Zur Person

Barbara Mataloni ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department für Europapolitik und Demokratieforschung der Donau-Universität Krems und Doktorandin am Institut für Soziologie der Universität Wien. Zu ihren Forschungsinteressen zählen die Teilhabemöglichkeiten verschiedener sozialer Gruppen, individuelle und gesellschaftliche Wandlungsprozesse sowie Methoden in der empirischen Sozialforschung. Im Rahmen ihres Dissertationsprojekts hat sie an der Entwicklung eines Messinstruments für Survey-Forschung gearbeitet, das ihr ermöglicht das handlungsraumerweiternde Potential von Freizeit im Alltag Jugendlicher zu analysieren. Sie hat einen Master in Menschenrechte abgeschlossen und konnte Lehrerfahrungen an der Universität Wien sammeln.

Zum Anfang der Seite