DEUTSCHENGLISH
Program Guide MBA MSc Short-term Programs Overview of Studies FAQs Fields of Studies and Competences Seminar/Modules DBS Method Accreditation Research Consulting Team

MBA Programs

Danube Business School

Team of Danube Business School
The "Master of Business Administration" programs sharpen students' strategic management and leadership skills. On the one hand, they teach broad, general, cross-functional state-of-the-art management knowledge and on the other — depending on the choice of MBA program — deepen technical skills in functional or industry-specific specializations, or leadership skills at the overall business level.

Danube Business School's MBA programs are characterized by a well-thought-out linkage of central topics in general management and state-of-the-art modules specializing in a function or an industry. Current issues from practice are taken up and written according to scholarly criteria and standards by means of a subject-specific master's thesis.

The MBA program is designed as a blended learning format, which complements interactive classroom and self-study before and after the modules on campus, and readily enables knowledge transfer between faculty and students. The MBA programs are designed to be part-time and can be completed with a "Master of Business Administration" after a normal study period of four semesters.

MBA Programs' Formats

Danube postgraduate MBA studies offer the right MBA program for both experienced managers at all career levels and for young academics.

 

The "Executive MBA" is a state-of-the-art general management program for managers. It links theory and practice in a unique form and teaches selected management instruments, leadership competence, and valuable personal skills. The program's time structure allows professional activity to be combined with study.

The "Professional MBA" is oriented toward managers in or on the way to leadership positions who would like to complete a general management education with subject-specific specializations. The course of studies is characterized by its modular structure and the possibility for flexible program design.

The one-year MBA program "Master in Business Administration" has been designed for university graduates holding a degree min. 240 ECTS worth (or 4 years full-time study) who want to enhance their employment and career prospects. In its full-time version it takes you only 1 year to your MBA degree.

 

 

MBA Program

Student´s Profiles

Volker Bibelhausen

 

Volker Bibelhausen (49)

Germany

 

Executive MBA

 Work experience: 15, Leadership experience: 10
Sales Factory Automation DCEM/SLF
Bosch Rexroth. The Drive & Control Company

"Als Ingenieur der Elektrotechnik ergaben sich mit zunehmender Verantwortung immer mehr Fragestellungen in Richtung globale und vernetzter Märkte und Organisationen, Innovation aber auch Management allgemein oder Fragen wie was zu finanzieren sei. Trotz Grundkenntnisse in all diesen Bereichen, war mein Wunsch, sich hier einmal konzentriert und grundsätzlich mit diesen Fragestellungen auseinander setzen zu können.

 

Ein MBA Studium im allgemeinen und das der DUK im besonderen war gut geeignet, hier berufsbegleitend und nach vielen Jahren der Berufstätigkeit wieder in einen strukturierten Lernprozess einzusteigen und eine anerkannte Zusatzqualifikation zu erwerben. Krems als Standort und das Lernumfeld des EMBA Lehrgangs waren zudem persönlich, über 16 Jahre bewährt, mit perfekt passendem Curriculum und österreichisch unaufgeregt - was ich sehr schätze.

 

Neben dem MBA Abschluss, der auch wichtig ist, verfüge ich heute über eine solide und anerkannte Basis, mich mit betriebs-, volkswirtschaftlichen und finanztechnischen Themen zu beschäftigen. Für meinen Beruf ist es unerlässlich, aber auch persönlich bereite es mir große Freude, die Wirtschaftteile der großen Zeitungen mit viel mehr Grundlagen- und Zusammenhangswissen entspannt zu lesen. Auch entwickeln sich immer wieder Ideen, die jetzt von Anfang an auch Finanzthemen oder Managementansätze beinhalten. "

 

Zur Person: Volker Bibelhausen, geboren 1965 in Bremen, verheiratet, 3 Kinder, begann 1990 als Entwicklungsingenieur für Elektronik im Bereich Marine und Offshore. Nach beruflichen Stationen in den USA und Österreich kam er 1997 zu Phoenix Contact, einem mittelständischem Unternehmen mit 13.000 Mitarbeitern und 1,7 Milliarden Euro Umsatz. Hier übernahm er ab 1999 den Automatisierungsvertrieb übernahm und dann als Leiter der Geschäftseinheit Automation Systems eine strategische Neuausrichtung vornahm. Der Erfolg dieses Projektes positionierte das Unternehmen als Steuerungsanbieter. Als Divisionsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung war er bis Ende 2012 für das weltweite Industrie- und Lösungsgeschäft zuständig. Anfang 2013 wechselte er zur Bosch Rexroth AG, wo er aktuell den Vertrieb der Fabrikautomatisierung in Europa Mitte verantwortet. Volker Bibelhausen ist überzeugter Ingenieur, verfügt über einen MBA-Abschluss und sieht sich als Technologiemanager mit vertrieblicher Ausrichtung. Er beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit den Entwicklungen in der Wirtschaft, Kundenwünschen und -forderungen und der industriellen Kommunikations- und Steuerungstechnik, also auch Top-Themen wie Industrie 4.0.

 

 

Karl Trutschmann

 

Karl Trutschmann (41)

Austria - Canada

 

Professional MBA Customized

Work experience: 20, Leadership experience: 12

Manager Strategic Sourcing TE Connectivity
Director Supply Chain Knowles Sound solutions
Head of Group Purchasing Semperit
Director Global Procurement Flextronics

"The driving force behind my decision to pursue an MBA was to stay well versed and current on the latest management techniques and strategies. I felt that In order to be better positioned to take on senior management roles I required further strategic training beyond my current scope of procurement and move towards supply chain management. This goal was achieved when I joined Knowles Sound Solutions as Director Supply Chain Management.

 

The decision to enroll was relatively easy, I had 4 criteria:

 

  • Reputable institution with a proven track record
  • “Professors” with extensive practical experience in an international setting
  • A program that offered a certain level of flexibility in terms of scheduling
  • and finally my absolute preference for in-class seminars providing live interaction."