DEUTSCH
IT, Projekt- und Prozessmanagement Verhandeln für IT-Verantwortliche Online-Anmeldung

Verhandeln für IT-Verantwortliche

Zertifikat
Verhandeln am LIM-IT

Optimale Ergebnisse bei IT-Budgets, Rahmenbedingungen für IT-Dienstleistungen, Software-Verträge oder Service Level Agreements

Wie können Sie Ihre Verhandlungs-Skills verbessern, um in Situationen, in denen Sie als IT-Verantwortliche/r über Erfolg oder Misserfolg Ihrer IT-Projekte entscheiden können, ...
* das Verhalten Ihrer VerhandlungspartnerInnen zu beeinflussen?
* nicht nur eines, sondern das bestmögliche Ergebnis zu erzielen?
* aufzustehen mit MEHR in der Tasche?
* nachhaltige Zufriedenheit aller VerhandlungspartnerInnen in IT-Projekten zu generieren, um eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu ermöglichen?

Egal, ob Soft- und Hardware-Einkauf, Verhandlungen von SLA‘s oder auch Endverhandlungen von IT-Outsourcing-Verträgen, die schwierige Kunst, auch aus verfahrenen Situationen noch ein erfolgreiches Verhandlungsergebnis hervorzubringen, zählt zu den wichtigsten Tugenden des Geschäftslebens und zu den absolut erfolgsentscheidenden Arbeitsmethoden.
Verhandlungskunst ist mehr als der „Wille zum Gewinnen“ und sie bedarf intensiver Bewusstseinsbildung und Trainings.
Das Harvard Negotiation Project war ein Forschungsprojekt an der Harvard-Universität. Es hatte das Ziel, Methoden und Strategien zu entwickeln, unterschiedliche Positionen durch Verhandlung zu überwinden und auch verfahrenste Situationen zu bewältigen. Die Studien und Ergebnisse dieses Forschungsprojekts beziehen sich auf Alltagsprobleme in betrieblichen oder familiären Konflikten ebenso wie auf Verhandlungen auf höchster Ebene in Wirtschaft und Politik.

Ziele Neben praxiserprobten, handwerklichen Tipps erhalten die Teilnehmenden eine Orientierungshilfe, die ihnen Sicherheit für praktisch jede Verhandlungslage bietet. Sie lernen einen ganzheitlichen Ansatz kennen und anwenden, der weit über das hinausgeht, was man üblicherweise unter «Verhandlungstechnik» versteht. Sie lernen Gesprächsstrategien selbstständig zu planen und inhaltlich vorzubereiten.
Bei zahlreichen praktischen Übungen überprüfen die Teilnehmenden ihren eigenen Verhandlungsstil. Sie verbessern mit dem bewussten Einsatz des Harvard-Modells ihre Verhandlungskompetenz deutlich. Sie lernen und erleben, wie sie ihre persönlichen Fähigkeiten optimal einsetzen, und wie auch in schwierigen Verhandlungssituationen systematisch und zielstrebig ein gutes Ergebnis erreicht werden kann.
Durch intensives Feedback der Gruppe und des Trainers ist ein spürbarer Lern- und Entwicklungsfortschritt im Laufe der Veranstaltung möglich.
Zielgruppe Unabhängig von Branche und Unternehmensgröße sollen all jene MitarbeiterInnen einer Organisation angesprochen werden, die im IT-Bereich bzw. IT-Umfeld arbeiten, wie CIOs, CTOs, IT-Leiter, IT-Bereichsleiter (z.B. Rechenzentrum, Software, Helpdesk), CSOs oder MitarbeiterInnen, die eine Schnittstelle zwischen IT und den Fachabteilungen repräsentieren.
Vortragende Mag. Edith Oberreiter, Agentur obecom;
Mag. Markus Nekham, Gründer und Eigentümer der networx Business services
Methode(n) Das Training zeichnet sich durch einen Mix aus Theorie, praktischen Übungen, Simulationen, Rollenspielen und Diskussionen aus. Je nach Anzahl der TeilnehmerInnen auch mit Video-Analyse.
Sprache Deutsch
Termin(e) / Beginn auf Anfrage
Abschluss Zertifikat
Dauer 3 Tage
Teilnahmegebühr € 1.990,-- (keine MwSt.)
Veranstaltungsort Donau-Universität Krems
Veranstalter Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung
Kontakt und Information Gerlinde Ecker, MSc
Telefon: +43 (0)2732 893-2471,  Fax: +43 (0)2732 893-4000
E-Mail: gerlinde.ecker@donau-uni.ac.at

Agentur obecom: www.obecom.at

networx Business services: www.verhandlungsseminar.at

 

 

Lehrinhalte:

    

• Bedürfnisanalyse: Erreichen Sie bei anderen das, was Sie wollen?
• 5 Phasen-Modell nach Gavin Kennedy
• Prinzipien des sachbezogenen Verhandelns
• Chancen und Risken bei Verhandlungen
• Verhandlungsvorbereitung mit minimalem Zeitaufwand
• VerhandlungspartnerInnen - Umgang mit schwierigen VerhandlungspartnerInnen
• Relationship – Beziehungen zu den VerhandlungspartnerInnen herstellen und positiv beeinflussen
• Evaluieren von Verhandlungsresultaten