In der Konzentrativen Bewegungstherapie wird der Körper als Ort des gesamten seelischen Geschehens verstanden. Über die genaue Wahrnehmung des eigenen Körpers in Ruhe und Bewegung und über die Wahrnehmung von Äußerem (Gegenstände, Boden, Raum) werden Erfahrungen im Hier und Jetzt gemacht. So bekommt man einen Zugang zu der eigenen Innenwelt.

Im April 2001 erfolgte die Anerkennung durch das Bundesministerium für Gesundheit als wissenschaftlich eigenständiges psychotherapeutisches Verfahren.

BewerberInnen für den Universitätslehrgang "Psychotherapie" ersuchen wir sich an den in Kooperation mit der Donau-Universität Krems befindlichen Ausbildungsträgerverein für die Ausbildung zum/zur Psychotherapeuten/in nach dem Psychotherapiegesetzes BGBl. Nr. 361/1990 zu wenden (ÖAKBT), um dort das Aufnahmeverfahren zu absolvieren.

Zielgruppe

Personen, die eine berufsbegleitende psychotherapeutische Ausbildung nach dem österreichischen Psychotherapiegesetz im Fachspezifikum Konzentrative Bewegungstherapie anstreben.

Studienvariante
Akademische_r Psychotherapeut_in
Master of Science (Psychotherapie)
Zulassungs­voraussetzungen
Studium oder gleichzuhaltende Qualifikation lt. Verordnung
Studium oder gleichzuhaltende Qualifikation lt. Verordnung
Lernformat
Dauer
7 Semester, berufsbegleitend
7 Semester, berufsbegleitend
ECTS-Punkte
180
180
Lehrgangsbeitrag
Sprache
Deutsch
Deutsch
Verordnung (Curriculum)
Veranstalter

Kontakt

Ingrid Friedl

Fragen zum Studium?

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt auf.

Infomaterial

Zum Anfang der Seite