Seminar “Digitale Medien in der Elementarpädagogik”

Wie sieht eine innovative, moderne Medienbildung im elementaren Bildungsbereich aus? Welchen Stellenwert können und dürfen digitale Medien im Kindergarten einnehmen? Welche Tools sind nützlich und empfehlenswert? Welche Rahmenbedingungen und gesetzliche Vorgaben gilt es zu beachten? Diese und weitere Fragen werden im zweitägigen Seminar “Digitale Medien in der Elementarpädagogik” beantwortet, begleitet von interaktiven Übungen und vielen Beispielen aus der Praxis.

Das Seminar richtet sich an alle Pädagog*innen und Interessierte, die mit der Zielgruppe von Kindern im Alter von drei bis sieben Jahren arbeiten. Während der Fokus auf dem elementaren Bildungsbereich liegt, sind die Inhalte und Methoden auch für die Volksschule oder Freizeitbetreuung relevant.

Inhalte des Seminars im Überblick:

  • Entwicklungspsychologie - digitale Medien ab wann
  • Spielen ist Lernen - dig. Medien als ergänzende Instrumente
  • Bildungsziele - Auftrag zur digitalen Medienbildung
  • Chancen /Risiken
  • Kompetenzen
  • Ausbildung/ Fortbildung / Teambegleitung
  • Medienkunde / Medienbausteine
  • Päd. Wertvolle Hardware erproben und analysieren
  • Päd. Wertvolle Software - Apps Erproben und analysieren
  • Rahmenbedingungen zum Arbeiten mit dig. Medien Methodik/ Didaktik zum Einsatz dig. Medien
  • Digitale Dokumentation in der Diskussion
  • Medien und Familie
  • Bildungskooperation im elementaren Bildungsbereich
  • Einblick in die Praxis: Erfahrungsbeispiele - Projekte
  • Praktische Umsetzung - Erprobung 
  • Literacy und digitale Medien

Methoden:

  • Vortrag, PPP gestützt
  • Interaktives Arbeiten
  • Praktische Beispiele
  • Digitales und analoges Material / Software,
  • Hardware zum Ausprobieren, Fachbücher, Literatur

Über die Referentin:

Regina Romanek, MA

  • Studium der MedienSpielPädagogik
  • Gruppenleitende Elementarpädagogin einer altershomogenen Gruppe im letzten Kindergartenjahr, in 1060 Wien
  • Lektorin für „Medienpädagogik im Elementaren Bildungsbereich“ an der Donau-Universität Krems, PH Wien/Krems, KPH Wien Strebersdorf, PH Eisenstadt, Land Steiermark
  • Praxisbetreuung für Studierende an verschiedenen BAFEPs

Seminarzeiten

3. & 4. Januar 2022
09:30 - max. 17:30

Kurs-Ort

Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems an der Donau

Die Raum-Nummer wird nach Anmeldeschluss an alle angemeldeten Teilnehmer*innen per E-Mail zugesandt.

Anmeldeschluss: 13.12.2021

Teilnahmegebühr

EUR 265,- | kostenlos für Studierende des Zentrums für Angewandte Spieleforschung | Die Seminargebühren sind ca. 40-50 % steuerlich absetzbar.

Die Teilnehmer*innen erhalten nach dem Besuch des Seminar ein Teilnahmezertifikat mit einem Nachweis über 2 ECTS / 10 UE. Das Seminar kann sowohl inhaltlich als auch finanziell für den Besuch des Universitätslehrgangs “MedienSpielPädagogik” (CP, AE oder MA) angerechnet werden. Information zum Lehrgang: https://donau-uni.ac.at/msp 

Covid-19 Regelungen 

Bitte beachten Sie die aktuellen Maßnahmen rund um Covid-19

Sollte das Seminar auf Grund der Covid-19 Maßnahmen nicht in Präsenz stattfinden können, wird das Seminar an einen späteren Termin verschoben. In diesem Fall kann das Seminar kostenlos storniert werden oder die Anmeldung bleibt für den Ersatz-Termin aufrecht.

Zielgruppe
  • Elementarpädagog*innen
  • Volksschullehrer*innen
  • Medienpädagog*innen
  • Freizeitpädagog*innen
  • Eltern
Abschluss
Teilnahmezertifikat
Lernformat
Dauer
2 Tage
Teilnahmegebühr
EUR 265,- | kostenlos für Studierende des Zentrums für Angewandte Spieleforschung | Die Seminargebühren sind ca. 40-50 % steuerlich absetzbar.
Beginn
3. Januar 2022, Krems
Sprache
Deutsch
Veranstalter

Fördermöglichkeiten

  • für AK-Wien Mitglieder: waff Digi-Winner (einkommensabhängig, bis zu 80% / max. € 5.000 der Kurskosten)
  • für Personen mit Wohnsitz Niederösterreich: NÖ Bildungsförderung (einkommensabhängig, bis zu  80% / max. € 2.500 der Kurskosten)
  • Liste weiterer Fördermöglichkeiten
  • Die Teilnahmegebühren sowie anfallende Lehrgangskosten sind zu ca. 40-50 % steuerlich absetzbar.

weitere Informationen

Kontakt

Zum Anfang der Seite