenden, um unter der Gegebenheit von knappen Ressourcen die Managementziele effizient erreichen zu können. Sie können die Einbet-tung und Positionierung ihrer Unternehmen in den relevanten Märkten verstehen und gestalten sowie die Brücke zwischen Ökonomie und Betriebswirtschaft nachvollziehen und anwenden.
2
Die Studierenden sind mit den Theorien und Konzepten von Marktversagen und der Rol-le des Staates vertraut. Diese schließt ein Verständnis über öffentliche Güter und gesell-schaftliche Ressourcen mit ein. Darüber hinaus können sie ebenso die Probleme eines möglichen Staatsversagens erkennen.
Nach Absolvierung des Kurses wissen die Studierenden makroökonomische Theorien der aktuellen Wirtschaftspolitik zuzuordnen, und können die ökonomischen Grundlagen auf aktuelle Themen konstruktiv anwenden und u.a. zwischen Geld- und Fiskalpolitik unterscheiden. Die Zusammensetzung des Bruttoinlandsprodukt, Begriffe wie Handels- und Leistungsbilanz, Inflation, Preisindizes oder Konjunktur sind den Studierenden ver-traut. Sie verstehen das Zusammenspiel von Güter- und Finanzmärkten und Auswirkun-gen auf ihr Unternehmen einordnen.

Inhalte
  • Ökonomie und Management
  • Management auf unterschiedlichen Märkten
  • Wechselwirkung Gesamtwirtschaft und Unternehmen
  • Globaisierung und Wirtschaftspolitik
ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 08.10. - 10.10.2019
Deutsch: | 15.10. - 17.10.2019

C5 - Controlling & Reporting

Ziele

Dieses Modul führt in das Controlling als zentrale Management Support-Funktion ein (Prozess der Budgeterstellung, Konzeption und Ausgestaltung eines Unternehmens-budgets, praxisorientierter Planungszyklus). Unter Einsatz von Fallbeispielen werden die finanziellen Zusammenhänge unternehmerischer Entscheidungen vorgestellt; zentrale Instrumente und Konzepte (Integrierte Erfolgs- und Finanzplanung, Erstellung von Plan-bilanzen, Businessplan, ...) helfen einerseits diese Gesamtzusammenhänge zu verstehen und bilden andererseits die Grundlage für die Erstellung detaillierter Unternehmens-analysen, bspw. durch den Einsatz von Kennzahlensystemen oder mittels Profitabilitäts- und Spielraumanalysen. Die Erstellung eines umfangreichen Business-plans konsolidiert das Controlling-Wissen und stellt eine Verbindung zu konkreten beruflichen Frage-stellungen her.

Inhalte
  • Konzeption eines Budgeterstellungs- bzw. Planungszyklus
  • Controlling für die Praxis der Unternehmenssteuerung
  • Finanzplan, Gewinnplanung und Liquiditätsplanung
  • Planbilanzen, Budgeted Balance Sheet
  • Unternehmenskennzahlen
ECTS-Punkte

3,5

Termine

Englisch: | 23.11. - 25.11.2019
Deutsch: | 10.12. - 12.12.2019

C6 - Unternehmensfinanzierung

Ziele

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage rationale Investitionsentscheidungen zu treffen, Investitionsprojekte -- am vollkommenen Kapitalmarkt -- zu beurteilen und als Alternative Finanzpläne mittels Excel zu gestalten
und zu diskutieren. Sie sind mit den Finanzierungsformen in der Theorie vertraut und kennen die Ziele und Merkmale von internationalen Finanzmärkten. Des Weiteren kennen die Studierenden die wichtigsten Referenzsätze an internationalen Märkten und können diese anhand der entsprechenden Berechnungsmethode deuten. Ebenso sind sie über die Grundlagen des
Währungsmanagements unterrichtet und selbständig in der Lage Wechselkurssysteme zu diskutieren und die Formen von Währungsrisiken aufzuzeigen. Darüber hinaus sind die Studierenden mit der Fähigkeit ausgestattet, Risiken bei der Entstehung und der Durchführung von internationalen (Direkt-) Investitionen zu identifizieren und zu deren Optimierung Stellung zu nehmen.
Die Studierenden erhalten mittels Excel effiziente Lösungswege aufgezeigt um Unternehmenskennzahlen zu analysieren und deren Aussagekraft kritisch zu interpretieren. Ergänzend zu der analytischen Auseinandersetzung mit langfristigen Finanzplänen von Unternehmen sind die Studierenden befähigt, auf die Systematik der wichtigsten Kennzahlen eigenständig zurückzugreifen.
Ebenso sind sie mit den Grundformen der interorganisationalen Kooperation vertraut, und können die Begriffsabgrenzung der Unternehmenskooperation und der Unternehmensakquisition vornehmen sowie die (strategischen) Motive der Entscheidungen zugrundeliegend selbständig diskutieren und evaluieren. Nicht zuletzt werden die Studierenden mit den Vorgängen und Zielen von Due Diligence Prüfungen bekannt gemacht und sind somit mit der Identifikation von Risiken unter Einbeziehung der Financial Due Diligence eines Unternehmens vertraut.

Inhalte
  • Finanzierung und Finanzplanung
  • Statische und Dynamische Investitionsrechnung
  • Bedeutung von Private Equity und Venture Capital für Unternehmen
  • Unternehmenskooperationem imd -Akquisitionen, Due Diligence Perspektiven
ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 26.11. - 28.11.2019
Deutsch: | 07.12. - 09.12.2019

C7 - Strategisches Management

Ziele

Nach Ende des Moduls verfügen Studierende über folgende Fähigkeiten und Fertigkeiten:
Wissen und Erkenntnis:
• Verständnis der grundlegenden strategischen Unternehmensanalyse in einem globalen Kontext.
• Anwendung von strategischen Unternehmensanalysetools aus einer marktbasierten (Diamond, 5-Forces) sowie aus einer ressourcenbasierten Sicht (VRIO Framework, Generic Strategies).
• Zusammenführung der externen und internen Analysetools in Form einer Stärken-Schwächen Analyse (SWOT)
• Implementierung der Strategie sowie konstantes Monitoring mit Hilfe der Balanced Scorecard.
• Die Fähigkeit über bestehende strategische Ansätze hinauszudenken im Sinne der Generierung eines Blue Oceans.
• Konkrete Anwendungsbeispiele sowie Fallstudienbasierte Insights über erfolgreiche und weniger erfolgreiche Strategien.
• Fundiertes Anwenderwissen der strategischen Instrumente mit Hilfe von Fallstudien und Praktikerinput
Kognitive und Modulspezifische Kenntnisse:
• Die Fertigkeit strategische Analysen in spezifischen Branchen unter der Berücksichtigung von globalen Dynamiken durchzuführen.
• Holistisches strategisches Denken anzuwenden und über bestehende Strategieanalysen hinauszudenken.
• Die Fähigkeit Fallstudien kritisch zu analysieren und strategische Visionen zu entwickeln.
• Systematische Entscheidungsaufbereitung von relevanten Informationen als Basis für Unternehmensentscheidungen.
• Teamfähigkeit und Lösungsorientiertes Arbeiten unter Zeitdruck.
Key Skills:
• Fähigkeit Ideen und Informationen schnell aufzubereiten und zu strukturieren sowohl auf individueller Ebene als auch im Team.
• Fertigkeit kohährente Argumente und fundierte strategische Pläne zu formulieren.
• Fähigkeit Fallstudien unter Zeitdruck zu analysieren und Lösungen in Teams zu
erarbeiten und überzeugend zu präsentieren.

Inhalte
  • Strategisches Management
  • Prozess der Strategieentwicklung & strategische Erneuerung
  • Globale Wettbewerbsdynamiken: Umfeld- und Branchenanalyse
  • Kernkompetenzen & Gestaltung organisationaler Fähigkeiten
  • Entwicklung und Verteidigung von Wettbewerbsvorteilen
Lernergebnisse

 

Wissen und Erkenntnis

 

  • Verständnis der grundlegenden strategischen Unternehmensanalyse in einem globalen Kontext.
  • Anwendung von strategischen Unternehmensanalysetools aus einer marktbasierten (Diamond, 5-Forces) sowie aus einer ressourcenbasierten Sicht (VRIO Framework, Generic Strategies).
  • Zusammenführung der externen und internen Analysetools in Form einer Stärken-Schwächen Analyse (SWOT)
  • Implementierung der Strategie sowie konstantes Monitoring mit Hilfe der Balanced Scorecard.
  • Die Fähigkeit über bestehende strategische Ansätze hinauszudenken im Sinne der Generierung eines Blue Oceans.
  • Konkrete Anwendungsbeispiele sowie Fallstudienbasierte Insights über erfolgreiche und weniger erfolgreiche Strategien.
  • Fundiertes Anwenderwissen der strategischen Instrumente mit Hilfe von Fallstudien und Praktikerinput

 

 

Kognitive und Modulspezifische Kenntnisse:

 

  • Die Fertigkeit strategische Analysen in spezifischen Branchen unter der Berücksichtigung von globalen Dynamiken durchzuführen.
  • Holistisches strategisches Denken anzuwenden und über bestehende Strategieanalysen hinauszudenken.
  • Die Fähigkeit Fallstudien kritisch zu analysieren und strategische Visionen zu entwickeln.
  • Systematische Entscheidungsaufbereitung von relevanten Informationen als Basis für Unternehmensentscheidungen.
  • Teamfähigkeit und Lösungsorientiertes Arbeiten unter Zeitdruck.

 

Key Skills:

 

 

  • Fähigkeit Ideen und Informationen schnell aufzubereiten und zu strukturieren sowohl auf individueller Ebene als auch im Team.
  • Fertigkeit kohährente Argumente und fundierte strategische Pläne zu formulieren.
  • Fähigkeit Fallstudien unter Zeitdruck zu analysieren und Lösungen in Teams zu erarbeiten und überzeugend zu präsentieren.
ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 11.01. - 13.01.2020
Deutsch: | 15.02. - 17.02.2020

C8 - Marketing Management

Ziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses können die Studierenden
• Kaufverhalten und Kaufentscheidungen in Konsumgütermärkten und B2B Märkten verstehen und für Marketingentscheidungen heranziehen
• Zielgruppen anhand geeigneter Kriterien beschreiben
• das Konzept der Positionierung und Differenzierung verstehen
• verschiedene Marketingstrategien kennen und bewerten
• Marketingkonzepte wie z.B. holistisches Marketing oder Marketing 3.0 verstehen und beschreiben
• Marketinginstrumente selbst gestalten
• einen zielgruppengerechten Marketing-Mix selbst entwickeln

Inhalte
  • Strategisches Marketing
  • Differenzierungs- und Positionierungsstrategien
  • Marken-Management, Preisstrategien, Distributionsmanagement und Marketing-Kommunikation
Lernergebnisse

Am Ende der LV sollten die Studierenden:

  1. die Bedeutung und Vielfalt einzelner Marketing-Entscheidungen erkennen und verstehen,
  2. Basiswissen über die grundlegenden Marketingfunktionen und –aufgaben erlangt haben,
  3. vertiefendes Wissen in Teilbereichen des Marketing vorweisen und
  4. einfache Marketing-Aufgabenstellungen selbständig lösen können.
ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 14.01. - 16.01.2020
Deutsch: | 18.02. - 20.02.2020

C9 - Internationale Betriebswirtschaft

Ziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses können die Studierenden
• Internationalisierungstheorien beschreiben
• Globalisierungstreiber und Internationalisierungsmotive beschreiben und deren Auswirkungen auf die internationale Geschäftstätigkeit abschätzen
• die Chancen und Risiken internationaler Geschäftstätigkeit beschreiben und deren Einfluss auf den Geschäftserfolg abschätzen
• internationale Markteintrittsstrategien entwickeln
• Handlungsfelder und Instrumente des interkulturellen Managements beschreiben
• Instrumente des internationalen Finanzmanagements anwenden
• einen Internationalen Marketing Mix entwickeln
• Globale Markenführungsstrategien bewerten

Inhalte
  • Globalisierungstreiber und Internationalisierungsmotive
  • Risiken und Herausforderungen Internationaler Geschäftstätigkeit
  • Interkulturelles Management
  • Dynamik globaler Märkte / Internationalisierung der Wertschöpfungskette eines Unternehmens
Lernergebnisse
  • Internationalisierung, Globalisierung und die wesentlichen Treiber zu verstehen,
  • Erklärungsansätze zur Internationalisierung aufzuarbeiten
  • Management und Internationales Management in den Einzelfunktionen zu begreifen und es anzuwenden
  • Lokales, regionales, globales Marktverständnis zu wecken und zu entsprechen,,
  • Internationalisierungsstrategien zu entwickeln
  • Besonderheiten in den funktionalen Aktivitäten in internationalen Kontext aufzuarbeiten
  • Organisationen mit Prozessen und Strukturen dem internationalen Geschäft anzupassen
  • Kulturen bei unternehmerischen Entscheidungen zu berücksichtigen

 

Die Veranstaltung soll den Studierenden die wesentlichen Verantwortungen der internationalen Unternehmensführung aus entscheidungsorientierter Sicht darstellen.

ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 22.02. - 24.02.2020
Deutsch: | 04.04. - 06.04.2020

C10 - Unternehmensethik

Ziele

Mit Absolvierung dieses Moduls sind sich die Studierenden der ethischen und sozialen Herausforderungen unseres globalen Wirtschaftssystems aus der Perspektive des Managements bewusst. Sie kennen neue Konzepte und Ansätze, die für nachhaltige Werte für Unternehmen als auch für die Gesellschaft erforderlich sind.
Die Studierenden können moralische Probleme unserer Wirtschaft diskutieren und kennen grundlegende theoretische Modelle der Ethik. Weiters verstehen sie die Verbindung von Ethik und Wirtschaft in Theorie und Praxis, können sie wesentliche moralische Konflikte von Unternehmen und des Managements benennen und diskutieren und Konzepte der ethischen Verantwortung auf kritische Situationen in der
2
Praxis anwenden.
Unterschiedliche Konzepte und Strategien von Corporate Social Responsibility, einschließlich deren Perspektiven und Argumentationslinien, gehören zum neuen Know-how der Studierenden. Sie verstehen, dass CSR und ethisches Wirtschaften bedeuten, Verantwortung für die sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen des eigenen Unternehmens zu übernehmen. Die Studierenden sind sich der Benefits von CSR für die Gesellschaft und das Unternehmen bewusst.
Sie wissen ethische Fragestellungen in Bezug auf das Finanz- und Wirtschaftssystem, und u.a. auch auf Marketing oder Human Resource Management zu stellen. Die Studierenden sind sich der Vielfalt von Ethik in unserem globalisierten Wirtschafts- und Gesellschaftssystem bewusst und haben sich die Fähigkeit angeeignet, die Wichtigkeit von Ethik für eine nachhaltige Zukunft zu diskutieren.

Inhalte

• Ethik und Gesellschaftskritik
• Ethik und Globalisierung
• Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility
• Ethisches Handeln und Wirtschaften
 

Lernergebnisse

Die Studierenden sind in der Lage,

  • Theorien und Konzepte der Wirtschafts- und Unternehmensethik einzuordnen und in den Kontext konkreter Praxisbeispiele zu transferieren und anzuwenden.
  • die Bedeutung von CSR für den Unternehmenserfolg von kleinen, mittleren und großen Unternehmen einzuschätzen und zu bewerten.
  • das Verhältnis von Kosten und Nutzen unterschiedlicher CSR-Ansätze einzuschätzen.
  • CSR entlang der unterschiedlichen Bereiche der Wertschöpfungskette zu entwickeln und die wesentlichen Schritte der Implementierung zu planen.
  • Nachhaltigkeits- und CSR-Kennzahlen für Kommunikationsmaßnahmen für unterschiedliche Zwecke, Branchen und Unternehmenseigenheiten auszuwählen.
  • Die Anwendungsbereiche sowie die Stärken und Schwächen unterschiedliche CSR Managementinstrumente zu verstehen.
  • Das Konzept der Social Entrepreneurship zu verstehen und Chancen, Risiken und Potenziale für Unternehmen abzuleiten.
  • Maßgeschneiderte CSR Strategien von unterschiedliche Unternehmen zu entwickeln.
ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 25.02. - 27.02.2020
Deutsch: | 07.04. - 09.04.2020

C11 - Personalmanagement & Organisation

Ziele

Die Studierenden kennen die wichtigen Aufgabenfelder und Herausforderungen eines modernen Personalmanagements. Sie lernen eine bedarfsadäquate Personalentwick-lung und den Stellenwert der Potentialanalyse kennen. Darüber hinaus haben die Stu-dierenden nach dem Modul ein besseres Verständnis über die Rolle des HR-Managements in der Organisation.

Inhalte
  • HRM als unternehmerische Kernfunktion
  • Rollen von Human Resource Management und zentrale Handlungsfelder des Personalmanagements: Auswahl und Entwicklung der passenden Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter
  • Feedback, Kritik- und Trennungsgespräche
  • Personalentwicklung & Potenzialanalyse: Selbstanwendung / Reflexion
Lernergebnisse

Die Studierenden lernen die Logik der Personalentwicklung und den Stellenwert der Potenzialanalyse kennen. Sie wenden ausgewählte Potenzialanalyseinstrumente an sich selbst an. Sie reflektieren diese Selbstanwendung sowohl hinsichtlich der eigenen Karriereentwicklung als auch hinsichtlich wichtiger Gestaltungsprinzipien beim Einsatz von Potenzialanalyseverfahren und ausgewählten PE-Instrumenten in Organisationen

ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 18.04. - 20.04.2020
Deutsch: | 13.06. - 15.06.2020

C12 - Führung & Motivation

Ziele

Die Studierenden sollen einen vertieften Überblick in Bezug auf traditionelle und aktuelle Führungstheorien und -modelle erhalten und sich einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Führungstheorien annähern. Sie sollen persönliche Stärken und Entwicklungspotenziale im Bereich der Emotionalen Intelligenz und im eigenen Führungsstil erkennen können.
Sie erhalten ein Verständnis und Einsatzmöglichkeiten von Führungsmodellen wie beispielsweise jenes von Resonant Leadership und Emotionale Intelligenz. Die Studierenden können den eigenen individuellen Führungsstil anhand ausgewählter Modelle reflektieren und lernen Möglichkeiten kennen, eigene Blockaden im Führen (z.B. Stress) besser aufzulösen.

Inhalte
  • Motivation der Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter, Engagement, Commitment
  • Führungstheorien / Führungserfolg
  • Dysfunktionale Führungsstile, Instrumente u. kontemporäre Ansätze der Führung
  • Konstrukte der Personal- und Sozialpsychologie aus einer Management-Perspektive
  • Gruppenprozesse und Interaktionen
ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 21.04. - 23.04.2020
Deutsch: | 16.06. - 18.06.2020

C13 - Projektmanagement & Komplexität

Inhalte
  • Einführung in die Theorie komplexer Systeme für Organisationen
  • Dynamiken und Interaktionen komplexer Systeme
  • Szenarien, Paradigmen und Trends
  • Managen komplexer Systeme und Entscheidungsfindung
  • Projektmanagement
Lernergebnisse
  • Die Auflösung kausaler Denk- und Handlungsmuster zu Gunsten eines Denkens in Zusammenhängen.
  • Die Vermittlung neuerer systemtheoretischer Ansätze (Kybernetik, Archetypen der Systemmodellierung und Chaosforschung).
  • Die Vermittlung eines Verständnisses für komplexe Systeme.
  • Die Einübung von Methoden zum Umgang mit komplexen Systemen
ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 20.06. - 22.06.2020
Deutsch: | 05.09. - 07.09.2020

C14 - Wissensmanagement & Innovation

Inhalte
  • Basiskenntnisse zur Wissensgesellschaft, WM-Konzepte und Modelle
  • Lernende Organisation, Kernkompetenzen
  • Aktionsfelder in wissensbasierten Organisationen, Wissensarbeit und Anwendungen
  • Innovationsmanagement: Typen, Arten und Quellen von Innovationen
  • Organisation des Innovationsmanagement
  • Technologie-gestützte Innovationen: Open Innovation
Lernergebnisse

Die Studierenden sind nach Absolvierung des online Kurses in der Lage:

  • den betriebswirtschaftlichen Nutzen des Managens von Wissen in Organisationen zu erläutern und haben ein Verständnis für die Ursachen und die treibenden Faktoren in der Wissensgesellschaft, entwickelt. Darüber hinaus können sie das Konzept der lernenden Organisation, der „Wissensspirale“ und jenes der Kernkompetenzen, erläutern und einen Transfer zum eigenen Unternehmen herstellen,

 

  • sozialpsychologische Aspekte der Wissenskommunikation in Unternehmen zu verstehen und im Unternehmensalltag berücksichtigen zu können

 

  • ie strategischen und operativen BAUSTEINE des Wissensmanagements und in Bezug auf das eigene Unternehmen zu bewerten,

 

  • die zentralen Erfolgsfaktoren und Hindernisse des Wissenstransfers in Organisationen zu evaluieren

 

  • die Kriterien für ein WM-Projekt in ihrem Unternehmen zu definieren und ein Konzept zu erzeugen.

 

  • Fragen der Führung in Wissensorganisationen beantworten und reflektieren

 

  • Fragen der Organisation des Innovationsmanagements reflektieren und analysieren,zwischen unterschiedlichen Innovationen unterscheiden können und OPEN Innovation verstehen und anwenden können.
ECTS-Punkte

3,5

Termine

English: | 23.06. - 25.06.2020
Deutsch: | 08.09. - 10.09.2020

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK