DEUTSCH
Management und Technik im Gesundheitswesen Rhetorik für Gesundheitsberufe

Rhetorik für Gesundheitsberufe

Right Management - Mangement, Beratung und Vitalität
Ob in Reden, Vorträgen, Präsentationen, Verhandlungen oder in Besprechungen im Gesundheitswesen: Effektive Kommunikation wird entscheidend bestimmt durch die Kraft Ihrer Sprache sowie ihre Wirkung als Person. Um Menschen wirklich zu überzeugen bzw. als Manager/in Mitarbeiter/innen Therapeut/in effektiv zu führen, werden neben einer positiven Grundhaltung professionelle rhetorische Werkzeuge und Techniken benötigt.

Als eine gute Rhetorikerin/ Als ein guter Rhetoriker wird heute nicht mehr eine Person bezeichnet, die alleine über spezielle Techniken der Schlagfertigkeit oder der Kampfrhetorik verfügt, sondern die mit den modernen (neurobiologischen) Prinzipien der Wirkrhetorik vertraut ist und diese in den unterschiedlichsten Zusammenhängen entsprechend erfolgswirksam anzuwenden weiß.
Ziele Seminarinhalte:

-Spin-Rhetorik“ – Was genau machen sogenannte „exzellente“ (Wirk-)Rhetoriker/innen anders?
-„Persönlichkeit ist Trumpf“ – in wichtigen Gesprächen, Reden, Vorträgen und Verhandlungen durch
echte Persönlichkeit überzeugen können.
-Die gemeinsamen Erfolgsmuster der Rhetorik als übergreifend wirksame Elemente erkennen und somit in jeder Kommunikationssituation nutzen können – dies unabhängig davon ob in Rede, Vortrag, Präsentation, Gesprächsführung, Beratung, Coaching, Konflikt oder in der Verhandlung.
-Rhetorische Wirkmuster hervorragender Redner/innen in das eigene Rhetorik-Repertoire integrieren und in jeder beruflichen und privaten Kommunikationssituation erfolgreich einsetzen können.
-„Mythos Schlagfertigkeit“ – Witzfertigkeit und Erwiderungsfähigkeit in der (Alltags-)Rhetorik.
-Advanced NLP-Techniken im Bereich der (Wirk-)Rhetorik erkennen und nutzbar machen (z. B. Ankern, Ankerketten; Nested Loops; Meta-Modell und Milton-Modell; Glaubenssatzformate).
-Fortgeschrittenes Know-how zu „Rapport“ bzw. „Gruppen-Rapport“: Wie stelle ich rasch effektiven Kontakt zu unterschiedlichen Zielgruppen her: Einzelpersonen/Klienten/Patienten, Gruppen und Teams bzw. zur Öffentlichkeit?
-Effektiver Spannungsaufbau und angemessene Dramaturgie in der Rhetorik – Worte und Emotionen gezielt einsetzen (Spannungsbögen und -kurven für gelungene Reden, Vorträge und berufliche Interventionen).
-Erfolgsfaktor „Non-Verbale Kommunikation/Körpersprache“: Elemente aus der professionellen Gebärdensprache, der Mimikresonanz, Power Posing u.a. kennen und nutzen – Der wirkungsvolle, authentische und selbstbewusste Einsatz in Gesprächen, Vorträgen und Reden.
-Die unbemerkte Macht der Sprache, Stimme und Tonalität – Aufmerksamkeit erzeugende und lösungsorientierte Sprechtechniken kennen und gezielt einsetzen (Sprechtechnik und Stimmklang sowie Sound).
-(Eigen-)Marketing – Wirkungserzeugende Visualisierungen zur Ausdruckverstärkung einsetzen
-Wertebasierte und integrale Rhetorik – Spiral Dynamics als häufig unbemerkter Erfolgsfaktor.
-Story-Telling und sprachliche Bilder in der modernen Rhetorik – Wirksamer Einsatz von Metaphern,
Geschichten und Analogien.
-Mit modellierten Erfolgsmustern aus den Bereichen „Elevator Pitch“, „Poetry Slam“, „Science Slam“ bzw. „Ted Talks“ einen bleibenden positiven Gesamteindruck beim Gegenüber hinterlassen.
-Best practice-Beispiele exzellenter Rhetoriker/innen – im historischen Bezug sowie aus den unterschiedlichen beruflichen bzw. gesellschaftlichen Bereichen.
-„Effektive Rhetorik lernt und verbessert man durch praktizierte Rhetorik“ – Eigene kurze freie Reden erfolgswirksam halten.
Zielgruppe Nur für ausgebildete LogopädInnen.

Das Seminar kann für Studierende des Fachbereichs
Medizinisch Technische Spezialisierungen gegebenenfalls
als Wahlfach angerechnet werden.
Zulassungsvoraussetzungen Keine, für Nicht-Studierende als auch für Studierende zugängig.
Vortragende Dr. Herbert Gruner
Sprache Deutsch
Termin(e) / Beginn 28. Februar 2017 - 04. März 2017
Dauer je 09.00-18.00 Uhr
Teilnahmegebühr € 1.000,00
Veranstaltungsort Donau-Universität Krems
Veranstalter
Kontakt und Information Mag. Martina Tüchler
Telefon: +43 (0)2732 893-2744,  Fax:
E-Mail: martina.tuechler@donau-uni.ac.at

Informationsmaterial

Infokarte

Ansprechperson

Mag. Martina Tüchler

Telefon: +43 (0)2732 893-2744
E-Mail: martina.tuechler@donau-uni.ac.at
Website: http://www.donau-uni.ac.at/zgw
Adresse:
Donau-Universität Krems
Fakultät für Gesundheit und Medizin
Department für Gesundheitswissenschaften, Medizin und Forschung
Zentrum für Gesundheitswissenschaften und Medizin
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems


Anmeldeformular bitte ausfüllen und abschicken! Vielen Dank!

Anrede
Titel
Vorname **
Nachname **
Straße **
PLZ **
Ort **
Telefon **
E-Mail **
**   Pflichtfelder bitte vor dem Absenden ausfüllen!
zurücksetzen senden
Eine Stornierung der Anmeldung hat schriftlich zu erfolgen und ist bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn möglich. In diesem Fall ist eine Stornogebühr in der Höhe von 20% der Teilnehmergebühr zu entrichten.