Aktuelle Entwicklungen im ECOnet-Doktoratsschwerpunkt

05/06/2018

Seit Projektstart absolvieren vier DoktorandInnen ihr Promotionsstudium im Rahmen des ECOnet-Doktoratsschwerpunkts. Dabei werden aktuell die Forschungsbereiche EU-Regionalpolitik und die Rolle der Regionen in der Europäischen Union, Gemeindekooperationen und Gesundheitsversorgung jeweils anhand konkreter Fallbeispiele sowohl theoretisch als auch empirisch bearbeitet. Im Laufe des vierjährigen Studiums wird den Studierenden über ihre Dissertationsprojekte hinausgehend die Möglichkeit geboten, an Lehrveranstaltungen teilzunehmen, die sich mit regionalen Potenzialen und Herausforderungen befassen. So wurden in den vergangenen zwei Semestern zwei ECOnet-Seminare finanziert und organisiert, die das Lehrveranstaltungsprogramm der AUB ergänzen. Neben diesen Seminaren, die sich mit industrieller Entwicklung und Europäischer Förderpolitik in ländlichen Räumen beschäftigt haben, wurde auch im Rahmen des Fachseminars Wirtschaftswissenschaften im Wintersemester 2017/2018 ein dezidierter Schwerpunkt auf ländliche Entwicklung gelegt. Außerdem veranstaltete der Studiengang MA International Economy and Business im Herbst 2017 eine öffentliche und auch für DoktorandInnen relevante Ringvorlesung zum Thema „Regionalentwicklung im ländlichen Raum”. In diesem Rahmen referierten namhafte externe WissenschaftlerInnen zu verschiedenen spezifischen Aspekten des Schwerpunktes.

 

VertreterInnen der ECOnet-Kooperationspartner der DUK und AUB sowie des projektkoordinierenden Instituts für Strategieanalysen (Wien/AT) trafen sich am 14. Dezember 2017 zum halbjährlichen Partnertreffen in Budapest. Im Mittelpunkt der Gespräche stand das Lehrveranstaltungsangebot für die aktuellen und bevorstehenden Studiensemester sowie mögliche Publikationen und Projektideen im Rahmen der interuniversitären Zusammenarbeit. Das nächste ECOnet-Treffen ist für den 21. Juni 2018 ebenfalls in Budapest anberaumt.

 

Das internationale, interdisziplinäre und interuniversitäre Netzwerk ECOnet legt den Fokus auf die wirtschaftliche und politische Entwicklung im ländlichen Raum mit besonderem Blick auf Mittel- und Osteuropa. Als Schwesterprojekt zum Netzwerk Politische Kommunikation (netPOL) verbindet es vor allem wirtschafts- und politikwissenschaftliche Ansätze mit dem Ziel, den Forschungsbereich zu regionalen Potenzialen und Herausforderungen zu stärken und auszubauen. Als Kernbereich der Kooperation zwischen der AUB und der DUK fungiert der interdisziplinäre, forschungsorientierte Doktoratsschwerpunkt im Rahmen der AUB-Doktorschule. Darüber hinaus ist während der Projektlaufzeit (01.08.2016 bis 31.07.2019) die gemeinsame Organisation von Forschungsprojekten, Publikationen und Veranstaltungen durch die Netzwerkpartner geplant. ECOnet wurde vom Land Niederösterreich initiiert und wird von der Niederösterreichischen Forschungs- und Bildungsgesellschaft (NFB) gefördert.

 

Mehr Informationen zu ECOnet unter: www.econet.or.at

Back to top

 

To Glossary

This website uses cookies to improve your user experience, for analytical purposes for optimizing our systems "This website uses cookies to improve your user experience, for analytical purposes for optimizing our systems and for marketing purposes. By clicking on „OK" or continuing to browse the site, you are agreeing to the use of cookies. More information concerning privacy policy and data protection official.

OK