MitarbeiterInnen

Servicecenter für Internationale Beziehungen

Als Universität für Weiterbildung bietet die Donau-Universität Krems ihren MitarbeiterInnen zahlreiche Möglichkeiten, mobil zu werden. Die Mobilität von Hochschulpersonal ermöglicht die Entwicklung und Reifung von internationalen Fähigkeiten sowie den Austausch von Wissen und Erfahrungen im Bereich der Lehre, Forschung und Administration über geografische Grenzen hinaus. Mobiles Personal trägt maßgeblich zur Internationalisierung unserer Hochschule bei und führt zu einem fruchtvollen und anregenden Austausch innerhalb des internationalen Kollegiums und Studierendenschaft.

Zwei Damen gehen in der Brücke der Donau-Universität Krems auf die Kamera zu
©
Walter Skokanitsch

Lehrendenmobilität

Lehrenden steht die Möglichkeit offen, an unseren Partner-Hochschulen zu lehren, sich mit internationalen KollegInnen zu vernetzen und Wissen und Erfahrungen in ihrem Fachbereich auszutauschen. Des Weiteren können Lehrende und administratives Personal der Donau-Universität Erasmus+ Mobilitäten zu Fortbildungszwecken, zum Beispiel durch die Teilnahme an Summer Schools, Works Shops, Job Shadowings etc., absolvieren. Mobile Personen kehren mit neuen Einblicken und Erfahrungen von ihren Auslandsaufenthalten an die Donau-Universität zurück und bereichern so den Arbeitsalltag, die Kollegenschaft sowie die Studierenden.
Incoming Personal ist an der Donau-Universität herzlich willkommen. Es ermöglicht unseren Studierenden, denen sich aufgrund ihres speziellen Profils oft keine weitreichenden Chancen auf internationale Mobilitäten erschließen, an ihrer Heimatuniversität internationale Eindrücke im Sinne von „Internationalisation at home“ zu gewinnen, sowie unseren MitarbeiterInnen neue Erfahrungen zu sammeln und frische Inputs zu erhalten.

Outgoing

Personalmobilität zu Unterrichts- oder Fortbildungszwecken im Rahmen von Erasmus+

Im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ wird die Mobilität von Personal gefördert um:

  • Das Lehrangebot von Hochschulen zu erweitern und fördern
  • Studierenden die Nutzung von Wissen und Fachwissen von wissenschaftlichen Lehrkräften aus den Hochschulen anderer europäischer Länder zu ermöglichen, welche nicht selbst an Mobilitätsprogrammen teilnehmen können
  • Wissen- und Erfahrungsaustausch zu fördern
  • Kooperationen zu schaffen

Alle an der Donau-Universität Krems angestellten LektorInnen sind zu einer Erasmus+ Mobilität an einer Partneruniversität berechtigt. Ein Partnerschaftsabkommen mit der aufnehmenden Institution muss vorliegen. Mobilitäten für Fortbildungszwecke benötigen kein Partnerschaftsabkommen als Grundlage und können an jeglichen Universitäten, Bildungseinrichtungen oder Organisationen innerhalb der Programmländer absolviert werden. Eine Mobilität muss mindestens zwei Tage und maximal zwei Monate dauern. Während einer Mobilität muss die mobile Person mindestens acht Stunden pro Woche unterrichten bzw. an einer Fortbildung teilnehmen (diese Mindestanforderung gilt auch bei Mobilitäten unter einer Woche). Ausschließliche Reisetage bleiben bei der Berechnung der Mindestaufenthalte unberücksichtigt.

Sollten Sie an einer Mobilität unter Erasmus+ interessiert sein, steht Ihnen das Servicecenter für Internationale Beziehungen gerne unterstützend zur Seite.
Wir bitten Sie, Ihre Mobilitätsanliegen vorerst mit Ihrer Departmentleitung abzuklären. Anschließend erhalten Sie im Servicecenter für Internationale Beziehungen alle für Erasmus+ notwendigen Antragsformulare. Um Ihre Mobilität über Erasmus+ fördern zu können, benötigen wir ein schriftliches Einladungsschreiben der aufnehmenden Institution/Organisation (eine E-Mail des Partners ist ausreichend).

Zu Ende Ihrer Mobilität lassen Sie sich vom Partner eine Confirmation of Stay ausstellen, die Ihre Anwesenheit bestätigt.

Folgende Dokumente erhalten Sie im Servicecenter für Internationale Beziehungen:

  • Vorausgefüllten Dienstreiseantrag
  • Mobility Agreement for Teaching/Training
  • Grant Agreement
  • Vorlage Confirmation of Stay

Unterstützung und Beratung

Bei Fragen steht Ihnen das Servicecenter für Internationale Beziehungen gerne zur Seite.

Incoming

Der Aufenthalt und Unterricht/Training von Hochschulpersonal anderer europäischer Institutionen bieten wertvolle Einblicke und Denkanstöße für unsere Studierenden und auch unsere Kollegenschaft. Der Austausch mit Fachpersonal aus anderen europäischen Ländern bildet den Grundstein für fruchtvollen Erfahrungsaustausch in Lehre, Forschung und Administration. Internationale HochschulmitarbeiterInnen sind herzlich willkommen, eine Mobilität an unserer Universität zu absolvieren. Sollten Sie den Wunsch haben, an unserer Institution im Zuge einer Erasmus+ Mobilität zu unterrichten oder zu lernen, so treten Sie bitte zuallererst direkt mit dem Department oder der Servicestelle Ihrer Wahl in Kontakt, um geeignete Termine zu koordinieren und um Ihr Mobilitätsprogramm festzulegen. Bei Fragen rund um Ihre Anreise und Ihren Aufenthalt, aber auch als EURAXESS Contact Point steht Ihnen das Servicecenter für Internationale Beziehungen unterstützend zur Seite.

Weitere Infos

erasmuslogo

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK