DEUTSCHENGLISH
Wir über uns Rektorat Universitätsverwaltung Gremien und Organe Fakultäten Lehrstandort Memmingen Personen-Verzeichnis Campus Krems Beteiligungen Partner Impressum

Ao. Univ.-Prof. Dr. Heinrich Binder

ehemals Freier Dienstnehmer - Department für Klinische Medizin und Präventionsmedizin

Ao. Univ.-Prof. Dr. Heinrich Binder

Telefon
+43 (0)2732 893-2631 od. +43 (0)1 91060-20708
Fax
+43 (0)2732 893-4811
E-Mail

Homepage
http://www.donau-uni.ac.at/neuro
Adresse
Vorstand des Neurologischen Zentrums
Rothschildstiftung Maria Theresien Schlössel
SMZ Baumgartner Höhe - Otto Wagner Spital Wien
Baumgarnter Höhe 1
1145 Wien


Lebenslauf
Prof. Dr. Heinrich BINDER wurde am 3.12.1947 in Wien geboren. Nach dem Besuch der Volksschule der p.p. Piaristen VIII absolvierte er das Humanistische Gymnasium BG VIII Wien, welches er am 16.7.1965 mit der Reifeprüfung erfolgreich abschloss. Nach dem Studium der Humanmedizin promovierte er am 6.6.1972 an der Universität Wien zum Doktor der gesamten Heilkunde.

Am 1.7.1972 erhielt Prof. Binder eine Stelle als Assistenzarzt an der Neurologischen Universitäts-Klinik Wien, wo er bis November 1978 seine Ausbildung zum Facharzt für Neurologie und Psychiatrie absolvierte.

Im Juni 1982 habilitierte er sich zum Thema „Coma hepaticum“. Im September 1988 wurde ihm der Berufstitel „außerordentlicher Universitäts-Professor“ verliehen. Die von ihm seit Anfang der 80er-Jahre geleitete Station an der Wiener Neurologischen Universitätsklinik entwickelte er konsequent in Richtung neurologischer Rehabilitation. In diese Zeit fällt auch die Gründung der Österreichischen Gesellschaft für Neurorehabilitation (ÖGNR), zu deren Gründungsmitgliedern er gehört und deren ständiges Vorstandsmitglied er seitdem ist. Im Dezember 2005 wurde er zum Präsidenten der Gesellschaft gewählt.

Im Mai 1989 wurde Prof. Binder zum Vorstand des Neurologischen Krankenhauses Maria Theresien-Schlössel ernannt, welches 2002 als Neurologisches Zentrum mit nunmehr auch offiziell ausgewiesenem neurorehabilitativem Schwerpunkt in das Otto Wagner Spital übersiedelt ist. Seitdem treibt er dort die Entwicklung der neurologischen Rehabilitation voran. Das Schwergewicht liegt dabei einerseits auf Patienten mit besonders schweren neurologischen/neuropsychologischen Defiziten und andererseits invasiven Rehabilitationsmethoden.

Seit 1994 leitet Prof. Binder das Ludwig Boltzmann-Institut für Restaurative Neurologie und Neuromodulation. Bisher liegen von ihm 146 wissenschaftliche Publikationen vor.