DEUTSCHENGLISH
PhD Migration Studies Profil, Ziele und Zielgruppe Inhalt, Studienaufbau und Faculty Bewerbung und Zulassung Kontakt

PhD Migration Studies (Doktoratsstudium)

PhD Migration Studies (Doktoratsstudium)

Profil

Die Migration über natürliche und politische Grenzen hinweg hat in der Menschheitsgeschichte schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Da Migrationen einerseits eine Ursache, andererseits aber auch ein Nebeneffekt von Internationalisierung und Globalisierung sind, gewinnen Mobilität und Migrationen zunehmend an sozialer, ökonomischer und politischer Aufmerksamkeit, die sich auch in der politischen Agenda der Europäischen Union widerspiegelt.

 

Die Migrationsforschung bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Kultur und Medien. Es ist eines der dynamischsten Forschungsfelder der modernen gesellschaftlichen Entwicklung.
Das PhD-Studium Migration Studies leistet einen Beitrag zum besseren Verständnis der Migrationspolitik, der Hintergründe und Auslöser für Migrationen, der Herausforderungen für Auswanderungsländer sowie Einwanderungsländer und der Bedeutung von Integrationsmaßnahmen zur Sicherung der Lebensqualität und des sozialen Zusammenhalts. Das PhD-Studium umfasst die Forschungsbereiche:

 

  • Migration und Transnationalität
  • Europa und Globalisierung
  • Bildung und Arbeit
  • Wohnen und Nachbarschaft
  • Soziale und persönliche Sicherheit und Menschenrechte
  • Religion und interkulturelle Kommunikation
  • Internationales Management und Organisationen


Besonders wichtig sind dabei die Rollen der Geschlechter und des Generationenwandels.

 

Zielgruppe

Die Zielgruppe des PhD-Studiums Migration Studies ist der wissenschaftliche Nachwuchs mit genuinem Interesse am Forschungsfeld Migrationsforschung. Hauptsächlich sollen Absolventinnen/Absolventen sozialwissenschaftlicher Fächer (Ökonomie, Soziologie, Politikwissenschaft, Rechtswissenschaften) angesprochen werden, fachlich steht das Studium aber auch Interessentinnen/Interessenten aus anderen Wissenschaften (Geisteswissenschaften und Naturwissenschaften) offen.

Die Zulassung zum PhD-Studium Migration Studies setzt den Abschluss eines fachlich infrage kommenden Diplom- oder Masterstudiums voraus.

Die für das PhD-Studium notwendigen Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind in Form eines TOEFL Tests nachzuweisen.

Die Zulassung zum PhD-Studium Migration Studies unterliegt dem Finanzierungsvorbehalt. Über die Zulassung zum PhD-Studium entscheidet das Rektorat.

 

Studienziele

Das PhD-Studium Migration Studies ist der Gruppe der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Studien zugeordnet, obschon Schnittstellen zu den Geistes- und Naturwissenschaften (Geographie) zu berücksichtigen sind.

Das PhD-Studium Migration Studies dient der Weiterentwicklung der Befähigung zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit nach internationalen Standards und in einem internationalen (englischsprachigen) Umfeld, sowie der Heranbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Anschluss an Diplom- und Masterstudien.