Validation of non-formal/informal learning in Russian HE

Anerkennung von informellem Wissen im russischen Hochschulbereich

VAERLU Logo

VALERU ist ein durch Tempus gefördertes EU-Projekt. Basierend auf den vielfältigen Herangehensweisen in Europa werden in Zusammenarbeit mit russischen Partnern Wege für die Anerkennung von non-formalem/informalen Lernen im Kontext des russischen Hochschulsystems entwickelt.

Projektübersicht

Bisher ist in der Russischen Föderation die Anerkennung von nonformalem/informellem Lernen (NIL) und der dabei entwickelten Kompetenzen im Rahmen von Hochschulstudien nicht möglich, steht jedoch aktuell ganz oben auf der Agenda des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft der RF. An diese Ausgangslage knüpft VALERU an. Basierend auf den vielfältigen Herangehensweisen in Europa werden in Zusammenarbeit mit den russischen Partnern Wege für die Anerkennung von NIL im Kontext des russischen Hochschulsystems entwickelt. VALERU ist eine nationale Strukturmaßnahme im Rahmen von Tempus, einer Förderlinie im Bereich der Drittstaatenkooperation zur Unterstützung der Reform- und Modernisierungsprozesse des Hochschulwesens sowie zur Förderung der Qualität und Relevanz der Hochschulbildung.

Der Schwerpunkt liegt auf der Anerkennung von Kompetenzen, die in der Berufstätigkeit entwickelt wurden. Konkret sind folgende Aktivitäten geplant:

  • Durchführung einer Studie zur Validierung von NIL im Hochschulkontext in der EU und der RF
  • Entwicklung eines nationalen Verfahrens zur Anerkennung von NIL und Pilotierung
  • Entwicklung eines virtuellen Raumes für Ressourcen (NIL-Plattform RU)
  • Entwicklung von Trainingsformaten für die Ausbildung von ExpertInnen für Validierungsprozesse
  • Trainings von ExpertInnen für die Anerkennung von NIL, Aufbau eines ExpertInnenpools


Darüber hinaus findet im Frühsommer 2016 in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Universitätsnetzwerk EUCEN eine Abschlusskonferenz in der RF zum Thema Validierung von nonformalen/informellen Lernen in Hochschulkontext statt.

Projektbeitrag des IMB

Neben der Gesamtkoordination von VALERU liegt der Hauptbeitrag des IMB in der Mitarbeit an der Studie zu Validierungspraktiken in Europa sowie in der Unterstützung bei anschließenden Entwicklung einer Methode für den russischen Hochschulkontext. Weiterhin ist das IMB an der Entwicklung und Durchführung von Trainings für zukünftige ValidierungsexpertInnen beteiligt und bringt in diesem Zusammenhang v.a. Wissen und Erfahrungen in der Anwendung von Bildungstechnologien zur Unterstützung von Validierungsprozessen ein (beispielsweise das ePortfolio oder die Open Badges Initiative.

www.valeru.net

Details

Projektzeitraum 01.12.2013 - 30.11.2016
Fördergeber EU
Förderprogramm Tempus IV
Department

Department für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologien

Zentrum für Bildungstechnologische Forschung

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dr. Peter Baumgartner
Projekt­mitarbeit Univ.-Prof. Dr. Peter Baumgartner Susanne Gschossmann Mag. Dipl.-Ing. (FH) Elisabeth Neumayer Wolfgang Rauter, MSc Gerhild Schabasser

Team

Publikationen

Gruber-Muecke, T. (2017). Towards a Pattern Language for Instructional Technology Applications - What can we learn from other Disciplines? Gómez Chova, L.; López Martínez, A.; Candel Torres, I., INTED2017 Proceedings: 9049, IATED Academy, Valencia

Gruber-Muecke, T. (2017). Grounding a New Instructional Technology (IT) Implementation Framework in Behavioral and Educational Science: A Systematic Analysis of the Literature on IT Use. Gómez Chova, L.; López Martínez, A.; Candel Torres, I., INTED2017 Proceedings: 9051, IATED Academy, Valencia

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK