DEUTSCH
Klinische Medizin - Neurowissenschaften Neurokognition und Soziale Kompetenz Inhalte Module Info-Material Bewerbung Kontakt

Neurokognition und Soziale Kompetenz

Studieninhalte


„Certified Program“:

 

  • Vermittlung von Störungen des Handelns, der Handlungsplanung, des Objektgebrauchs, des Problemlösens, sowie Störungen des Gedächtnisses, der Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit

 

  •  Vorlesungen über Auswirkungen von neurokognitiven Dysfunktionen auf Alltagsfunktionen, Selbstmanagementfähigkeiten und soziale Kompetenz

 

  • Kenntnisse über Grundlagen und Phänomene neurokognitiver Dysfunktionen und diskursive Erörterung von Therapiemöglichkeiten und Technologien bei neurokognitiven Beeinträchtigungen

 

 „Akademische/r Experte/in“

 

  •  Sämtliche Inhalte des Universitätslehrganges Neurokognition und soziale Kompetenz „Certified Program“

 

  • Vertiefung der Inhalte des Universitätslehrganges Neurokognition und soziale Kompetenz „Certified Program“

 

  • Wissenschaftliche Grundlagen für Behandlungsstrategien und Interventionsverfahren bei neurokognitiven Dysfunktionen und sozialen Verhaltensstörungen unterschiedlicher Ätiologie und Genese

 

  • Kritische Beurteilung und Kommentierung von Fachliteratur inklusive Literaturrecherche in medizinischen Datenbanken

 

  •  Zweiwöchiges Praktikum und Praktikumsabschlussbericht, der Bezug zu den vermittelten theoretischen Inhalten des Lehrganges und zum absolvierten Praktikum nimmt.

 

 „Master of Science“

 

  • Sämtliche Inhalte des Universitätslehrganges Neurokognition und soziale Kompetenz „Akademische/r Experte/in“

 

  • Vermittlung der vielfältigen Phänomenologie klinischer Symptome nach Hirnläsionen und deren Auswirkungen auf Alltagsfunktionen, Verhalten im zwischenmenschlichen Kontext, Selbstmanagementfähigkeiten und soziale Kompetenz

 

  • Zweiwöchiges Praktikum und Praktikumsbericht

 

  • Erstellen einer Masterthesis und Präsentation der Ergebnisse im Rahmen einer Defensio