Die Universitätslehrgänge „Osteopathie“, die gemeinsam mit der Wiener Schule für Osteopathie (WSO) veranstaltet werden, haben das Ziel, die Osteopathie umfassend und mit allen Facetten darzustellen – vom neuesten Stand medizinischen Wissens und aktueller Forschung über detailliertes medizinisches Hintergrundwissen bis zu spezifischen Techniken im cranialen oder visceralen Bereich. Das Repertoire an Techniken, das in der bisherigen osteopathischen Ausbildung erworben wurde, soll dabei in jede Richtung erweitert und vertieft werden.

Zielgruppe

Personen mit Berufsausbildung zum/zur Arzt/Ärztin, Zahnarzt/-ärztin, Physiotherapeut_innen oder international vergleichbare Ausbildungen sowie zusätzlich eine Grundausbildung in Osteopathie im Umfang von mindestens 1000 Unterrichtseinheiten über mindestens 3 Jahre

oder

Abschluss einer den internationalen Standards entsprechenden Vollzeitausbildung in Osteopathie im Umfang von mindestens 4500 Unterrichtseinheiten über mind. 4 Jahre sowie Praxiserfahrung von mind. 2 Jahren

Studienvariante
Akademische_r Expert_in (Osteopathie)
Master of Science (Osteopathie)
Zulassungs­voraussetzungen
Studium oder gleichzuhaltende Qualifikation lt. Verordnung
Studium oder gleichzuhaltende Qualifikation lt. Verordnung
Lernformat
Dauer
3 Semester, berufsbegleitend
5 Semester, berufsbegleitend
ECTS-Punkte
60
120
Lehrgangsbeitrag
EUR 6.700,--
EUR 9.400,--
Beginn
Sommersemester 2022
Wintersemester 2022/23

Sommersemester 2022, Wien
Wintersemester 2022/23, Deutschland

Sprache
Deutsch
Deutsch
Verordnung (Curriculum)
Studienort
Universität für Weiterbildung Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Veranstalter
Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin und KomplementärmedizinWiener Schule für Osteopathie (WSO)

Raimund Engel, MSc D.O.

Wissenschaftlicher Leiter der Lehrgänge „Osteopathie“ und Direktor der Wiener Schule für Osteopathie

Susanne Bauer

Fragen zum Studium?

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt auf.

Infomaterial

Studieren in Krems

Zum Anfang der Seite