DEUTSCHENGLISH
Wir über uns Rektorat Universitätsverwaltung Gremien und Organe Fakultäten Plattform Politische Kommunikation - netPOL Lehrstandort Memmingen Personen-Verzeichnis Campus Krems Beteiligungen Partner Impressum

Dr.in Birgit Wolf



Dr.in Birgit Wolf

E-Mail


Sozialwissenschafterin, Medien-, Kommunikations- und Genderexpertin

gender:visual:communication

 

Am IMB beschäftige ich mich mit technologiebasiertem Lernen und Lehren, im Projekt EUROPORTFOLIO entwicklen wir dazu ein Europäisches Netzwerk von ePorfolio PraktikerInnen und ExpertInnen, in VALERU befassen wir uns mit der Anerkennung von informellen und non-formalen Lernen in HE. Im Projekt ICT-go-girls! arbeite ich an einer sozialen portfolio-basierten Lernplattform mit, mit der wir Mädchen mit skills für die Bereiche IKT und UnternehmrInnentum unterstützen und für neu Berufsfelder in diesen Sektoren motivieren. In MIT-MUT (Mädchen in IKT - Mädchen in UnternehmerInnetum) werden wir diese Arbeit mit einem iterativen game-based Ansatz fortsetzen. Zudem arbeite ich an der Expert-Analyse zur PIAAC-Studie Österreich im Bereich der IKT mit.

Meine Arbeit basiert grundsätzlich auf theoret. Ansätzen der Netzwerk- und Informationsgesellschaft (Manuel Castell, Vilem Flusser) sowie des Post-Strutkuralismus und (De)konstrukivismus der Sozialwissenschaften, insbesondere der Gender und Cultural Studies, sowie teilweise auf psychoanalytischen Ansätzen aus den Visual Studies (u.a. Judith Butler, Teresa de Lauretis, Michel Foucault, Gillian Rose, Pierre Bourdieu, Johan Galtung, Jaques Lacan, Gilles Deleuze und Katja Silverman).

Im März 2013 begann ich als Forscherin hier am Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien, davor war ich als Lektorin in Filmanalyse, Interaktive Medien und Journalismus, sowie als PhD Forscherin (Doktoratsstipendium) am Department für Audiovisuelle Kommuikation und Werbung an der Universitat Autònoma de Barcelona beschäftigt. Nach dem Magisterstudium war ich in verschieden EU-Projekten und in der Lehre tätig, schon vor meinen PHD Stipendium war ich ebenfalls als Forscherin und Lehrgangsleiterin an der Donau-Universtät Krems beschäftigt.


Akademische Ausbildung

  • 2013      Doktorat in Audiovisueller Kommunikation und Werbung, Universitat Autònoma de Barcelona (UAB), Spainen
  • 2010      Master (UAB) in Geschichte und Theorie der der Audiovisuellen Repräsentation, UAB, Spanien
  • 2009-13 Doktoratsstudium, Dep. Audiovisuelle Kommunikation und Werbung, UAB, Spainen
  • 2006-07 SOQUA – Sozialwissenschaftliche Qualifizierung für Postgraduates; Akad. Lehrgang, SORA, ZSI, FORBA, Wien, Austria
  • 2004     „MUTIK“ – Technik und Frauen, Lehrgang für Multiplikatorinnen in der Informations- und Kommunikationstechnologie, Donauuniversität Krems, Austria
  • 2000-04 Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaft und „Gewählte Fächer“ aus Theater-, Film- und Medienwissenschaft und Politikwissenschaft an der Universität Wien (Mag.a phil.).

Dissertation: ‘Shaping the Visual’ of gender-based violence. How visual discourse on intimate partner violence and European anti-violence initiatives construct accounts of the social world. Universitat Autònoma de Barcelona (UAB),2013


Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch


Berufslaufbahn

  • 2014 External Reviewer for Innovational Research Incentives Scheme Veni by the NWO - the Dutch Research Council.
  • 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Forschung), Dep. für Interaktive Medien und Bildungstechnologien, Donau-Universität Krems
  • 2009-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin PhD Researcher und Lektorin an der Universitat Autònoma de Barcelona,
  • 2007-2008 Öffentlichkeitsarbeit, AOEF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser. Wien
  • 2005-2007 Wissenschaftl. Mitarbeiterin (Forschung und Lehrgangsleitung) Master-Programm „PR und Integrierte Kommunikation“ (MSc) am Internationalen Journalismuszentrum, Donau-Universität Krems
  • 2006 Projektevaluierung Projekt Breaking Patterns im Auftrag der Donau-Universität Krems für NÖ Landesregierung, Frauenreferat
  • 2006 Lektorin, Proseminar „Politik und Medien“, Lehrauftrag im Fachbereich Kommunikationswissenschaft, Universität Salzburg
  • 2005 Lektorin, Proseminar Gender Studies „Erinnerungsarbeit“, Lehrauftrag am Institut für Publizistik & Kommunikationswissenschaft der Universität Wien, gemeinsam mit Ass.-Prof.in Dr.in Johanna Dorer
  • 2004 Teilbereichsleitung Gender Mainstreaming im Projekt NOEL des NÖ Frauenreferats, Arbeitgeberin: FB Kassandra Mödling.
  • 2004 Projektevaluierung Projekt NOEL an der Donau-Universität Krems
  • 2004-2005 Wiss. Beratung im Bereich Gender und Kommunikation Projekt Women East Smuggling Trafficking (WEST), EU – Interreg IIIA, Mountain Unlimited Association, Projektträgerin: Regione Emilia-Romagna – Assessorato Politiche Sociali. Italien.
  • 2003/2004 Tutoring – Gender Studies, Begleitende Betreuung von Studierenden am Institut für Publizistik & Kommunikationswissenschaft der Universität Wien


Forschung und Projekte

  • 12/2013-dato: VALERU Validation of non-formal/informal learning in Russian HE
  • 10/2013-dato: Expert-Analyse zur PIAAC-Studie Österreich: IKT Kompetenzen im Kontext der Erwerbstätigkeit
  • 03/2013-dato: ICT-Go-Girls! - Promoting secondary school girls entrepreneurship through ICT. LLP Comenius Programm, Projekt Partnerin Donau-Universität Krems.
  • 03/2013- dato: Europortfolio. A European Network of ePortfolio Experts and Practitioners. LLP Transversal Programm, Projektpartnerin: Donau-Universität Krems.
  • 2010 Global Media Monitoring Project (GMMP 2010), country report of Spain. Wiss. Mitarbeit im Team von Spanien, Autonomous University of Barcelona.
  • 2007 Initiative – Women Topics in the Media. Gender Media Monitoring in NÖ, durchgeführt an der Donau-Universität Krems, Auftraggeberin: NÖ Landesregierung, Fauenreferat.
  • 2007 Potentials in Communication to Increase EU-Acceptance. Forum for EUrope. Forschungsprjekt zu EU Skeptizismus (Interreg IIIA-Projekt Austria-Slovakia), Projektpartnerin Donau-Universität Krems, Auftraggeber: Institute for the Danube Region and Central Europe, Wien.
  • 2006 Breaking Patterns - New Role Models for Men in Leadership. (EU Project). Projektevaluierung durchgeführt an der Donau-Universität Krems, Auftraggeberin: NÖ Landesregierung, Fauenreferat
  • 2005 WEST Women East Smuggling Trafficking, (Interreg IIIA Project); Wissenschaftl. Begleitung, Projektpartner: Verein Mountain Unlimited, Auftraggeberin: Regione Emilia-Romagna – Assessorato Politiche Sociali, Italy.
  • 2004 Project NOEL – new opportunities for equality in Lower Austria. (EU-Project), Mitarbeit, Projektevaluierung durchgeführt an der Donau-Universität Krems, Auftraggeberin: NÖ Landesregierung, Fauenreferat.

 

Publikationen (Auswahl)

  • 2013 ‘Shaping the visual’ of gender based violence. How visual discourse on intimate partner violence and European anti-violence initiatives construct accounts of the social world. PhD thesis, Universitat Autònoma de Barcelona, Spain.
  • 2013 Gender-based violence and its challenge for visual representation. Comunicació. revista de recerca i d’anàlisi; ISSN 2014-0304, ISSN-e: 2014-0444, n.30, vol. 1, Maig, p. 193-216
  • 2011 Gender in the News revisited. Tackling global and Austrian/German findings from the 1970s to the 2000s. In: Comunicació. revista de recerca i d’anàlisi; ISSN 2014-0304, ISSN-e: 2014-0444, n.28, vol. 1, May, S.41-61.
  • 2010 Gender Violence & the Visual. An explorative study on the representation of intimate partner violence. Research project, PhD Pre-Study. Universitat Autònoma de Barcelona, Spain.
  • 2010 A journey through gender and art. Film review on Pyuupiru 2001-2008, directed by Daishi Matsunaga (Japan 2009), in Trickster – Rivista del Master in Studi Interculturali, Università di Padova, Italy; ISSN 1972-6767; n. 9
  • 2008 Geschlechterdarstellung in den Nachrichten: Monitoring, Quoten und Befunde. In: Johanna Dorer/Brigitte Geiger /Regina Köpl (Hg.): Medien-Politik-Geschlecht. Wiesbaden: Springer, S. 66-78.
  • 2007 Repräsentanz von Frauen in Regionalmedien. Eine Untersuchung des Frauenanteils in der Berichterstattung niederösterreichischer Medien. In: Medien Journal Heft 2, Studien Verlag: Wien, S.54-61 (Co-Autorin: Ettl-Huber, S.).
  • 2007 Potentials in Communication to Increase EU-Acceptance. A study for the Project ‘Forum of Europe’, vol II, N°4, Studies of the Institute for the Danube Region and Central Europe, Vienna, Austria . (Co-Autorin: Ettl-Huber, Silvia).
  • 2005 Frauenbewegtes Fernsehen im ORF der 1970er. Medienhistorische und genderperspektivische Betrachtungen zur ORF-Magazinsendung „Prisma“ unter der Leitung von Trautl Brandstaller. In: Medien & Zeit, ISSN 0259-7446; n. 2, Jg. 20, S. 20-29, (Co-Autorin: Baumgartner, S.).
  • 2004 womens’ networking-resources. Modulares Konzept eines potentiellen Projekts zur Erforschung der Ressourcen und des Ressourcenbedarfs von IT-basierten ♀♀-Netzwerken. Wiss. Projektarbeit.  Donau-Universität Krems. (Co-Autorinnen: Höltl, A. / Prokop, S.)
  • 2004 Gender, Race & Class im erweiterten Europa. Herkunfts- und geschlechtersensible Betrachtungen zur Mediennutzung. In: Fachhochschule St.Pölten GmbH (Hg.): Der Gläserne Mensch – Europäisierung. Facts Bd. 2, Verlag Böhlau, S. 67-80.
  • 2004 Politik, Mediennutzung und Geschlecht. Ein Beitrag zur geschlechtersensiblen Erforschung und Bewertung der Rezeption politischer Medienangebote. Diplomarbeit. Universität Wien.

 

Lebenslauf und Publikationen (vollständig)