DEUTSCHENGLISH
Team Zentren Zentrum für Angewandte Spieleforschung Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften Team Forschungsschwerpunkte Publikationen Wissenschaftliche Veranstaltungen Ausstellungen Kooperationen Zentrum für Angewandte Musikforschung Stabsbereich Lehr- und Forschungsentwicklung Stabsbereich Digital Memory Studies Archiv der Zeitgenossen Studienangebote FIRST Forschung Veranstaltungen Campus Cultur News und Medien

Mag. Armin Laussegger, MAS

Leiter des Zentrums für Museale Sammlungswissenschaften

Mag. Armin Laussegger, MAS

Büro
Trakt F, 2. Stock, Raum 2.10
Telefon
+43 (0)2732 893-2560
Fax
+43 (0)2732 893-4570
E-Mail

Homepage
http://www.donau-uni.ac.at/msw
Adresse
Donau-Universität Krems
Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems


 

Studium der Geschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz und an der National University of

Ireland Maynooth; Abschluss des postgradualen Lehrganges European Studies an der Universität Wien.
Leitung des Zentrums für Museale Sammlungswissenschaften seit 2014.
Leitung der Landessammlungen Niederösterreich im Amt der NÖ Landesregierung seit 2012.
Zusammenarbeit mit den Museen und Ausstellungshäusern der NÖ Kulturwirtschaft GesmbH und mit der Kultur.Region.Niederösterreich.
 

Aufgabenbereich

Leitung des Zentrums für Museale Sammlungswissenschaften.
Strategische Ausrichtung der Forschungskooperation zwischen der

Donau-Universität Krems und den Landessammlungen Niederösterreich.
Steuerung der Entwicklung von Forschungsprojekten.
Verantwortung für zentrumsbezogene Publikationstätigkeit.

Forschungsinteresse

Museologie.
Österreichische Geschichte.
Österreichisch-tschechische Beziehungen.

Wichtigste Publikationen

  • Schauplatz Eiserner Vorhang - Europa: gewaltsam geteilt und wieder vereint. Hrsg. mit Philipp Lesiak,Beitragsband und Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in Schloss Weitra, Weitra: 2012.
  • Österreich. Tschechien. Unser 20. Jahrhundert. Begleitband zum wissenschaftlichen Rahmenprogramm der Niederösterreichischen Landesausstellung  2009 „Österreich. Tschechien.geteilt -  getrennt – vereint“. Hrsg. mit Reinhard Linke und Niklas Perzi, Veröffentlichungen des Ludwig-Boltzmann-Institutes für Kriegsfolgen-Forschung, Graz – Wien – Klagenfurt, 12, 2009.
  • Österreich. Tschechien. Geteilt – getrennt – vereint. Nachlese zur Niederösterreichischen Landesausstellung (gem. mit Stefan Karner, Philipp Lesiak und Michal Stehlik), Veröffentlichungen des Ludwig-Boltzmann-Instituts fürKriegsfolgen-Forschung, Graz-Wien-Klagenfurt, 13, 2009.