Partizipation als zentraler Erfolgsfaktor für Transformation

mit Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller und Dr. Annemarie Felder

Termin: Freitag, 27. Mai 2022, 9.30 - 17.30 Uhr

Ort: Kardinal König-Haus, 1130 Wien-Lainz (U4 Hietzing, Straßenbahn 60 bis Jagdschlossgasse)

Thema

Der transformative Wandel, den die Klima- und Biodiversitätskrise erfordert, ist auf Unterstützung durch die breite Bevölkerung angewiesen. Er erfordert neue Formen der Beteiligung und des Gesprächs, wie wir die notwendige Wende in Richtung Dekarbonisierung und Nachhaltigkeit kollektiv schaffen können. Es geht es um einen neuen Weg der Mitverantwortung und Co-Kreation, der eine innovative Ergänzung der repräsentativen Demokratie und eine Alternative zur „Zuschauerdemokratie“ darstellt. 

Am Vormittag werden die Potenziale, Herausforderungen und Grenzen einer solchen Partizipationskultur behandelt und anhand konkreter Beispiele erläutert. Am Nachmittag wird eine spezielle Methode vorgestellt und praktisch erprobt, die solche Beteiligungs- und Dialogprozesse fördert: die Moderationsmethode „Dynamic Facilitation“. Sie greift Erkenntnisse aus der Hirnforschung, Motivationstheorie und Transformationsforschung auf. Mit ihr wird ein Raum geöffnet, in dem Gruppen gemeinsam kreativ und zeitgleich Herausforderungen, Fragen, Lösungen, Ideen, Bedenken und Informationen zu einem Thema erarbeiten.

Referentinnen

Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller: Studium empirische Kulturwissenschaft in Graz. Seit 1997 im Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung, Amt der Vorarlberger Landesregierung tätig; Expertin für Sozialkapital und Nachhaltigkeit/Enkeltauglichkeit; langjährige Erfahrung in Gemeinde- und Regionalentwicklungsprozessen; zahlreiche Vortragstätigkeiten u.a. Forum Alpbach, Club of Vienna, Hochschule Liechtenstein (Nachdiplomstudium Change Management), Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, FH Vorarlberg in Dornbirn.

Dr. Annemarie Felder: Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlerin, Prozessberaterin für Gemeinde- und Regionalentwicklung, systemische Supervisorin; seit 2012 Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Vorarlberg; Weiterbildung in gemeinschaftsbasierter Konfliktlösung, Art of Hosting, Dynamic Facilitation. Seit 2010 Moderation von 15 Bürgerräten auf Gemeindeebene und acht landesweiten Bürgerräten zu den Themen „Bildung“ (2013), „Asyl- und Flüchtlingswesen“ (2015), „Jugend“ (2016), „Umgang mit Grund und Boden" (2017), „Mobilität“ (2018), „Zukunft der Landwirtschaft“ (2019), „Inklusion“ (2020) und „Klimazukunft“ (2021) in Vorarlberg.

Kooperation

Programm

9.30 Uhr: Einstieg, Vorstellung

 

10.00 Uhr: Einführungsvortrag „Beteiligung – Transformation – Demokratie. Vom lästigen Bürger zur mündigen Mitverantwortung

  • Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller, Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (FEB) der Vorarlberger Landesregierung, Bregenz

 

12.30 Uhr: Mittagessen

 

14.00 Uhr: Einführung in die Moderationsmethode „Dynamic Facilitation“; praktische Übung in Kleingruppen

  • Dr. Annemarie Felder, „felderprojekte“, Bregenz

 

17.30 Uhr: Ende

Literatur

Patrizia Nanz/ Charles Taylor/ Madeleine Beaubien Taylor: Das wird unsere Stadt. Bürger:innen erneuern die Demokratie. Aus dem Englischen von Rita Seuß. Hamburg: Edition Körber, 2022 (109 Seiten; Euro 14,00)

Carole Pateman: „Participatory Democracy Revisited. APSA Presidential Address”: Perspectives on Politics Vol. 10 (March 2012), No. 1, 7-19.

Matthias zur Bonsen: Einführung Dynamic Facilitation (2007)

Jim Rough: Overview Dynamic Facilitation

Was ist “Dynamic Facilitation”?  https://dynamicfacilitation.org/dynamic-facilitation/

Philippe Nerval: „Ratlos in die Zukunft?“ Standard 4.4.2022, 19 (über Institutionalisierung von Bürgerräten)

Holacracy: Ein revolutionäres Management-System für eine volatile Welt (Brian J. Robertson, 2016)

Reinventing Organizations visuell: Ein illustrierter Leitfaden sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit (Frederic Laloux , Etienne Appert, et al., 2016)

Reinventing Organizations: Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit (Frederic Laloux, 2015)

Organisatorische Informationen

Teilnahmegebühr

€ 90,00 inkl. Unterlagen und Pausenverpflegung, ohne Mittagessen.

Ermäßigt: € 65,00 für SchülerInnen, junge Studierende, Lehrlinge, MitarbeiterInnen und Alumni-Club-Mitglieder der Universität für Weiterbildung / Donau-Universität Krems sowie Personen in sozial prekärer Situation. Freiplatz v.a. für junge KlimaschutzaktivistInnen auf Anfrage.

Mittagessen (dreigängiges Mittagsbuffet) ist im Haus möglich. Bitte kaufen Sie an der Rezeption einen Essensbon um € 13,90.

Eine Stornierung mit Kostenrückerstattung ist bis 20. Mai 2022 möglich.

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen.

 

Form des Seminars

Präsenzseminar

Anmeldung

Information und Kontakt

Zum Anfang der Seite