Description

Das Österreichische Stroke-Unit Register ist eine Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Schlaganfallforschung und der Gesundheit Österreich GmbH / BIQG. Die Daten werden von 35 österreichischen Stroke Units eingegeben. Die Auswertung erfolgt zentral unter wissenschaftlicher Kontrolle des Expertengremium der ÖGSF. Fragestellungen - Auszug: 1) Intrazerebrale Blutungen: Die Daten der Patienten mit intrazerebraler Blutung werden analysiert. Intrazerebrale Blutungen werden mit ischämischen Schlaganfällen verglichen und das Outcome bezüglich Risikofaktoren, Maßnahmen und Komplikationen untersucht. 2) Präklinisches Managment: Faktoren, die die Prähospitalzeit und die Thrombolyserate beeinflussen, sollen ermittelt werden, um das akute Schlaganfallmanagment zu verbessen. 3) Hubschraubertransport: Es soll festgestellt werden, welche Patienten mit dem Hubschrauber transportiert werden und wie sich das auf die Prähospital Zeit und die Trombolyserate auswirkt 4) Pneumonien: Unabhängige Prädiktoren für die Komplikation "Pneumonie" bei akuten Schlaganfallpatienten werden gesucht. 5) Falsch positive Schlaganfalldiagnose: Merkmale, die falsch positiv diagnostizierte Schlaganfälle von tatsächlichen Schlaganfällen unterscheiden, sollen identifiziert werden. 6) Thrombolyse bei diabetischen Schlaganfallpatienten: Outcome-Vergleich von thrombolysierten versus nicht-thrombolysierten Schlaganfallpatienten mit Diabetes mellitus 7) Veränderung in der österreichischen Schlaganfallpopulation von 2004 bis 2011: Eventuelle Veränderungen in den demographischen Charakteristiken, Risikofaktoren und Schlaganfall-bezogenen Faktoren sollen identifiziert werden.

Details

Duration 01/01/2007 - 31/12/2020
Funding Private (Stiftungen, Vereine etc.)
Department

Department for Clinical Neurosciences and Preventive Medicine

Center for Neurosciences

Principle investigator for the project (Danube University Krems) Univ.-Prof. Dr. Michael Brainin
Project members Dipl.-Ing. Leonhard Seyfang Assoziierte(r) Prof. Dr. Yvonne Teuschl
Back to top