Forschungsdatenbank der Donau-Universität Krems

APPRENT

Kurzbeschreibung

Apprent ist ein europäisches Vernetzungsprojekt um den Austausch zwischen Universitäten in Bezug auf berufsbezogene Aus- und Weiterbildung („Vocational Education and Training) zu verbessern. Das europäische Hochschulnetzwerk EUCEN initiiert das Projekt Ramses, ein Projekt in dem spezielle Curricula, Kurse und Module zu work-based Learning und berufsbezogener Ausbildung (z.B. in Form von als Apprenticeship bzw. Higher Level Apprenticeship) entwickelt und Erfahrungen dazu auf europäischer Ebene ausgetauscht werden (Exchange of good Practice). Besonders im Fokus des Projekts stehen dabei kleinere und mittlere Unternehmen (KMUs) und deren Bedürfnissen in Bezug auf Aus- und Weiterbildung (als work based Learning) aber auch die Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und Erwachsenen in Bezug auf neue Bildungsmodelle (z.B. Lehre mit Matura). Weitere Projektpartner sind renommierte Universitäten wie etwa die Universität Brest (Frankreich), Universität Aveiro (Portugal), Universität Catania (Italien) und Universität Carlos III (Spanien) sowie die Universität Turku (Finnland). Die Donau Universität Krems ist mit dem Department für interaktive Medien und Bildungstechnologien (Univ.-Prof. Dr. Peter Baumgartner) eine Partnerorganisationen im Projekt. Das Projekt hat 3 wichtige Ziele: 1. Durch die Entwicklung von Strukturen zur Förderung von „higher level apprenticeships“ soll eine moderne Berufsausbildung zu gewährleistet werden, die einerseits Arbeitslosigkeit entgegenwirken und andererseits einen Mangel an FacharbeiterInnen verhindern kann. 2. Das Projekt schafft ein Netzwerk europäischer Organisationen mit Fokus auf Berufsbildung (und neuen Formen beruflicher Weiterbildung) und verbindet dabei Forschung mit Unternehmenspraxis. 3. Das Projekt zielt ausgehend von der Analyse berufsspezifischer Ausbildungsangebote in Europa auf die Anpassung/Weiterentwicklung berufsspezifischer Lernformate ab (z.b. für Mitarbeiter/innen von KMUs aber auch Unternehmer/innen etc.)

Projektzeitraum

01.11.2017 bis 31.10.2019

Auftraggeber

EU

Projektteam

Projektverantwortliche/r

MitarbeiterInnen