Termin

08.09.2021 - 12.09.2021

Zum Kalender hinzufügen
Ort

Donau-Universität Krems
Zentrum für TCM und Komplementärmedizin
Dr. Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems/Donau

Anfahrt
Kosten € 100,- für Studierende (unter Vorlage der Inskriptionsbestätigung) / € 300,- für Angehörige der Gesundheitsberufe

EU Erasmus+

Information summerschool

Mikroorganismen sind bioaktive Strukturen, die sich an veränderte Umweltbedingungen anpassen und damit Resistenzen gegen Antibiotika entwickeln können. Dies hat länderübergreifend zur zunehmenden Herausforderung geführt, dass der indizierte Einsatz von Antibiotika nur mehr abgeschwächte oder gar keine Wirkung zeigt.
Der Fokus dieser Summerschool liegt auf der Auseinandersetzung mit Heilpflanzen zur Behandlung von Atemwegserkrankungen.

ExpertInnenvorträge und Diskussionen, praktische Workshops und Vorführungen ermöglichen eine grundlegende Beschäftigung mit der Phytotherapie und eine Vertiefung ihrer Anwendung zur Behandlung von Atemwegserkrankungen.

Die Summerschool wird zweisprachig (Deutsch und Englisch) abgehalten!

  • Vortragssprache: Englisch
  • Workshops und E-Learning: Deutsch und Englisch (wählbar)

 

Zielgruppe

Diese Veranstaltung richtet sich an Personen aus dem Gesundheitsbereich, beispielsweise Studierende in Gesundheitsberufen und Angehörige der Gesundheitsberufe (MedizinerInnen, Gesundheits- und Krankenpflege, MTDs, Hebammen etc.)

 

Kursinhalte

  • Auseinandersetzung mit traditionell verwendeten Heilpflanzen und ihrer antimikrobiellen Potenziale

  • Kennenlernen beliebter phytotherapeutischer Rezepturen aus der Perspektive der evidenzbasierten Medizin

  • Einführung in die Arbeit mit evidenzbasierter Literatur mit Fokus auf Heilpflanzen für die Atemwege und zur Förderung des Immunsystems
  • Erarbeitung eigener phytotherapeutischer Zubereitungen für den Respirationstrakt

Werden Sie ein Teil der "Umgestaltung des Gesundheitswesens" - machen Sie ein phytotherapeutisches Statement!

 

Blended Learning

Sie erhalten bereits vor Kursbeginn Zugang zu unserem E-Learning-System, um sich individuell optimal auf die Summerschool vorbereiten zu können.

 

Vergabe von Fortbildungspunkten

Studierende können 1,5 ECTS für die Summerschool erlangen (Bestehen der Abschlussprüfung und aktive Teilnahme an den Workshops).
Details zur Verleihung von Fortbildungspunkten an Angehörige der Gesundheitsberufe folgen.

 

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme ist grundsätzlich in Präsenz (Campus der Donau-Universität Krems) ODER online (Zoom) möglich. Die Art der Teilnahme muss bei der Anmeldung bekannt gegeben werden. Alle Workshops werden gestreamt, um eine Online-Teilnahme zu ermöglichen - bitte beachten Sie jedoch, dass Sie benötigte Materialien (Kartoffeln, Salbengrundlagen, ätherische Öle etc.) selbst zur Verfügung stellen müssen. Eine Materialliste wird rechtzeitig an Sie übermittelt. Sie benötigen keine spezielle pharmazeutische Ausstattung, um online an den Workshops teilnehmen zu können.

€ 100,00: Für STUDIERENDE (unter Vorlage der Inskriptionsbestätigung).
Der Betrag enthält: Vorträge, Workshops, Skripten, Zugriff auf die E-Learning-Plattform, Teilnahmebestätigung, ECTS-Bestätigung (nach erfolgreicher Absolvierung der Abschlussprüfung).
€ 300,00: Für ANGEHÖRIGE der GESUNDHEITSBERUFE (z.B. ÄrztInnen, Gesundheits- und Krankenpflegepersonen).
Der Betrag enthält: Vorträge, Workshops, Skripten, Zugriff auf die E-Learning-Plattform, Teilnahmebestätigung.

Aufgrund der besonderen Aufwände, die mit einer Online-Teilnahme verbunden sind, erlauben wir uns, dieselbe Teilnahmegebühr für Präsenz- und Online-Teilnahme einzuheben.


ZUM PROGRAMM (PDF)

Stipendium

Wir vergeben 5 Stipendien für Studierende aus Deutschland und Italien, gefördert von der Europäischen Union. 

Detaillierte Informationen folgen im Rahmen der Summerschool.

 

Anmeldung

Die Anmeldung zur "Summerschool Healthy Herbs" ist ab sofort für Sie geöffnet! Bitte melden Sie sich bis 25. August an, um teilzunehmen.

Kontakt und Informationen

Healthy Herbs - Phytotherapie bei Infektionen im Respirationstrakt als Strategie gegen Antibiotikaresistenzen

Zum Anfang der Seite