DEUTSCHENGLISH
Projekte Events News DED in den Medien Publikationen Vorträge Wissenschaftlicher Beirat Team

Univ.-Prof. Dr. Ulrike Guérot

Universitätsprofessorin für Europapolitik und Demokratieforschung
Leiterin des Departments für Europapolitik und Demokratieforschung

Univ.-Prof. Dr.  Ulrike Guérot

Telefon
+43 (0)2732 893-2760
Fax
+43 (0)2732 893-4000
E-Mail

Homepage
http://www.donau-uni.ac.at/ded
Adresse
Donau-Universität Krems
Department für Europapolitik und Demokratieforschung
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems


Prof. Dr. Ulrike Guérot wurde im April 2016 als Universitätsprofessorin für Europapolitik und Demokratieforschung an die Donau-Universität Krems berufen und leitet das Department für Europapolitik und Demokratieforschung.

 

Publikationen 2015/ 2016 (Auswahl)

 

 

 

Interviews und Medienarbeit 2016 (Auswahl)


Wissenschaftliche und andere Konferenzen, Panels & Keynotes 2016 (Auswahl)

  • 11/ 2016 Europa als Republik – mehr als eine Utopie? Polytechnische Gesellschaft Frankfurt
  • 10/2016: Utopisch – dytopisch.. Visionen einer idealen Gesellschaft, Fachtagung der Universität Hildesheim
  • 06/2016 L’Avenir de l’Europe, Maison Heinrich Heine, Cité Universitaire de Paris,  Paris
  • 05/2016, New Directions in Democratic Thought. Europäisch-amerikanisch-israelische wissenschaftliche Konferenz zur Zukunft der Demokratie, The Van Leer Jerusalem Institute, Israel
  • 05/2016 A leap of faith – utopian thinking and action in 21th century Europe, Bukarest, Rumänien
  • 04/2016 Le bon governement en Europe, mit u.a. Pierre Rosanvallon & Borislav Geremek, Kultura Liberalna, Warschau, Polen
  • 04/2016 Europa als Republik, mit Dieter Grimm, Richter a.D. am Bundesverfassungsgericht, Katholische Akademie München
  • 02/2016 Neue Konflikte, Neue Friedensethik, Evangelische Akademie Loccum
  • 02/ 2016 Nation Europa: die polarisierte Solidargemeinschaft: Wie die Regionen in Europa gestärkt werden können, ZIF Karlsruher Gespräch, Karlsruher Institut für Technologie (KIT):
    https://www.youtube.com/watch?v=mEW9XkpR3yg
  • 01/ 2016 Challenges for European Democracy, Budapest, Ungarn, Büro der EU-Kommission


Politikberatung 2015/ 2016:

  • 2014-2016 „Nationale Parlamente und Europäische Demokratie“; Politikberatungs-Projekt in Deutschland, Frankreich, Finnland und Slowenien im Rahmen des European Democracy Lab, Berlin. Projektbericht zum Download auf www.europeandemocracylab.eu
  • 3/2015 Mitwirkung am Bundeskongress „Ungleichheiten in der Demokratie“ der Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb)
  • 2/2015 Teilnahme am Forschungsverbund Gr:een zur „Globalen Rolle Europas“; unterstützt von der Europäischen Kommission


Beruflicher Werdegang

  • 2013-2017 Gründerin & Direktorin des European Democracy Lab an der Euroean School of Governance, eusg, Berlin (www.eusg.eu und www.europeandemocracylab.eu); ab 2017 als Beraterin
  • 2007-2013 Direktorin des Berliner Büros des European Council on Foreign Relations (ECFR), Berlin (www.ecfr.eu)
  • 2004-2007 Director for European Policy beim German Marshall Fund (GMF), Berlin (www.gmfus.org)
  • 2000-2003 Leiterin der Studiengruppe Europa an der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Berlin (www.dgap.org)
  • 1998-2000 Assistant Prodessor an der Paul H. Nitze School for Advanced International Studies, Johns Hopkins University, Washington, D.C., USA
  • 1996-1998 Chargée de Mission beim Institut Notre Europe in Paris, geleitet vom ehemaligen Präsidenten der EU-Kommission, Jacques Delors (www.notre-europe.org)
  • 1995-1996 Director of Commnication bei der Association for the Monetray Union of Europe (AMUE) in Paris
  • 1992-1995 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der CDU/ CSU-Bundestagsfraktion des Deutschen Bundestags in der Arbeitsgruppe Außenpolitik, beim außenpolitischen Sprecher Karl Lamers.


Forschungs- und Lehraufenthalte

  • 10/ 2014- 06/ 2015 Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/ Oder
  • 10-12/ 2014 Wissenschaftszentrum Berlin (WZB), Studiengruppe Demokratie & Demokratieforschung:
    https://www.wzb.eu/de/forschung/wandel-politischer-systeme/demokratie-und-demokratisierung Thema: „Die Entwicklung der Anzahl von Interessengruppen in Brüssel und ihre Positionierung auf einem Kosmopolitismus – Kommunitarismus  Index“
  • 06/ 2014 Henri-Kissinger-Stipendiatin des American Council on Germany (ACG) (www.acg.org)
  • 10-12/ 2013 Bucerius-Law School, Hamburg, Ringvorlesung Studium Generale.
  • 04-06/ 2012 Deutsches Haus, New York University (NYU), Visiting Scholar
  • 2001-2003 Lehrbeauftrage im Fachbereich Europawissenschaften an der Humboldt-Universität, Berlin.
  • 1996-1998 Lehrbeauftragte, EAB (European Business School) und Haute Ecole des Ponts et des Chaussées, Paris


Preise und Auszeichnungen

  • 2013 Mitglied der Delegation von Bundespräsident Joachim Gauck beim Staatsbesuch in Frankreich
  • 2011 Hanse-Preis der MS Europa für das europolitische Werk
  • 2003 „L’Orde pour le Mérite“, der Republik Frankreich, für europapolitisches Engagement

 

Ausbildung

  • 1994 Promotion an der Universität Münster, Fachrichtung Politikwissenschaft. Thema der Dissertation: „Die Europapolitik der französischen Sozialisten  von Epinay bis Maastricht (summa cum laude)
  • 1989 Diplome d’Etudes Approfondies (DEA) vom Institut de Sciences Politiques de Paris in der Fachrichtung Etudes Soviétiques et Est-Européennes. Thema der Abschlussarbeit: L’Ostpolitik francaise et allemande dans les années 80. (16 von 20 Punkten, mention très bien)
  • 1983-1989 Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Philosophie an den Universitäten Köln und Bonn und in Paris am Institut d’Etudes Politiques.
  • 1986–1988 DAAD Stipendium, Institut d’Etudes de Sciences Politiques de Paris & Université de Sorbonne, Paris
  • 1984–1989 Stipendiatin der Konrad Adenauer Stiftung (KAS)




Sowie die Webseite des European Democracy Labs, Berlin, das ich gegründet habe & dem ich als Beraterin zur Seite stehe: