Summer School 2020

Die Sommer-Akademie im August 2020

Programm

26. August       

09:15 - 10:00

Begrüßung: Univ.-Prof. Dr. Gerald Steiner - Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung

Keynote: Georg Jocham ("Schneller Entscheidungen bekommen - der unterschätzte Erfolgsfaktor in der Digitalisierung")

10:00 - 10:45

Get-together beim Frühstück (Foyer des Audimax)

10:45 - 14:45

(12:15 - 13:15 Mittagspause)

Vorstellung der Workshops (je 45 Min.):

  1. Digitale Zielgruppenansprache in unterschiedlichen Generationen (Nowak)
  2. Rechtliche Aspekte der datengestützten Unternehmensführung (Appl/Homar)
  3. Schöpferisches Agieren in der digitalen Unternehmenswelt (Schüller)
  4. Praxisforschung zum Security Controlling (Harrer)
15:00 - 17:15

Interaktiver Impuls

„Hören.Fühlen.Erleben. Sprich dich weiter!“ (Oberreiter/Triebe/Janos)

ab 18:00

Abendprogramm 

Kamingespräch zum Thema "Mehr Nachhaltigkeit und Body Positivity beim Kleiderkauf durch Social Shopping App Show my Size" mit Etienne Koo (Gründerin und CEO twinster)

 

Programmübersicht

Workshop-Inhalte im Detail

"Digitale Zielgruppenansprache in unterschiedlichen Generationen"

Session 1, 27., 28. August 2020, jeweils 09:15 - 17:15, 2-tägiger Workshop

Vortragende: Rosemarie Nowak


Die Digitalisierung beschleunigt nicht nur die Kommunikation, sie erschwert auch, die eigene Zielgruppe zu kennen und diese erfolgreich anzusprechen. In Non-Profit-Organisationen, Klein- und Mittelbetrieben oder großen Konzernen stehen Kommunikatoren vor dem gleichen Problem. Das Wissen über die Eigenschaften der Generationen erleichtert die Vorgangsweise. Werden darüber hinaus die Charakteristika der Personen in der Zielgruppe unter die Lupe genommen und Personas erstellt, erhält die anonyme Zielgruppe ein Gesicht. So können Kommunikationsmaßnahmen maßgeschneidert werden. In dieser Lehrveranstaltung beschäftigen wir uns mit den Eigenschaften der Generationen und der Persona-Erstellung, um digitale Kommunikationsmaßnahmen ableiten zu können.

"Rechtliche Aspekte der datengestützten Unternehmensführung"

Session 2, 27., 28. August 2020, jeweils 09:15 - 17:15, 2-tägiger Workshop

Vortragende: Clemens Appl/Philipp Homar


Die Digitalisierung hat nahezu alle unternehmerischen Bereiche durchdrungen und bietet zahlreiche Chancen zur Steigerung von Effizienz und Innovationskraft in Unternehmen. Dieser Summerschool-Workshop widmet sich den rechtlichen An- und Herausforderungen an eine datengestützte Unternehmensführung. Dabei werden allgemeine unternehmensrechtliche, datenschutzrechtliche sowie immaterialgüterrechtliche Aspekte verschränkt und anwendungsnah dargestellt. Im Fokus liegen 3 Themenkomplexe: a) Voraussetzungen für die Nutzung unternehmensinterner und -externer Datenquellen, b) Einsatz KI-basierter Technologien im Rahmen unternehmerischer Entscheidungsprozesse sowie c) Haftung und Verantwortung für den Einsatz neuer Technologien in der Unternehmensführung.

Der Workshop richtet sich primär an Unternehmer/innen, mit Managementaufgaben betraute Mitarbeiter/innen, Ausübende beratender Berufe sowie an Interessierte, die bereits erste Erfahrungen in diesem Themenfeld sammeln konnten und ihr Wissen vertiefen möchten.

Die Teilnehmer/innen am Workshop sind eingeladen, mögliche Fragen, Anregungen oder Themenfelder vorab per E-Mail an ipmi@donau-uni.ac.at an die Workshopleiter zu übermitteln. Dies ermöglicht es, den Workshop eng an den Bedürfnissen der Teilnehmer/innen zu orientieren.

"Schöpferisches Agieren in der digitalen Unternehmenswelt"

Session 3, 27., 28. August 2020, jeweils 09:15 - 17:15, 2-tägiger Workshop

Vortragende: Andrea Schüller


Digitalisierung erfährt durch die Corona Pandemie gerade einen besonderen Imple­mentierungs­schub in allen Arbeits- und Lebensbereichen. Wir erleben den Wandel im Wandel im Wandel... Wie Sie in dieser Zeitenwende schöpferisch agieren, ist Fokus dieses Workshops. Anstatt schwindlig, paralysiert oder hypnotisiert durch komplizierte Technik oder zwischenmenschliche Beeinflussungen und Hypes zu agieren, folgen wir der Frage, wie Sie Ihre bisherigen Fähigkeiten und neue digitale Kulturtechniken integrieren und für die Mitgestaltung schöpferischen Wandels in Unternehmen zur Geltung bringen können.

Schöpferisch agieren ist die Kompetenz, aus einer inneren Verbindung heraus Schritte in Unbekanntes zu gehen und dabei Gegensätze, Spannungsfelder, Widersprüche kreativ zu transformieren und daraus neue Arbeitsweisen, Produkte, Strukturen, Organisationskulturen, Lebensweisen ... zu generieren.

Der Gegensatz analog & digital steht dabei im Zentrum: Wie schaffen Sie fruchtbare Verbindungen zwischen Ihrem Verstand, Ihren Sinnen, digitalen Medien und Möglichkeiten und Handlungen? Digitalisierung erweitert unsere Sinne und Handlungsmacht. Wir können auf vielen „Frequenzbereichen“ handeln und in neue äußere Formen schlüpfen.

Digitale Transformation braucht wache Menschen.

Was wir sonst in historischen TV-Dokus oder Filmen sehen, erleben wir gerade: Wir alle gestalten diese neue Ära live mit. Welche Rolle wollen Sie spielen? Wie gut ist Ihr analog-digitales Navi dafür gerüstet? Wie wollen Sie in Ihrem Wirkungsradius Technologie und die ersehnte neue Menschlichkeit in Unternehmen zu etwas Neuem verbinden, noch bevor die Sensibilisierung dafür durch die Corona-Pandemie in unseren Herzen verblasst? Freuen Sie sich auf einen lebendigen Workshop!

"Praxisforschung zum Security Controlling"

Session 4, 27., 28. August 2020, jeweils 09:15 - 17:15, 2-tägiger Workshop

Vortragender: Jürgen Harrer


Ein Security Controlling, das auf Kosten- und Leistungstransparenz im Bereich der Unternehmenssicherheit abzielt, gibt es bereits in vielen Unternehmen. Allerdings – so die bisherigen Erkenntnisse aus der empirischen Forschung – häufig eher implizit und wenig strukturiert.

Im Verlauf von zwei Workshop-Tagen wollen wir uns mit verschiedenen Best Practices und einer sinnvollen Strukturierung für das Security Controlling befassen.

Schwerpunkt der beiden Tage soll es sein, gemeinsam in einem pragmatischen Ansatz betriebswirtschaftliche Sicherheitsforschung zu betreiben, um neue Erkenntnisse zum Thema Security Controlling zu generieren (1. Tag: Sicherheitsmessung, 2. Tag: Wertbeitragsermittlung).

Nutzen Ihrer Teilnahme:

  • Sie verstehen die Grundlagen und Rahmenbedingungen von Sicherheitsmessung und Wertbeitragsermittlung im Unternehmen
  • Sie erkennen die Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Performance Indikatoren und wie Sie sinnvolle Kennzahlen systematisch nutzen können
  • Sie sind in der Lage, ein erstes Basiskonzept zur Sicherheitsmessung und Wertbeitragsermittlung für die eigene Sicherheitsorganisation zu entwerfen 


"Hören.Fühlen.Erleben.

Sprich Dich weiter!"

Interaktiver Impuls, 26. August 2020, 15:00 - 17:15

Vortragende: Edith Oberreiter, Nika Triebe, Zsolt Janos

Alchemie der Rhetorik

Weil Worte Menschen verführen!

Kundentermine, Meetings, Pressegespräche & Verhandlungen sind der Herzschlag des Unternehmens. Viel Zeit, Geld und Energie wird hier investiert. Sie sind das Gesicht, das nach außen gezeigt wird – der Erfolg oft ungewiss. Das muss nicht sein!

Systematische Vorbereitung, Professionalität und rhetorische Expertise erlauben Ihnen bewusst Akzente in Ihrer Kommunikation zu setzen und unterstützen Ihren Erfolg. Moderieren Sie selbst, dann sparen Sie Zeit und Geld. Gleichzeitig gewinnen Sie Glaubwürdigkeit.

Kopfkino

Weil Geschichten die Welt verändern!

Stell Dir vor, Du schlenderst am Abend im Wiener Prater. Bunte Lichter überall, Taxis hupen, Menschen lachen. Von allen Richtungen Musik, Stimmen und Lärm. Du stehst in der Mitte.
Und plötzlich: Stille. Nichts.

Wollen Sie wissen, was dann passiert ist? Durch Geschichten gewinnen Sie sofort die Aufmerksamkeit anderer Menschen. Leichter als durch nüchterne Informationen. Die Zuhörer werden ein Teil der Geschichte, so ist die Botschaft leicht zu begreifen. Einziger Stolperstein: fesselnd sollte die Geschichte sein.

Tatendrang

Weil Erfolge zählen!

Lohnende Gedanken, schöne Worte – ohne Umsetzung bleiben es leere Kilometer. Wenn nicht Taten folgen, verpuffen motivierende Reden und gut gemeinte Ratschläge. Der Unterschied zwischen echten Vorbildern und oberflächlichen Blendern liegt in der Handlungsstärke – im Mut, klare Zeichen zu setzen. Wer seine Worte auch lebt, kann andere Menschen führen und beflügeln.

Innovation oder Resignation? Es kommt auf Ihr Tun an! Erleben Sie 5 Kompetenzen, die Sie vom Träumen ins Machen bringen.

 

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK