06.12.2021

Virtuelle Lehrgangsstarts in Musculoskeletal Physiotherapy und Neurophysiotherapie im WS 2021

Am 29. November starteten die internationalen Studierenden des Masterlehrgangs Musculoskeletal Physiotherapy (MSc), gefolgt von denen des Masterlehrgangs Neurophysiotherapie (MSc) am 6. Dezember, virtuell ihre berufsbegleitenden Spezialisierungslehrgänge.

Der Fachbereich Medizinisch-technische Spezialisierungen hat die aktuelle Situation rund um die COVID-19-Pandemie positiv genutzt und die Präsenzlehre erfolgreich mit digitalen Formaten ergänzt. Für die Studierenden bedeutet dies in so unsicheren Zeiten vor allem eines: mehr Planungssicherheit und damit eine noch bessere Vereinbarkeit mit den beruflichen Anforderungen und Vorgaben, denen Angehörige von Gesundheitsberufen derzeit im Besonderen unterliegen, durch ein ortsunabhängigeres Lernen!

 Virtueller Lehrgangsstart


Doch wie sieht eine optimale Umsetzung von digitalen Lehr- und Lernkonzepten aus? Es funktioniert nicht, analoge Lehrveranstaltungen einfach ins Digitale zu übersetzen. Um den Studierenden ein optimales Lernergebnis und gleichzeitig auch Lernerlebnis zu gewährleisten, wechselten sich die Theorie-Inputs der Expert_innen aus Wissenschaft und physiotherapeutischer Praxis mit Gruppenarbeiten durch den Einsatz von unterschiedlichen interaktiven Online-Tools ab.

Beide Masterlehrgänge verbinden die Stärken der Kooperationspartner Physio Austria (österreichischer Berufsverband der Physiotherapeut_innen mit der Expertise aus den Fachlichen Netzwerken) und der Universität für Weiterbildung Krems und bieten Absolvent_innen die Möglichkeit ein Master´s Degree (MSc, 120 ECTS) zu erwerben und gleichzeitig als zweiten Abschluss ein Weiterbildungszertifikat Neurophysiotherapie beziehungsweise ein international gefragtes Diplom für Orthopädische Manuelle Therapie (OMT) nach IFOMPT Standard zu erhalten gemäß dem europäischen Gedanken von „Continuing Professional Development“.
 

Muscu

Die Vertreter_innen der Physio Austria, Präsidentin Constance Schlegl, MPH (PL MSc Neurophysiotherapie) und der Leiter der fachlichen Netzwerke OEGOMT und OEVOMT Andreas Gattermeier, MU (PL MSc Musculoskeletal Physiotherapy), gab den Studierenden, gemeinsam mit den Lehrgangsleitungen des MSc Neurophysiotherapie Univ.-Prof. Dr. Michaela M. Pinter, MAS und Prof. h.c. Dr. Walter Michael Strobl, MBA und der Leiterin des Fachbereiches Mag. Martina Tüchler im Rahmen der Lehrgangseröffnung einen ersten Überblick über die kommenden fünf Semester ihres Studiums.

Neuo

“Das erste Modul war gelungen und die Auseinandersetzung mit den digitalen Lernformen hat mir Freude bereitet. Ich wünsche mir auch zukünftig eine Kombination von Lehre vor Ort und online.“, so lautete ein erfreuliches Feedback.

Das gesamte Team des Fachbereichs für Medizinisch-technische Spezialisierungen wünscht den Studienbeginner_innen alles Gute für den weiteren Verlauf ihres Studiums und freut sich auf eine intensive Zusammenarbeit in den nächsten 2,5 Jahren.

Informationen zu den Lehrgängen

Zum Anfang der Seite