DEUTSCHENGLISH
Zentren Stabsbereich Studienangebot Forschung News Veranstaltungen Publikationen Team Beirat

Univ.-Prof. Dr. phil. habil. Monika Kil

Universitätsprofessorin für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement
Leiterin des Departments für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement


Univ.-Prof. Dr. phil. habil.  Monika Kil

Büro
Trakt L, 2. Stock, Raum 2.207
Telefon
+43 (0)2732 893-2260
Fax
+43 (0)2732 893-4360
E-Mail

Homepage
http://www.donau-uni.ac.at/wbbm
Adresse
Donau-Universität Krems
Department für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems


 


Schwerpunkte in Forschung, Lehre und Beratung:

Lernforschung für erwachsene Lerner/-innen:

  • Surveys zum Lehr-/Lernkontext
  • (Lern-) Beratung und Motivation
  • Nutzen/Benefits von Weiterbildung

 

Organisations- und Professionsforschung:

  • Modelle und Methoden
  • Beschäftigungs- und Institutionalisierungsbedingungen
  • Professions-/organisationsbezogene Entgrenzung durch Übergänge des Lebenslangen Lernens
  • Zeitschrift "Der pädagogische Blick" - Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis in pädagogischen Berufen, Beltz Juventa-Verlag (koordinierendes Redaktionsmitglied für den Herausgeber "Berufsverband der Erziehungswissenchaftler/-innen, BV-Päd. e.V.")

    
Interdisziplinäre Weiterbildungsforschung:

  • Fachdidaktiken und Angebotsdifferenzierung
  • Analyse gesellschaftlicher Bedarfslagen (v.a. [Sozialer] Inklusion und Raum)
  • Evaluationen von Weiterbildungsformaten/-interventionen und deren Entwicklung


Beruflicher Werdegang

seit 2013 Departmentleitung des Departments und Professur „Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement“ an der Donau-Universität Krems

2013 - 2017 Vizerektorin „Lehre/Wissenschaftliche Weiterbildung“ an der Donau-Universität Krems
2011 – 2012 Privatdozentin an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen
2009 – 2012 Abteilungsleitung des Forschungs- und Entwicklungszentrums, Programmleitung „Inklusion/Lernen im Quartier“ und Leitung des Programms „System und Steuerung“ (interimistisch) am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung, Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen, Bonn
2008 – 2009 Vertretungsprofessur W 2  „Lebenslanges Lernen“ an der Universität Bremen
2007 – 2008 Vertretungsprofessur W 2  „Lehr-/Lernforschung und Pädagogische Diagnostik“ für drei Semester  mit Prüfungsberechtigung "Erziehungswissenschaft für alle Stoffgebiete und alle stufenbezogene Schwerpunkte für das Lehramt" an der Universität Bremen
2005 – 2006 Stützlehrerin 1. und 2. Schulklasse, Weingartengrundschule (ehrenamtlich), Dortmund
2001 – 2007 Wissenschaftliche Assistentin im Institut für Erwachsenen-Bildungsforschung (IfEB), Fachbereich 12, Universität Bremen
2000 – 2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE),  Abteilung Fortbildung und Beratung, Frankfurt a.M.
1998 – 2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rektorat, Universität Dortmund
1995 – 1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich 14, Fach Psychologie und Dekanat, Universität Dortmund
1992 – 1995 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) - Pädagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V., Frankfurt a.M.
1991 – 1992 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arbeitspsychologie und Arbeitsmedizin/IAPAM, Herdecke   

 

Forschungs- und Lehraufenthalte

2006 Teachers-Exchange-Program ERASMUS: Universität Wien
2005 Teachers-Exchange-Program ERASMUS: Bogazici-University Istanbul
2001 Lehrauftrag Universität Innsbruck/Institut für Erziehungswissenschaften 


Ausbildung

2011 Umhabilitation mit der Venia "Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung von Erwachsenen-/Weiterbildung und empirischer Bildungsforschung" an der Universität Duisburg-Essen.
2006 Habilitation mit der Venia "Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung von Erwachsenen-/Weiterbildung und empirischer Bildungsforschung" an der Universität Bremen. Titel der schriftlichen Leistung: "Organisationsforschung in der Erwachsenen-Bildung unter erziehungswissenschaftlicher Perspektive"
1999 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Dortmund. Titel der Dissertation:  „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Weiterbildungsorganisation: Arbeitsbedingungen und Motivierungspotentiale als Impulse für Fortbildung, Personal- und Organisationsentwicklung“ (summa cum laude)
1997 Beraterin für Arbeits-, Lehr- und Lernsituationen - soziale und personale Kompetenzen für die Erwachsenenbildung(Abschlussarbeit und Kolloquium), Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) - Pädagogische Arbeitsstelle des DVV
1994 Zusatzstudium in Organisationspsychologie. Titel der Abschlussarbeit: Der Job Diagnostic Survey (JDS) unter Einbeziehung von Beanspruchung und Zielen (sehr gut/mit Auszeichnung)
1992 Diplom in Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Universität Dortmund. Titel der Diplomarbeit: Arbeitsbedingungen und Veränderungsbedarf bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der beruflichen Weiterbildung - am Beispiel der IHK Südwestfalen (sehr gut)