Professional MSc Management und IT
Spezialisierung IT-Consulting

Master of Science

Inhalte & Termine

Der Universitätslehrgang „Professional MSc Management und IT“ ist modular aufgebaut und berufsbegleitend auf 4 Studiensemester angelegt. Er besteht aus

  • einem Kerncurriculum und
  • einer wählbaren berufsfeldorientierten Spezialisierung.

Im Kerncurriculum fokussiert das Fach "Digitale Governance" mit einem Lehrforschungsprojekt auf die Herausforderungen und Potentiale der digitalen Transformation. Dieses zentrale Leitthema führt durch die ersten beiden Semestern und setzt gleichzeitig einen Impuls zur Betrachtung der Auswirkungen der digitalen Veränderung in den unterschiedlichen Fachdisziplinen.

Abb. Kerncurriculum

Inhalte Kerncurriculum

Digitale Governance

Inhalte

Dieses Modul vermittelt Ihnen einen praxisorientierten Einstieg für das Gelingen der digitalen Transformation und orientiert sich dabei an den Problemstellungen Ihres Unternehmens bzw. Organisation. Ziel ist es, einen Überblick über Lösungsansätze für digitale Veränderungen zu erhalten und sich in Kleingruppen mit neuen technologischen Trends sowie der Umsetzung von Digitalisierungsstrategien zu beschäftigen.

  •     Digitale Governance (SE) - Lehrforschungsprojekt
  •     Digitale Governance in der Praxis (UE)
  •     Designing Business & Management (UE)
  •     Digitale Nachhaltigkeit (UE)
Lernergebnisse

Sie können die Herausforderungen und Potenziale der digitalen Transformation analysieren sowie eine theoriegeleitete Untersuchung eines Unternehmens bzw. einer Organisation unter Einsatz wissenschaftlicher Methoden durchführen. In Form einer Seminararbeit (Lehrforschungsprojekt) erarbeiten Sie Handlungskonzepte, sammeln konkrete Erfahrungen, erhalten Feedback und transferieren die Ergebnisse in die Praxis.  

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

6

Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen der Unternehmensführung

Inhalte

Das Ziel des Moduls ist es einerseits, die Grundlagen für erfolgreiches Führen eines Unternehmens und damit gesamtheitliche sowie fundierte Kenntnisse der VWL und BWL zu vermitteln. Andererseits werden die notwendigen fachlichen Qualifikationen für neue Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter mitgegeben.

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Unternehmensführung (SE)
  • Volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung (SE)
  • Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter (UE) 
Lernergebnisse

Nach Absolvierung können Sie gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge verstehen. Sie können Instrumente und Methoden, wie etwa Wertschöpfungsketten oder Business Model Canvas, zur Feststellung und Herstellung von Wirtschaftlichkeit situationsbezogen anwenden.  

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Strategische Planung und Steuerung

Inhalte

Ausgewählte Analyse- und Planungsinstrumente zur Erstellung einer Unternehmensstrategie werden erläutert sowie der Einfluss des digitalen Marketings berücksichtigt. Weiters werden Verfahren der Investitions- und Kostenrechnung sowie der Finanzplanung vorgestellt und geübt.

  • Gesamtheitliche Unternehmensplanung (SE)
  • Finanzen & Controlling (SE)
  • Business Plan & Entwicklung (UE)
  • Digitales Marketing (UE)  
Lernergebnisse

Sie kennen die unterschiedlichen Methoden der Unternehmensplanung bzw. der Strategieentwicklung und können diese im Praxisfall anwenden. Sie können Verfahren der Kosten- und Investitionsrechnung sowie Aspekte der Finanzplanung und des Marketings in einem Business Plan umsetzen.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Leadership zur digitalen Transformation

Inhalte

Sie erhalten ein tieferes Verständnis für die Auswirkungen der Digitalisierung auf Organisationen und Personal. Kenntnisse über die Veränderungen im Leadership, vom Entscheiden zum Beziehungsgestalten, auch das Zusammenwirken von Agilität und Stabilität stehen im Mittelpunkt.

  • Organisation & Führung (SE)
  • Dynamische Personalwirtschaft (SE)
  • Agile Managementmethoden (UE)
  • Transformation und Change (UE)  
Lernergebnisse

Sie können Übergangsmöglichkeiten von traditionellen zu neuen Formen der Unternehmensführung identifizieren und praktisch umsetzen. Sie sind in der Lage, agile Managementmethoden wie Scrum zu verwenden und Konzepte des Personalvermögens strategisch zu entwickeln.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Wirtschafts- und Informationsrecht

Inhalte

Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen des eigenen Landes und des EU-Raumes als eine Grundvoraussetzung für das erfolgreiche Bestehen von Unternehmen im digitalen Wandel. Zentraler Bestandteil ist die Anwendung des Rechts auf Praxisfälle.

  • Wirtschaftsrecht für Führungskräfte (SE)
  • Informationsrecht für Führungskräfte (SE)
  • Wirtschaftsrecht in der Praxis (UE)
  • Informationsrecht in der Praxis (UE)
Lernergebnisse

Sie sind auf den Einfluss des Wirtschafts- und Informationsrechts für das eigene unternehmerische Handeln sensibilisiert. Sie kennen z.B. die Grundlagen des nationalen und EU-weiten Datenschutzrechts und sind in der Lage, Maßnahmen für Ihr Unternehmen in der Praxis umzusetzen.  

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Informationstechnologie zur Unternehmensführung

Inhalte

In diesem Modul werden die wesentlichen Aspekte und Aufgabenstellungen rund um das Management von Informationen, Prozessen und IT-Ressourcen im Kontext von Unternehmensführung und Digitalisierung dargestellt. Es werden die Veränderungen der Rolle von IT-Management in modernen Unternehmen an konkreten Beispielen erläutert und die wesentlichsten Trends für die weitere Entwicklung skizziert.

  • Prozessoptimierung und Qualitätsmanagement (SE)
  • Informations- und IT-Management (SE)
  • Prozessmanagement in der Praxis (UE)
  • Management der IT in der Praxis (UE)
Lernergebnisse

Nach Absolvierung kennen Sie die wesentlichen Disziplinen im IT-Management und können deren Bedeutung, Abhängigkeiten und Schlüsselkonzepte erklären. Sie können IT-Strategien in Einklang mit Unternehmenszielen entwickeln, eine Implementierungs-Roadmap erstellen und deren Umsetzung auf Basis von adäquaten Werkzeugen überwachen.  

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Wissenschaftstheorie und Wissenschaftliches Arbeiten

Inhalte

Das Modul leitet Sie ausgehend von der Forschungsidee, über das adäquate Forschungsdesign bis zur erfolgreichen Verteidigung der wissenschaftlichen Abschlussarbeit (Master-Thesis) an. Sie bekommen die Unterstützung, sich eigenständig mit wissenschaftlicher bzw. fachlicher Originalliteratur auseinanderzusetzen und die gewonnenen Erkenntnisse mit den Erfahrungen aus Ihrem beruflichen Umfeld zu verknüpfen.

  • Wissenschaftstheorie & Wissenschaftliches Arbeiten (SE)
  • Verfahren der Dokumentation in des Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (SE)
  • Wissenschaftliches Arbeiten in der Praxis (UE)
Lernergebnisse

Im Rahmen der Beschäftigung mit der Originalliteratur sind Sie in der Lage die Regeln des wissenschaftlichen Arbeitens u.a. durch das korrekte Zitieren anzuwenden. Sie werden befähigt, eine eigene wissenschaftliche Fragestellung unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen der gewählten Spezialisierung als Master-Thesis selbstständig zu bearbeiten.  

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Inhalte Spezialisierung "IT-Consulting"

Spezialisierung "IT Consulting"

Consulting ist definiert als die individuelle Aufarbeitung betriebswirtschaftlicher Problemstellungen durch Interaktion zwischen externen, unabhängigen Personen oder Beratungsorganisationen und einem um Rat nachsuchenden Klienten. Da sich Wirtschaft und Verwaltung in einem grundlegenden Wandel befinden, besteht ein hoher Bedarf an Beratungsleistungen mit dem Ziel, die Möglichkeiten der digitalen Transformation optimal zu nutzen.

Die Spezialisierung „IT-Consulting“ wendet sich an einen klar definierten Personenkreis. IT-Consultants müssen in der Lage sein, betriebliche Prozesse zu analysieren und Schwachstellen zu identifizieren, um durch die Integration neuer, IT-orientierter Prozesse messbare Vorteile für Unternehmen und Projekte zu erzielen. Die Beratungsleistungen werden dadurch verbessert, dass die Consultants über ihr fachliches Know-How hinausgehendes theoretisches und praktisches Wissen erwerben, das sie dazu befähigt, neben der speziellen Problemlösungssicht auch die allgemeine strategische Position der KundInnensituation zu erfassen.

IT-Consulting: Grundlagen und Herausforderungen

Inhalte

Die meisten Consultingaufträge sind komplex, zeitlich begrenzt, risikobehaftet und/oder innovativ. Die Einbindung des Beraters in die Organisation erfolgt in der Regel projektbezogen.  So bedarf der Beruf eines Consultants vielfältiger Skills. Neben dem fachlichen Know-How auf IT- und Management-Ebene zählen besonders die persönlichen Kompetenzen.

Diskutiert werden die Herausforderungen für  IT-Consultants und anhand von Methodensets werden umsetzungstaugliche Maßnahmen ausgelotet.

  • Grundlagen des IT-Consulting
  • IT-Consulting – Der veränderte Markt
  • Interaktion und Kommunikation in der Beratung
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

IT-Business Management

Inhalte

Veränderungsprojekte gehören zum unternehmerischen Alltag. Oft erreichen sie jedoch die gesetzten Ziele nur unvollständig oder scheitern, obwohl zahlreiche Change Management-Methoden zur Steuerung zur Verfügung stehen. Die zunehmende Digitalisierung erhöht den Druck auf Unternehmen, um erfolgreich am Markt bestehen zu bleiben. Die Analyse bestehender Strategien und Geschäftsmodelle sowie die Umsetzung innovativer Lösungsansätze wird immer entscheidender.

Das Business-/ IT-Alignment, also die Koordination von Fachbereichen und Informatik sowie den dazugehörigen Change Management-Themen, sind Gegenstand dieses Moduls. Neben den Rahmenbedingungen für das Business-/ IT-Alignment werden Methoden, organisationale Veränderungsprozesse bis hin zu Wirtschaftlichkeits- und Komplexitätssteuerung diskutiert.

  • Strategien für die digitale Netzwerkgesellschaft
  • Strategische Ausrichtung der IT
  • Komponenten einer IT-Strategie

 [l1]Ausrichtung

 

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Governance, Risk und Compliance

Inhalte

Governance, Risikomanagement und Compliance sind für viele Unternehmen in den letzten Jahren zu einem wichtigen Thema geworden. Diese Entwicklung wurde sowohl durch die Anforderungen der Anteilseigner und der Aufsichtsgremien in den Unternehmen als auch durch die gesetzlichen Anforderungen entscheidend geprägt.

Governance, d.h. die Steuerung des Unternehmens und die Sicherstellung, dass im Unternehmen „das Richtige getan wird“, um die Unternehmensziele zu erreichen und die Erwartungen von Markt, Gesetzgeber und Stakeholder zu erfüllen, ist ein wichtiges Mittel umsichtiger und sorgfältiger Unternehmensführung.

Auch das Risikomanagement gehört heute zu den unverzichtbaren Aktionsfeldern „guter Unternehmensführung“. Voraussetzung dafür sind operationale Kenntnisse des Risikomanagements seiner Ziele, Methoden und Instrumente.

Die Compliance, d.h. die Einhaltung bestimmter Regeln und Normen berücksichtigt neben ihrer ursprünglich auf den Jahresabschluss gerichteten Sichtweise nun auch andere Aspekte und Risiken im Unternehmen. Im Zuge dieser Erweiterung bestehen Verbindungen zur Governance, zum Sicherheitsmanagement und zum Risikomanagement.

  • Compliance – Rechtsgrundlagen
  • Datenschutz in der Praxis
  • IT-Governance in der Praxis
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Strategisches Consulting

Inhalte

Ohne Innovation ist strategisches Arbeiten nicht denkbar. Unternehmen, die sich mit den Erfolgsfaktoren der Zukunft auseinandersetzen, müssen sich auch fragen, was sie anders machen wollen als die Mitbewerber. Das heißt in aller Regel auch innovativ zu sein: neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, neue Prozesse zu gestalten oder neue Geschäftsmodelle zu entwerfen. Die ständige Innovationsbereitschaft ermöglicht es Unternehmen auch in der Zukunft erfolgreich zu sein.

Strategisches Consulting baut unmittelbar auf der Analysearbeit auf und erfordert in der Consulting-Phase einen gesamtheitlichen und innovativen Ansatz.
Welche Faktoren sind für die strategische Markteroberung und das Wachstum erfolgreicher Firmen verantwortlich? Wie können diese gezielt gestärkt werden, um das Unternehmen zur sicheren Aufstellung für die Herausforderungen der Zukunft zu führen? So verstanden ist Strategie die Antwort auf Fragen, die ein dynamischer und komplexer Wettbewerb aufwirft.

  • Innovationsfähigkeit als Grundlage für strategisches Consulting
  • Disruptive, digitale Geschäftsmodelle
  • Business Excellence
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Master-Thesis

Die Master-Thesis ist die wissenschaftliche Abschlussarbeit des Studiums. Mit der Erstellung der Master-Thesis weisen die Studierenden nach, dass sie in der Lage sind, sich eigenständig mit Originalliteratur auseinanderzusetzen und diese in den Themenkontext der Aufgabenstellung und ihres Berufsumfeldes einbinden können. Der Schwerpunkt der Master-Thesis liegt in der wissenschaftlichen Bearbeitung einer Fragestellung aus dem Fachgebiet des Studiengangs.

Termine

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK