Dr. Martina Kalser-Gruber

Donau-Universität Krems

Martina Kalser-Gruber

Zur Person

Ausbildung

 

  • seit 2018 Donau-Universität Krems, Master-Programm "Kommunikation und Management"
  • 2007-2010  Universität Wien, Doktoratsstudium Musikwissenschaft; Dissertation: Die Vereinigten Bühnen Wien und ihre Musicalproduktionen.
  • 2003-2006  Universität Wien, Diplomstudium Musikwissenschaft. Diplomarbeit: Die Jugendmusikkapelle Irnfritz
  • 2002-2010  Universität Wien, Diplomstudien Rechtwissenschaften, Romanistik sowie Theater, Theater-, Film- und Medienwissenschaft
     

 

Beruflicher Werdegang

 

  • seit 2019      Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department für Kunst- und Kulturwissenschaften    
  1. 2014-2019    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Angewandte Musikforschung, Sammlung Mailer / Strauss Archiv
  • 2011 – 2013  NÖ Tonkünstler BetriebsGes.m.b.H. bzw Musikfestival Grafenegg – Künstlerisches Betriebsbüro
  • 2009 – 2011  ORF Landesstudio NÖ – TV- und Hörfunk-Archiv, Regieassistenz „NÖ heute“, Publikumsservice, Musikredaktion
  • seit 2010       Verfassen von Programmtexten, Rezensionen etc.

 

Forschungsgebiete

 

  • Unterhaltungsmusik im 19. Jahrhundert (Schwerpunkt: Musik der Strauss-Dynastie, vor allem Josef Strauss)
  • Unterhaltendes Musiktheater (Schwerpunkt: Musical)
  • Blasmusiktradition (in Österreich)
  • Kommunikation im Kultursektor

 

 

Aufgabenbereiche

 

  • Betreuung der Sammlung Mailer / Strauss Archiv
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

Netzwerke

 

  • ÖGMW - Österreichische Gesellschaft für Musikwissenschaft
  • Gesellschaft für Musikforschung
  • Freundeskreis des Deutschen Musicalarchivs
  • diverse (internat.) Strauss-Gesellschaften

Publikationen (Auszug Forschungs­datenbank)

Gruber, M. (2017). A Celebration of the Music of Rodgers & Hart and Rodgers & Hammerstein. Grafenegg Festival, Programmheft des Grafenegg Festivals, Grafenegg: 2017

Gruber, M. (2017). Rezension: Philip Glass / Nico Muhly - Angela Chun, Jennifer Chun: In the Summer House / Mad Rush. Österreichische Musikzeitschrift, 3/2017: 0

Gruber, M. (2017). Geschichten und Tänze aus dem Alten Wien. Grafenegg Festival, Programmheft des Grafenegg Festivals, Grafenegg: 2017: 0

Gruber, M. (2017). Rezension: Sebastian Bolz, Moritz Kelber, Ina Knoth, Anna Langenbruch: Wissenskulturen der Musikwissenschaft: Generationen - Netzwerke - Denkstrukturen . Österreichische Musikzeitschrift, 3/2017: 0

Gruber, M. (2017). Rezension: Olga Neuwirth. Original Soundtrack to Goodnight Mommy - Ich seh Ich seh. Österreichische Musikzeitschrift, 2/2017: 0

Gruber, M. (2016). Rezension: Sabine Coelsch-Foisner/Joachim Brügge (Hg.): My Fair Lady – eine transdisziplinäre Einführung. Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, e-Journal für wissenschaftliche Rezensionen, 2, Wien

Pötsch, M. (2015). The Essential Philharmonics. Grafenegg, Programmheft des Grafenegg Festivals, 2015, Grafenegg Festival, Grafenegg

Pötsch, M. (2015). Die Welt der Brass Bands. Grafenegg Festival, Programmheft des Grafenegg Festivals, 2015, Grafenegg Festival, Grafenegg

(2010). Die Legende von der heiligen Elisabeth. Theater an der Wien, Programmheft Osterklang Festival, Theater an der Wien, Wien

Vorträge (Auszug Forschungs­datenbank)

"Vendiamo la musica copiosa, quando i cuori ancora sono caldi!" - Das Geschäft der Musikverlage mit der Operette

Tanz-Signale 2019, Wien, 16.03.2019

Eduard Strauss I. – die Bedeutung seiner eigenen Kompositionen im Konzertleben damals und heute

Tanz-Signale 2016 "1916 - Kein Ende einer Epoche! 100. Todestag von Kaiser Franz Joseph und Eduard Strauss , 11.03.2016

Monarchie als Stoffvorlage im Musical

Jahresmeetings des Freundeskreises des deutschen Musicalarchivs, 21.11.2015

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK