Professional MSc Management und IT
Spezialisierung Information Security Management

Master of Science

Aufbau des Studiums

Er besteht aus

  • einem Kerncurriculum (1. – 2. Semester) und
  • einer wählbaren berufsfeldorientierten Spezialisierung.

Aufbau Professional MSc Management und IT - dieser wird nachfolgend noch textlich beschrieben.

Die ersten beiden Semester fokussieren die Herausforderungen und die Potentiale der digitalen Transformation und münden in einem Lehrforschungsprojekt dazu. Im Zentrum steht dabei die Betrachtung der Auswirkungen der digitalen Veränderung auf die Gesellschaft, die Organisationen und das Individuum sowie in den unterschiedlichen Fachdisziplinen.

Zeitpläne hier zum Download

LEHRZIEL UND KOMPETENZVERMITTLUNG

Ziel ist die Vermittlung der Fähigkeit, Problemfelder und aktuelle Herausforderungen analysieren, diese mit Hilfe neuester Erkenntnisse der Wissenschaft beurteilen und im Team zu lösen zu können. Auf der praktischen Berufserfahrung der Studierenden aufbauend, setzen wir folgende Schwerpunkte der Kompetenzerweiterung:

  • Konkrete Szenarien für die Digitalisierung entwerfen und eine Digitalisierungsagenda entwickeln
  • alte Formen der Organisation in eine digitale, agile Organisation zu überführen
  • durch neue Arten der Führung eine Kultur der digitalen Veränderungsfähigkeit herstellen
  • Tools &Werkzeuge von Digitalisierungsaktivitäten anwenden 
  • Transformations-Kompetenzen erlernen und erproben
  • Führungskompetenz und kommunikative Fähigkeiten erweitern

INHALTE 1. & 2. SEMESTER

Digitale Governance - Lehrforschungsprojekt

Inhalte

Die Forderung, sich mit neuen technologischen Trends sowie der Umsetzung von Digitalisierungsstrategien im beruflichen Umfeld zu beschäftigen, ist ein neuer Imperativ geworden. Das Lehrforschungsprojekt ist ein praxisorientierter Einstieg und orientiert sich dabei an den Problemstellungen eines realen Unternehmens bzw. einer realen Organisation. Ziel von Lehrforschungsprojekten ist es, die Studierenden unter Anleitung selbst forschend tätig werden zu lassen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Methodenkenntnisse praktisch anzuwenden und inhaltliches Wissen aufzubauen.

Lernergebnisse

Sie können die Herausforderungen und Potentiale der digitalen Transformation analysieren sowie eine theoriegeleitete Untersuchung eines Unternehmens bzw. einer Organisation unter Einsatz wissenschaftlicher Methoden durchführen. In Form einer Seminararbeit erarbeiten Sie Handlungskonzepte, sammeln konkrete Erfahrungen, erhalten Feedback und transferieren die Ergebnisse in die Praxis.  

 

Management der digitalen Transformation

Inhalte

Die wesentlichen Zusammenhänge und Begriffe des Digital-Transformation-Managements sowie Methoden und Techniken zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen werden angesprochen und vermittelt. Übersichtlich werden die Entwicklungen, Möglichkeiten und Konsequenzen technologischer Treiber, wie etwa Blockchain, Künstliche Intelligenz, Internet of Things, etc. dargestellt. Für die Veränderung werden die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und die Auswirkungen auf Menschen und Kompetenzen im Unternehmen aufzeigt.

  • Digitale, technologische Trends und Digitalisierungsstrategien
  • Designing Business und Management
Lernergebnisse

Sie können die Themenfelder der digitalen Transformation identifizieren, priorisieren und mit eigenen Beispielen belegen. Studierende sind in der Lage, die Stufen und Ebenen der Vernetzung, die Aspekte der Automatisierung und mehrere moderne Technologien zu erläutern. Sie können Digitalisierungsstrategien mittels Nutzung digitaler Technologien zur Sicherung oder Steigerung der generellen Wettbewerbsfähigkeit einer Organisation analysieren und darstellen.

Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen der Unternehmensführung

Inhalte

Für das erfolgreiche Führen eines Unternehmens sind gesamtheitliche sowie fundierte Kenntnisse der VWL und BWL nötig. Darüber hinaus werden die notwendigen fachlichen Qualifikationen für neue Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter vermittelt. Dieses Modul findet vollständig im selbstgesteuerten Distance Modus statt.

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Unternehmensführung
  • Volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung
Lernergebnisse

Nach Absolvierung des Fernlehrekurses können die Studierenden wichtige Grundlagen, Definitionen und Herausforderungen der Betriebs- sowie Volkswirtschaftslehre beschreiben und gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge verstehen. Sie können eigene Schlussfolgerungen im komplexen Bereich der Unternehmensführung ziehen und situationsadäquat handeln.

Strategische Planung und Steuerung

Inhalte

Ausgewählte Analyse- und Planungsinstrumente zur Erstellung einer Unternehmensstrategie werden erläutert sowie der Einfluss des digitalen Marketings berücksichtigt. Darüber hinaus werden Verfahren der Investitions- und Kostenrechnung sowie der Finanzplanung vorgestellt und geübt.

- Gesamtheitliche Unternehmensplanung
- Finanzierung & Controlling

  • Strategisches Management & Online-Marketing
  • Finanzen & Controlling Business Plan
Lernergebnisse

Sie kennen die unterschiedlichen Methoden der Unternehmensplanung bzw. der Strategieentwicklung und können diese im Praxisfall anwenden. Sie können Verfahren der Kosten- und Investitionsrechnung sowie Aspekte der Finanzplanung und des Marketings in einem Business Plan umsetzen.

Leadership zur digitalen Transformation

Inhalte

Die Zeiten der Veränderung erfordern ein tieferes Verständnis für die Auswirkungen der Digitalisierung auf Organisationen und Personal. Wichtig sind Kenntnisse über die Veränderungen im Leadership, von der Gestaltung zwischenmenschlicher und organisationaler Beziehungen bis hin zur Art und Weise der innerbetrieblichen Entscheidungsfindung. Auch das Zusammenwirken von Agilität und Stabilität wird thematisiert. Im Fokus steht darüber hinaus Ihre ganz persönliche Führungskompetenz (Leadership Experience).

  • Organisation & Führung - Agiles Arbeiten
  • Dynamische Personalwirtschaft - Unternehmenskultur
Lernergebnisse

Sie können Übergangsmöglichkeiten von traditionellen zu neuen Formen der Unternehmensführung identifizieren. Sie sind in der Lage, agile Managementmethoden aktiv einzusetzen und Konzepte des Personalvermögens strategisch zu entwickeln.

Wirtschafts- und Informationsrecht

Inhalte

Einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen des eigenen Landes und des EU-Raumes zu haben, ist eine Grundvoraussetzung für das erfolgreiche Bestehen von Unternehmen im digitalen Wandel. Zentraler Bestandteil ist die Anwendung des Rechts auf Praxisfälle.

  • Wirtschaftsrecht für Führungskräfte
  • Informationsrecht für Führungskräfte
Lernergebnisse

Sie sind auf den Einfluss des Wirtschafts- und Informationsrechts für das eigene unternehmerische Handeln sensibilisiert. Sie kennen z.B. die Grundlagen des nationalen und EU-weiten Datenschutzrechts oder des E-Commerce-Rechtes und sind in der Lage, Maßnahmen für Ihr Unternehmen in der Praxis umzusetzen.  

Informationstechnologie zur Unternehmensführung

Inhalte

Behandelt werden die wesentlichen Aspekte und Aufgabenstellungen rund um das Management von Informationen, Prozessen und IT-Ressourcen im Kontext von Unternehmensführung und Digitalisierung. Es werden die Veränderungen der Rolle von IT-Management in modernen Unternehmen an konkreten Beispielen erläutert und die wesentlichsten Trends für die weitere Entwicklung skizziert.

  • Prozessoptimierung & Qualitätsmanagement
  • Informations- und IT-Management für Führungskräfte
Lernergebnisse

Sie kennen die wesentlichen Disziplinen im Prozess- und Qualitätsmanagement sowie dem IT-Management und können deren Bedeutung, Abhängigkeiten und Schlüsselkonzepte erklären. Sie können IT-Strategien in Einklang mit Unternehmenszielen entwickeln, eine Implementierungs-Roadmap erstellen und deren Umsetzung auf Basis von adäquaten Werkzeugen überwachen.     

Wissenschaftstheorie und Wissenschaftliches Arbeiten

Inhalte

Wissenschaftliches Arbeiten ist eine Grundlagenkompetenz, um ein universitäres Studium erfolgreich abschließen zu können. Von den theoretischen Grundlagen ausgehend vermittelt Ihnen dieses Fach alles, um Ihre Forschungsidee erfolgreich in einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit darlegen und verteidigen zu können. 

  • Grundlagen des Wissenschaftliches Arbeitens (Moodlebuch – Distance Learning)
  • Verfahren der Dokumentation in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  • Wissenschaftliches Arbeiten in der Praxis
Lernergebnisse

Im Rahmen der Beschäftigung mit der Originalliteratur sind Sie in der Lage, die Regeln des wissenschaftlichen Arbeitens, u.a. durch das korrekte Zitieren und transparente Auswerten anzuwenden. Sie können sich eigenständig mit wissenschaftlicher bzw. fachlicher Originalliteratur auseinandersetzen und Ihre gewonnenen Erkenntnisse mit den Erfahrungen aus Ihrem beruflichen Umfeld verknüpfen.

Inhalte Spezialisierung "Information Security Management"

Die zunehmende Digitalisierung von (Geschäfts-)Prozessen, die stetig wachsende Vernetzung von Systemen der Informationsverarbeitung und die daran eng gekoppelten Sicherheitsaspekte sowie das immer größer werdende Bedrohungspotential machen eine umfassende Betrachtung von Sicherheitsfragen unerlässlich.
Dies gilt insbesondere für Personen,
- die in Ihrer täglichen Arbeit mit Informationen und ihrer Verarbeitung zu tun haben.
- die in KMUs arbeiten und einen Überblick über die gesetzeskonforme Ausrichtung der IT erhalten wollen.
- die im IT-Umfeld arbeiten und die wissen, dass nur ein sicherer und optimierter Datenfluss die Geschäftsprozesse garantiert.
- die wissen, dass eine Sicherheitsstrategie der Unternehmensstrategie angepasst sein muss.
- die bereits erste Erfahrung mit krisenhaften Situationen gehabt haben bzw. die sich auf solche Situationen vorbereiten wollen.

Sicherheits- und Security Management

Inhalte

Der sichere Umgang mit Informationen ist heute geschäftskritisch. Dieses Modul legt die Grundlagen zum Verständnis von Informationssicherheit und Cyber Security. Es beleuchtet Ziele und Inhalte des Information Security Management, definiert relevante Begriffe, Rollen und Aufgaben von Sicherheitsverantwortlichkeiten und skizziert die Implementierung eines Information Security Management Systems (ISMS) nach ISO/IEC 27001. Darüber hinaus beschäftigt sich das Modul „Sicherheits- & Security Management“ mit der Rolle von nationalen und internationalen Organisationen im Sicherheitsumfeld. Vortragende sind Experten aus der Praxis.

Themen: IT Security, Cyber Security, Information Security, ISMS-Zertifizierung, Informations- und Cybersicherheit im öffentlichen Raum

Governance, Risk und Compliance

Inhalte

Die regulatorischen Entwicklungen in den letzten Jahren erhöhen den Druck auf mittelständische und auch inhabergeführte Unternehmen. Die Datenschutzgrundverordnung, die NIS Richtlinien sind starker Treiber, für eine auf den Geschäftszweck regelkonform ausgerichtete Steuerung der IT im Sinne der „guten Unternehmensführung“. Governance, Risk und Compliance beschäftigt sich insbesondere mit der Abbildung der GRC-Triade in der IT-Organisation und im besonderen wieder mit dem Wertbeitrag der IT.

Themen: IT-Projekte (Rechtliche Grundlagen und Compliance), Grundlagen der Compliance, Normen und Standards (ITIL, Cobit, …)

Risikobasierte Entscheidungsfindung

Inhalte

Der wachsende Beitrag der IT zum Unternehmenserfolg und die zunehmenden Risiken, die mit der IT verbunden sind, erfordern eine klare Bestimmung der Rolle bzw. des Wertes der IT im Unternehmen (IT-Due Dilligence und IT-Value) und ein abgestimmtes Verständnis über das Zusammenspiel zwischen Business und IT sowie das begleitende Risiko und den Umgang mit dem Risiko. Es geht darum das Risiko quantifizierbar zu machen, um es berechenbar zu machen. Risikomanagement also als Prognoseinstrument einsetzen zu können.

Themen: (IT-)Risikomanagement, Corporate Risk Management, Kennzahlen, qualitative und quantitative Ansätze, Entscheidungen unter Unsicherheit, IT-Due Diligence

Krise – Notfall – BCM

Inhalte

Krisen und Notfälle sowie adäquate Krisenkommunikation (Öffentlichkeitsarbeit in Krisenfällen) sind weder aus dem Stand heraus noch mit den vorherrschenden Alltagsstrukturen zu bewältigen. Sie bedürfen sorgfältiger und professioneller Planung und erfordern verantwortungsbewusste Umsetzung. Unzureichendes Handeln führt oft zu hohem Schaden. Gerade in Krisen und Notfällen zeigt sich die wahre Stärke einer Organisation.

Im Modul Krise - Notfall - Business Continuity Management erarbeiten Sie gemeinsam mit ExpertInnen aus der Praxis einen IT-Krisenplan und werden in der Kommunikation in der Krise geschult.

Themen: IT-Krisenmanagement (Simulation), Krisenkommunikation, Management der betrieblichen Kontinuität

4. SEMESTER - MASTER-THESIS

Die Master-Thesis ist die wissenschaftliche Abschlussarbeit des Studiums. Mit der Erstellung der Master-Thesis weisen die Studierenden nach, dass sie in der Lage sind, sich eigenständig mit Originalliteratur auseinanderzusetzen und diese in den Themenkontext der Aufgabenstellung und ihres Berufsumfeldes einbinden zu können. Der Schwerpunkt der Master-Thesis liegt in der wissenschaftlichen Bearbeitung einer Fragestellung aus dem Fachgebiet des Studiengangs.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK