DEUTSCHENGLISH
Wir über uns Rektorat Universitätsverwaltung Gremien und Organe Fakultäten Lehrstandort Memmingen Personen-Verzeichnis Campus Krems Beteiligungen Partner Impressum

Univ.-Prof. Ing. Dr. Clemens Appl, LL.M.

Leiter des Departments für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen
Universitätsprofessor für Internationales, Europäisches und Österreichisches Urheberrecht

Univ.-Prof. Ing. Dr. Clemens Appl, LL.M.

Büro
Trakt I, 1. Stock, Raum 1.305
Telefon
+43 (0)2732 893-2411
Fax
+43 (0)2732 893-4400
E-Mail

Homepage
http://www.donau-uni.ac.at/recht
Adresse
Donau-Universität Krems
Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems


Zur Person

 

Univ.-Prof. Ing. Dr. Clemens Appl, LL.M. ist Vorstand des Departments für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen an der Donau-Universität Krems. Er leitet als Inhaber des Lehrstuhls für Internationales, Europäisches und Österreichisches Urheberrecht den Fachbereich „Geistiges Eigentum und Datenschutz“. Der Schwerpunkt seiner Forschungs- und Publikationstätigkeit liegt in den Bereichen Urheberrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht, Datenschutzrecht sowie in den Querschnittsmaterien Open Innovation, Software- und Technikrecht. Aktuell forscht Prof. Appl an immaterialgüterrechtlichen Fragestellungen offener Innovationsstrategien (Open and User Innovation) an der Schnittstelle von Recht, Wirtschaft und Technik.

 

 

Er leitet ein interdisziplinäres Forschungsteam im Rahmen eines öffentlich geförderten Drittmittelprojekts zu ausgewählten Grundfragen der Urheberrechtsordnung und ihrer Neumodellierung. Mit Forschungspartnern aus den USA, Europa und Hongkong (China) widmet er sich den rechtlichen immaterialgüterrechtlichen Implikationen der Konvergenz von Konsument und Produzent sowie den rechtlichen Rahmenbedingungen der Platform Economy.

 

Prof. Appl ist Wirtschaftsingenieur und studierte Rechtswissenschaft an der juridischen Fakultät der Universität Wien, wo er 2010 über „Technische Standardisierung und Geistiges Eigentum“ mit Auszeichnung promovierte. Er gehörte von 2006 bis zu seinem Ruf an die Donau-Universität der IT|IP-Law Group der Wirtschaftsuniversität Wien an.

 

Er ist Beirat und redaktioneller Leiter für mehrere juristische Fachpublikationen sowie Mitglied in verschiedenen Fachvereinen, darunter Obmann und Gründungsmitglied des Forschungsvereins für Technikrecht FTR sowie Mitglied des Vorstands des Forschungsvereins INFOLAW. Prof. Appl gehört den wissenschaftlichen Leitungsgremien verschiedener nationaler und internationaler Tagungen zum Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht an. Forschungsaufenthalte führten ihn 2014 und 2016 an das Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb, München.

 

Prof. Appl ist in der internationalen Scientific Community sowie in der österreichischen Fachwelt ausgezeichnet eingebettet und Vortragender auf internationalen wie nationalen wissenschaftlichen Tagungen. Schließlich verfolgt er unterschiedliche Outreach-Aktivitäten, wie etwa ein Lehrengagement an der Höheren Lehranstalt für Wirtschaftsingenieurswesen am TGM in Wien im Fach Unternehmensführung und Wirtschaftsrecht.

 

 

Persönliche Forschungsschwerpunkte

 

  • Urheberrecht
  • Designschutz
  • Technologierecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Datenschutzrecht
  • Open and User Innovation
  • Massive Multi-user Collaboration

 

 

Community Services

  • seit 2013 Redaktionelle Leitung »Privates Technikrecht« der Zeitschrift für Technikrecht (ZTR)
  • seit 2013 Beirat der Zeitschrift für Informationsrecht (ZIR)
  • seit 2012 IP-Day – www.ip-day.at (Wissenschaftliche Leitung)
  • seit 2012 IRIS - Internationales Rechtsinformatik Symposium (Mitglied des Wissenschaftlichen Komitees)
  • seit 2011 Forum Wettbewerbsrecht – www.forum-wbr.at (Wissenschaftliche Leitung und Organisation)
  • seit 2009 Österreichischer IT-Rechtstag – www.it-rechtstag.at (Wissenschaftliche Leitung und Organisation)

 

Auszeichnungen und Individualförderungen

  • Leistungspreis „Publikation 2016“ des Departments für Zivil- und Unternehmensrecht und Arbeits- und Sozialrecht der Wirtschaftsuniversität Wien, 2015.
  • Leistungsprämie für das Einwerben von Drittmitteln für Forschungsprojekte der Wirtschaftsuniversität Wien, 2016.
  • Leistungspreis „Publikation 2015“ des Departments für Zivil- und Unternehmensrecht und Arbeits- und Sozialrecht der Wirtschaftsuniversität Wien, 2015.
  • Leistungspreis „Forschung“ des Scientia Fonds, 2015.
  • Post-Doc Forschungsvertrag der Wirtschaftsuniversität Wien, 2013-14.
  • Förderpreis der Walter-Haslinger-Stiftung, 2012, für die Dissertation »Technische Standardisierung und Geistiges Eigentum«.
  • Publikationsförderung des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung in Wien, 2011, für die Dissertation »Technische Standardisierung und Geistiges Eigentum«.
  • Leistungsstipendium der Universität Wien, 2011.
  • Graduiertenförderung »Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften - Internationale Mobilität und wissenschaftlicher Austausch« des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung in Wien, 2011.
  • Österreichischer Staatsmeister in Cup-Tasting, 2009.
  • Europacup der Ideen, 1998 für die Projektarbeit »Our Common Future: Euro - Part I&II«.
  • Die Presse – Zukunftspreis, 1998 für das Essay »Der Generationenclub«.
  • Julius-Schärf-Qualitätspreis, 1997 für die Projektarbeit »TGM & ISO 14000 – Die Zukunftslösung«

 

Mitgliedschaften

  • FTR - Forschungsverein für Technikrecht
    Gründungsmitglied und Obmann
  • INFOLAW – Forschungsverein für Informationsrecht und Immaterialgüterrecht
    Mitglied und Obmann-Stellvertreter (www.infolaw.at)
  • ALAI - International Literary and Artistic Association
    Mitglied
  • ATRIP - International Association for the Advancement of Teaching and Research in Intellectual Property
    Mitglied
  • AIPPI - Association Internationale pour la Protection de la Propriété Intellectuelle
    Mitglied
  • ÖV - Österreichische Vereinigung für den gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht
    Mitglied
  • Wiener Juristische Gesellschaft
    Mitglied
  • Internet Society (ISOC)
    Mitglied