Qualitätsmerkmal oder Mythos? Die Rolle der Selbsterfahrung in der Psychotherapieausbildung

Beschreibung

Kann die Selbsterfahrung in der Ausbildung die Qualität der psychotherapeutischen Arbeit der AbsolventInnen garantieren?
Brauchen individuelle AusbildungskandidatInnen dieselbe Anzahl an Selbsterfahrungsstunden?

Im Qualitätsdiskurs steht die Selbsterfahrung als eine der Säulen der psychotherapeutischen Ausbildung im Spannungsfeld zwischen hohen Anforderungen einerseits und Erfüllungshoffnungen andererseits. Die Bedeutung der Selbsterfahrung und damit auch deren Stundenzahlen steigen stetig, da Lehrende und KandidatInnen von deren Wirkung überzeugt sind. Eine positive Wirkung hoher Stundenanzahlen an Selbsterfahrung ist bis jetzt jedoch nicht empirisch belegt.

Die psychotherapeutische Ausbildung unterliegt Rahmenbedingungen, die von der Gesetzgebung, den Fachspezifika und den jeweiligen Ausbildungseinrichtungen bestimmt werden. Das österreichische Gesetz gibt eine Mindeststundenzahl der Selbsterfahrung vor, die, meist verfahrensspezifisch untermauert, um ein Vielfaches aufgestockt sind.

Das Ziel der Studie liegt in der systematischen Konkretisierung dieser Wirkung, um Rückschlüsse auf deren Präventiv- Effekte, die Qualität der AbsolventInnen und für das Curriculum ziehen zu können.

Details

Projektzeitraum 06.10.2009 - 30.09.2017
Fördergeber Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Department

Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit

Zentrum für Psychotherapie

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dr. Christoph Pieh
Projekt­mitarbeit Mag. Christina Frank Dr. Silke Birgitta Gahleitner Mag. Dr. Katharina Gerlich Bakk.phil. Heidemarie Hinterwallner, MA MA Mag. Alexandra Koschier Mag. Gregor Liegl

Ansprechperson

Team

Publikationen

Frank, C.; Gahleitner, S. B.; Gerlich, K., Liegl, G.; Hinterwallner, H.; Koschier, A.; Märtens, M.; Schigl, B.; Pieh, C.; Böckle, M.; Leitner, A. (2015). Selbsterfahrung als Ausbildungsbestandteil der Psychotherapie – Qualitätsmerkmal oder Mythos? Zentrale Ergebnisse des Forschungsprojektes „Die Rolle der Selbsterfahrung in der Psychotherapieausbildung“. Resonanzen. E-Journal für biopsychosoziale Dialoge in Psychotherapie, Supervision und Beratung, 3: 114-130

Gahleitner, S.B.; Reichel, R.; Schigl, B.; Leitner, A. (Hrsg.) (2014). Wann sind wir gut genug? Selbstreflexion, Selbsterfahrung und Selbstsorge in Psychotherapie, Beratung und Supervision. Beltz Juventa, Weinheim

Hinterwallner, H.; Gerlich, K.; Frank, C. (2014). Macht Selbsterfahrung europareif? Psychotherapeutische Ausbildungsgänge im Licht nationaler und internationaler Qualifikationsrahmen. In: Wann sind wir gut genug? Selbstreflexion, Selbsterfahrung und Selbstsorge in Psychotherapie, Beratung und Supervision: 106-119, Beltz Juventa, Weinheim und Basel

Leitner, A.; Gahleitner, S.; Märtens, M.; Schigl, B.; Gerlich, K.; Liegl, G.; Hinterwallner, H.; Koschier, A., Frank, C. (2014). Die Rolle der Selbsterfahrung in der Psychotherapieausbildung. Endbericht. Edition Donau-Universität, Krems an der Donau

Vorträge

Developing skills through personal self-awareness work? Suggestions for training as life-long learning based on a qualitative study

8th European Conference on Psychotherapy Research, Klagenfurt, Österreich, 25.09.2015

How many sessions are enough? Personal therapy in the context of psychotherapy training in Austria

46th Annual SPR International Meeting, 26.06.2015

Ist Selbsterfahrung noch zeitgemäß? – Selbsterfahrung im Rahmen der Psychotherapieausbildung. Ergebnisauszüge aus dem Forschungsprojekt "Qualitätsmerkmal oder Mythos? Zur Rolle der Selbsterfahrung..."

Tagung der LehrtherapeutInnen des Fachspezifikums Integrative Therapie, Donau-Universität Krems, 20.02.2015

Selbsterfahrung - ein schwer fassbares Phänomen?

Tagung Praxisorientierte Psychotherapieforschung, Gesundheit Österreich GmbH & BM f. Gesundheit, Wien, 07.11.2014

Selbsterfahrung - ein schwer fassbares Phänomen?

Tagung Praxisorientierte Psychotherapieforschung, Gesundheit Österreich GmbH & BM f. Gesundheit, Wien, 07.11.2014

Ein unfassbares Phänomen? Zur Bedeutung der Selbsterfahrung in der Psychotherapieausbildung.

11. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie, 25.04.2014

Does personal therapy (individual coaching) in psychotherapy training prevent psychotherapy integration? Personal therapy in the context of psychotherapy training in Austria

SEPI Conference Montréal, 12.04.2014

Kann man Selbstreflexion selbst reflektieren? Über die Schwierigkeiten, Selbsterfahrung messbar zu machen

10. Kremser Tage, 31.05.2013

Never enough? Personal therapy in the context of psychotherapy training in Austria.

43rd Annual Meeting of the Society for Psychotherapy Research, Virginia, USA, 23.06.2012

Warum reicht sie nie? Die Selbsterfahrung/Eigentherapie in der Psychotherapieausbildung

10. Tagung der ÖGP, 13.04.2012

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK