DEUTSCHENGLISH
Studienangebote Referenzen Graphische Sammlung Stift Göttweig - GSSG Archive of Digital Art - ADA Media Art Histories Textarchiv - MAH.org Forschung News und Veranstaltungen Volontariat / Traineeship Beirat Partner & Links Team

Univ.- Prof. Dr.habil.Dr.h.c. Oliver Grau, MAE

Leitung des Departments für Bildwissenschaften, Lehrstuhl für Bildwissenschaften

Univ.- Prof. Dr.habil.Dr.h.c. Oliver Grau, MAE

Büro
Trakt F, 1. Stock, Raum 1.104
Telefon
+43 (0)2732 893-2542
Fax
+43 (0)2732 893-4550
E-Mail

Homepage
http://www.donau-uni.ac.at/bild
Adresse
Donau-Universität Krems
Department für Bildwissenschaften
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems


Prof. Dr. Oliver Grau ist Inhaber des ersten Lehrstuhls für Bildwissenschaften im deutschen Sprachraum. Zahlreiche Vorträge und Auszeichnungen, bislang in 15 Sprachen übersetzt. Sein Buch zur Entwicklung von Medienkunst und Immerson Virtual Art: From Illusion to Immersion, MIT-Press 2003, erhielt über 120 Fachrezensionen und wurde bislang über 1200 Mal in wissenschaftlichen Publikationen zitiert, damit ist es die international meist zitierte kunsthistorische Monographie seit 2000. Weitere Bücher: Mediale Emotionen (Fischer 2005), MediaArtHistories (MIT-Press 2007), Imagery in the 21st Century (MIT-Press 2011), Museum and Archive on the Move (DE GRUYTER 2017). 2014 erhielt er für Verdienste in Forschung und Lehre, Bildwissenschaften, Medienkunstforschung einen Ehrendoktortitel und wurde 2015 in die Academia Europaea gewählt.

Forschungsschwerpunkte konzentrieren sich auf die Geschichte und Theorie von Medienkunst, Immersion und Emotionen sowie auf die Geschichte, Idee und Kultur von Telepresence und Artificial Intelligence, sowie im Feld Digital Hummanities die Entwicklung von Bild- und Videodatenbanken.

Weltweit bislang über 300 eingeladene Vorträge und Keynotes auf allen Kontinenten: u.a. in StanfordU, Berkeley, TATE, University of Westminster, Hong Kong CityU, Sorbonne, Freie Universität Berlin, University Melbourne, G20 Wirtschaftsgipfel Seoul, Louvre, Kulturprogramm Olympische Spiele Beijing/Tsinghua University, Georgia Tech, New School NY, Whitney Museum, Charkov National U, National Museum Brasilia, U Sao Paolo, Damaskus University, YonseiU Seoul, Art Center Garage Moskau, Warburg Haus Hamburg, Ars Electronica, Transmediale, DEAF, ISEA, CIHA, Herzog Ulrich Bib. Wolfenbüttel, UC London, Haus der Kulturen der Welt Berlin, Millenium Museum Beijing, National U. Singapore, Universität Heidelberg, Chuo U. Tokio, Ann Arbour, Universidad Nacional de Colombia, "Nobelpreisträger Vortragszyklus" POSTECH, York U Toronto, ÖNB Wien, UBC Vancouver, Goethe Buenos Aires, National U. Bogota, Moderna Museet Stockholm, Chicago Arts Inst., Akademie der Künste Berlin, ARCO Madrid, DukeU uvm. Seit 1996 werden eingeladene Vortragsreisen durch das Goethe Institut unterstützt und multipliziert, seit 2006 zudem durch das Austrian Culture Forum.

Über seine Forschungen berichteten Medien wie: FAZ, Tagesspiegel, ORF, Wall Street Journal, NZZ, Süddeutsche Zeitung, Standard, Nature, Süddeutscher Rundfunk, SFB, Berliner Zeitung, Die Presse, Stuttgarter Zeitung, Deutschlandfunk, Wired, Scientific American, European Photography, Museums Journal, Svenska Dagbladet, Syrian Arab News SANA, Estado de Sao Paulo u.a
Grau leitete weitere Projekte des FWF, ARC, VW, EU, BBAW u.a. Maßgeblich war er für die Entwicklung der internationalen Masterprogramme MediaArtHistories, MA, Crossmedia, MSc und Bildwissenschaften, Media Arts Cultures (Erasmus+) verantwortlich.

Grau entwickelte neue wissenschaftliche Digitale Arbeitsinstrumente für die Geisteswissenschaften/Humanities, so leitete Grau das Projekt Immersive Kunst der Deutschen Forschungsgemeinschaft, dessen Team seit 1998 die erste internationale Datenbank für Digitale Kunst (www.digitalartarchive.at) entwickelte, die nun der Donau-Universität Krems fortgeführt wird. Weiterhin entwickelte er die Datenbank der Graphischen Sammlung Göttweig, Österreich´s größte private graphische Sammlung, die 30.000 Druckgrafiken von Dürer bis Klimt beinhaltet (www.gssg.at).

Von 1998 - 2005 lehrte und forschte Grau an der Humboldt Universität Berlin und war als Professor bei verschiedenen internationalen Universitäten tätig. Er fungiert als Beirat internationaler Fachzeitschriften und Institute (siehe unten) und wurde 2000 zum Mitglied der Young Academy der Berlin-Brandenburger Akademie der Wissenschaften und der Leopoldina gewählt. Grau ist Gründungsdirektor von Refresh! First International Conference Series on the Histories of Media Art, Science, and Technology, Banff 2005, Berlin 2007, Melbourne 2009, Liverpool 2011, Riga 2013, Montreal 2015, Krems/Wien 2017, Aalborg 2019.

www.mediaarthistory.org.
Archive of Digital Art
www.mediaarthistory.org
Datenbank Graphische Sammlung Stift Göttweig

Aktuelle Vorträge und Keynotes / Auswahl
  • FRANKFURT: Deutsche Nationalbibliothek, Konferenz zur Bewahrung digitalen kulturellen Erbes, 28./29.11.2018
  • BERLIN: EVA, ELEKTRONISCHE MEDIEN UND KUNST, KULTUR, GESCHICHTE | KONFERENZ 7.-9. 11. 2018
  • CHICAGO: School of the Art Institute (SAIC), 1.11. 2018
  • TYUMEN Institut for Social Sciences and Humanities of Tyumen State University 11.10. 2018
  • TOMSK Tomsk State University, Institute for Arts and Culture, 9.10. 2018
  • FLORENZ: EVA 2018, Electronic Imaging in the Visual Arts: International Conference, University of Florence, 9.-10.5. 2018
  • BRÜNN: Masaryk University, Faculty of Arts, 11.4. 2018
  • SINGAPORE, Nanyang Technological University, ‘Multiverse’ Symposium, Keynote 2/2018
  • KÖLN, Museum Ludwig & Wallraf Richartz Museum, 16.01.2018, Kinosaal Museum Ludwig.
  • INNSBRUCK, Universität Innsbruck, Digital Humanities Austria, 12 Jahre Digital Humanities in Forschung und Lehre am DBW, 6.12.2017
  • WIEN, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Re:Trace, Round Table, Six decades of Digital Arts & museums - a new infrastructure, 25. 11. 2017.
  • HANNOVER, NDR Kultur, KunstFestSpiele Herrenhausen, "Die Kunst und das Digitale", 4. Mai 2017 (Vortrag und Podium).
  • MÜNCHEN, Festival KINO DER KUNST, 20. April 2017, Symposiumsvortrag.
  • BANGKOK, International Conference on Humanities, Social Sciences and Education (ICHSSE), Januar, Keynote
  • JERUSALEM, Open University, eingelandener Abendvortrag, Nov. 2016
  • BERLIN, Gropius Bau Berlin, 18. Nov. 2016
  • CIHA BEIJING, International Art History Conference, 16.09.2016
  • CUENCA, Cuenca and its collections and archives of contemporary art, Keynote, 22.04.2016
  • BONN, Deutsche Forschungsgemeinschaft, 26.02.2016
  • BERLIN, Transmediale, Haus der Kulturen, 07.02.2016
  • GRAZ, Universität Graz Kunsthistorisches Institut, Abendvortrag, 16.12.2015
  • BUDAPEST, Museum Ludwig, MAPS Media Art Preservation Symposium, Keynote, 7.12.2015
  • WIEN, Challenges of Digital Art for our Societies, International Conference, lecture, MUMOK, Dec 4, 2015
  • PARIS, Institut National d'Histoire de l'Art (INHA), evening Lecture, 15.11.2015
  • MONTREAL, International Conference on the Histories of MediaArt, Science and Technology, Lecture-Presentation, Nov. 7, 2015
  • LISBON, International Conference “Stereo and Immersive Media”, Universiade Lusófona, October 7-9, 2015, National Archive of Torre do Tombo, Keynote, Oct 7th. 2015
  • MEXICO CITY, International UNESCO Forum “Virtual Humanities for Sustainable Memory of Graphic Cultural Heritage”, Casa Barragan, Keynote, Sep. 24, 2015
  • LODZ/WARSHAW, European Network for Cinema and Media Studies (NECS) conference, University of Lodz and University of Social Sciences and Humanities Warsaw, Keynote 19.06.2015
  • BELGRAD, University, Faculty of fine Arts, 21.05.2015
  • MURCIA, Media Art Futures Festival, Keynote, 15.04.2015
  • ISTANBUL: "Amber Art and Technology Festival" (invited Lecture), 23.01.2015
  • HONG KONG: 20th International Conference on Virtual Systems & Multimedia (VSMM 2014), City University Hong Kong, Keynote, 12.12.2014
  • MOSCOW, "What is Philosophy of Art Today?" Moscow Biennale and Polytechnic Museum, 29.11.2014
  • SAN FRANCISCO: University Berkeley, Goethe Institut, Internationale Konferenz: "Image as Location: Books in Browsers" in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse in San Francisco, 22. 10. 2014.
  • BASEL, Haus für elektronische Künste (Hek) in coop. mit Kaserne Basel und Museum Tinguely Conference "Portable Reality", Keynote, 26.09.2014
  • MÜNCHEN: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Zentrum Digitale Geisteswissenschaften:"Verlust der (Digitalen) Gegenwartskunst: Bildwissenschaftliche Perspektiven & das Archiv 2.0 in den Digitalen Geisteswissenschaften" (eingeladener Abendvortrag) 10. 6. 2014.
  • ORADEA, Festvortrag aus Anlass der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Oliver Grau, Universität Oradea, Aula Magna, 26.05.2014
  • LONDON, University of Westminster in collaboration with the Imaging Science Group of the Royal Photographic Society, International Conference: "All About Imaging", Keynote, 22. 5. 2014.
  • LONDON, Tate Britain, Culture Value and the Digital, 21.05.2014
  • ROM, Department of Philosophy, Communication and Performing Arts, University Roma Tre, 29.04.2014

 

 

Mitglied der Editorial Boards referierter wissenschaftlicher Zeitschriften

 

International Journal of Media & Cultural Politics, United Kingdom
IJArt Journal, United Kingdom

Rundbrief Fotografie

International Journal on Stereo & Immersive Media
International Journal of Art and Technology, United Kingdom
SECOND NATURE: International Journal of Creative Media, Australia 

IMAGES, Journal for Visual Studies in Southeast Europe
EKFRASE: Nordisk Tidsskrift for Visuell Kultur, Norway
JUNCTURES The Journal for Thematic Dialogue, New Zealand
Jordan Journal of the Arts

Revista de Estudios Globales y Arte Contemporaneo
 

 

Beirat

 

Interdisciplinary Research Center Humanities/Art/Technology,  Adam Mickiewicz University , Poznan, Poland

St. Petersburg Branch of the Russian Institute for Cultural Research, Machina Media, Russia
 

Gutachter

Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG(D)
National Science Foundation NSF (USA)
Schweizer Nationalfonds SNF(SUI)
Deutscher Akademischer Austauschdienst DAAD (D)
European Research Council ERC (EU)
Australian Reserch Council ARC (AUS)

Ehrungen
2016, Ehrensymposium zur Forschung von Oliver Grau, Tel Aviv Israel,
2015, Wahl in die Academia European
2014, Ehrendoktor der Universität Oradea Rumänien.
2011, Eröffnungsvortrag POSTECH, South Korea (Internationaler Vortragszyklus für Nobelpreisträger und internationale Spitzenwissenschaftler), Dezember 2011.
2010, Einladung Ministery of Knowledge Economy of the Republic of Korea (MKE) zum Vortrag am G20 Gipfel/ “tech+ forum 2010”, Jamsil Gym, 09.11.2010.

2008, Einladung zum Offiziellen Kulturprogramm der XXIX. Olympischen Sommerspiele Beijing, Ausstellung Synthetic Times - Media Art China 2008, Vortrag Tsinghua University, 9. Juni 2008.

2004, Mediensonderpreis der Humboldt Universitätsgesellschaft.

2003, Stipendiat des Deutsch-Italienischen Zentrums Villa Vigoni.
2003, Book of the Month, Scientific American.
2002, InterNationes/Goethe Institut Übersetzungsfinanzierung für „Virtuelle Kunst“.
2001, Wahl in die Junge Akademie (an der Berlin-Brandenburgische Akademie der
Wissenschaften (BBAW) und der Leopoldina.

 

Aktuelle TV und Radio Interviews

Arte

Iconic Turn

Korean Television 2009

Serbian Television 2010

Ukrainian State TV 2011

Kunstgeschichte aktuell: Julia Rüdiger: Ohne Interpretation ist Techologie wertlos, 03/2015

Der Standard: Tanja Traxler: Am Wendepunkt der Kunstgeschichte, 08. Mai 2012.

hör!spiel!art.mix; Interview über Medienkunst im Bayerischen Rundfunk am 05. September 2008, 20:30 - 22:30h

Kultur am Sonntagmorgen, Sonntags 9:30 Uhr, 45 min.

Was ist ein Bild? Antworten der Kunst und Philosophie, der Neurophysiologie, der Medienwissenschaft und Kunstgeschichte / Eine Gesprächsreihe von Rainer B. Schossig, 15. September 2002.

Publikationen - Vorträge - Presseberichte

Downloads

Cv Ograu English17 08.2016.pdf
Press Reviews Selection
Virtual Art Reviews
Current Lectures And Keynotes 2014
Chaired Conferences
Publikationen Publications Og 09 2014