European Higher Education Management and Development

EHEMD (European Higher Education Management and Development) ist ein Curriculum Development Projekt, das aber zugleich auch die Modernisierung von Hochschulen fördern und die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen stärken will.


Es wird davon ausgegangen, dass professionelles Management eine wesentliche Vorraussetzung ist, damit Hochschulen sich als autonome Organisationen verstehen und als solche unternehmerisch agieren können.

Professionelles Management soll Hochschulen auch eine verstärkte und vereinfachte Zusammenarbeit mit neuen Partnern, wie etwa Unternehmen, ermöglichen.


Hochschulen werden zunehmend größer und komplexer und die an sie gestellten Aufgaben multiplizieren sich („Multiversities“) – damit wächst auch der Bedarf nach professionellem Management.

Gerade in den neuen EU-Ländern wird die Nachhaltigkeit der Hochschulreformen direkt proportional von der Professionalität des Hochschulmanagements abhängen.


Das Projekt EHEMD versucht an alle diese neuen Herausforderungen mit dem Lehrgang “Master of Science in European Higher Education Management and Development“ heranzugehen – dieser Lehrgang soll mittleres und höheres Leitungspersonal aus dem wissenschaftlichen und aus dem Dienstleistungsbereich von Hochschulen adäquat auf neue Aufgaben vorbereiten.


Mit speziellem Focus auf Zentral-, Süd- und Osteuropa (CSEE) soll der Lehrgang Studierende auf Leitungspositionen in Universitäten und Forschungsinstitutionen vorzubereiten. Weiters soll wissenschaftliche Mobilität zwischen den EU-Mitgliedsstaaten und den EU - Kandidatenländern gefördert werden und die die Absolventen des Lehrgangs sollen als „Multiplikatoren“ für und innerhalb Zentral, Süd- und Osteuropas (CSEE) wirken.



PARTNER:

  1. South West University Neofit Rilski (Blagoevgrad/ BG) – Georgi Apostolov
  2. Politechnika Gdanska (Gdansk/ PL) – Kryzstof Leja
  3. University of Bath (Bath/ UK) – John Davies and Jeroen Huisman
  4. Isik University (Istanbul/ TR) – Öktem Vardar
  5. Universität Dortmund (Dortmund/ DE) – Johannes Wildt

Details

Projektzeitraum 01.10.2007 - 30.09.2009
Fördergeber EU
Förderprogramm Lifelong Learning Programme
Department

Department für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologien

Zentrum für Bildungsmanagement und Hochschulentwicklung

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Ass.Prof. Dkfm. Dr. habil Attila Pausits
Projekt­mitarbeit Dipl.Dolm. Lil Reif
Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK