Co-Creation - Gemeinschaftliche und schöpferische Lösungsfindungen in Entwicklungsprojekten und -prozessen gestalten

Termin: Dienstag, 21. März 2023, 9.30 - 17.00 Uhr

Ort: Kardinal König-Haus, 1130 Wien-Lainz (U4 Hietzing, Straßenbahn 60 bis Jagdschlossgasse)

Thema

„Was wir brauchen ist ein Denken,
das einem lebendigen Netz gleicht,
das Leben und seine Entfaltung simuliert
und uns in verschiedenen Graden verbindet
statt gegeneinander auszuspielen.“

Petra Bock, Der entstörte Mensch

Je komplexer weltweite Wirkungskreisläufe werden, desto stärker spüren wir, wie untrennbar wir miteinander verbunden sind. Dies kann Abhängigkeiten und Ängste hervorbringen, zugleich aber auch große Chancen und Möglichkeiten eröffnen. Wie kann das Wissen der Vielen gemeinsam mit Expertenwissen zu guten Lösungswegen zusammenfinden? Wie kann es gelingen, das Bewusstsein dafür zu erweitern? Studien und Praxisbeispiele zeigen uns ein weites Spektrum dazu auf.

Wie gelingt Co-Creation im Zusammenleben, zum Beispiel in konkreten Projekten? Die „Projektschmiede“ als praktische Anwendungsmethode erweitert das Anwendungswissen. Mit zwei konkreten Beispielen der Teilnehmenden wird eine Projektschmiede praktisch erlebt.

Referentinnen

Dr. Kriemhild Büchel-Kapeller: Studium empirische Kulturwissenschaft in Graz und Lehrbeauftragte. Seit 1997 im Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung, Amt der Vorarlberger Landesregierung tätig; Expertin für Sozialkapital und Nachhaltigkeit/Enkeltauglichkeit; langjährige Erfahrung in der Begleitung von Gemeinde- und Regionalentwicklungsprozessen; zahlreiche Vortragstätigkeiten u.a. Forum Alpbach, Club of Vienna, Hochschule Liechtenstein (Nachdiplomstudium Change Management), Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, FH Vorarlberg in Dornbirn, Universität für Weiterbildung Krems.

Dr. Annemarie Felder: Studium Wirtschafts- und Sozialwissenschaft in Wien und Lehrbeauftragte. Erwachsenenbildnerin mit langjähriger Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung im Engagementbereich, Lehrbeauftragte an der FH Vorarlberg, Prozessberaterin für Gemeinde- und Regionalentwicklung, Planung und Moderation von Entwicklungsprozessen, Organisations- und Personalentwicklung in Industrie und Wirtschaft, systemische Supervisorin und Coach mit Praxis in Bregenz; www.felder.cc

Literatur

Georg Michalik: Co-Creation. Die Kraft des gemeinsamen Denkens. Verlag Schäffer-Poeschel, 2020.

Venkat Ramaswamy/ Francis Gouillart: The Power of Co-Creation. Verlag Free Press, 2010.

James Surowiecki: Die Weisheit der Vielen. Verlag Plassen, 2005.

Hans-Werner BormannMarcus Benfer / Gabriela Bormann: Change durch Co-Creation: So verdoppeln Sie den Erfolg Ihrer Transformationsprojekte. Verlag Campus 2019.

Andri HinnenGieri Hinnen: Change it! 21 kreative Anstiftungen, die ganze Welt, jede Organisation und sogar sich selbst zu verändern. Verlag Murmann 2022. 

Kooperation

Organisatorische Informationen

Teilnahmegebühr

€ 120,00 inkl. Pausenverpflegung, ohne Mittagessen.

Ermäßigte Teilnahmegebühr für Studierende, Schüler, Lehrlinge auf Anfrage unter ernst.fuerlinger@donau-uni.ac.at.

Mittagessen (dreigängiges Mittagsbuffet) ist im Haus möglich. Bitte kaufen Sie an der Rezeption einen Essensbon um € 13,90.

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen.

Anmeldung

Information und Kontakt

Zum Anfang der Seite