Reges Interesse am Webinar über die Rechtsfolgen der Corona-Krise

Follow-up-Veranstaltungen werden auf einzelne Bereiche im Detail eingehen

02.04.2020

Rund 300 TeilnehmerInnen sind am 1. April 2020 der Einladung zum Webinar des Departments für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems gefolgt. Rechtsanwalt Dr. Clemens Völkl beleuchtete in dieser Online-Veranstaltung mit dem Titel „COVID-19 – Rechtsfolgen und notwendige Maßnahmen für Unternehmen“ die rechtlichen Auswirkungen der Corona-Krise.

Thematisch spannte er einen weiten Bogen von den COVID-19-Gesetzen, über arbeitsrechtliche Implikationen bis hin zu Auswirkungen im Versicherungsrecht. Im Anschluss an jeden thematischen Block hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Webinars die Möglichkeit, Dr. Völkl ihre zahlreichen Fragen zu stellen.

Die große Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzte sich zusammen aus Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, Studierenden und Alumni der Donau-Universität Krems, Vortragenden des Departments sowie zahlreichen Gästen aus der interessierten Öffentlichkeit.

Aufgrund der überaus positiven Resonanz zum Webinar wird es darüber hinaus Follow-up-Veranstaltungen zu einzelnen, aufgrund der Corona-Krise besonders betroffenen Bereichen, wie etwa dem Arbeits- oder Versicherungsrecht, geben. Über die folgenden Veranstaltungen informieren wir Sie auf der Homepage des Departments für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen.

Tags

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK