Description

Die Pilotregionen Vöcklabruck-Gmunden und Innviertel-Hausruck haben sich im Rahmen des Projektes „REWENIO – Regionale wirtschafts- und arbeitsmarktbezogene Zu- und Rückwanderung“ zum Ziel gesetzt, eine offene Willkommenskultur und Willkommensstrukturen zu entwickeln. Damit sollen qualifizierte Zuwanderer und Rückwanderer gewonnen werden und die Gemeinden und Regionen zukunftssicherer gemacht werden. Vor diesem Hintergrund soll eine volkswirtschaftliche Kosten-Nutzen-Kalkulation für die wirtschafts- und arbeitsmarktbezogene Zu- und Rückwanderung erstellt werden. Es soll quantifiziert werden, welche wirtschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Auswirkungen entstehen, wenn Fach- und Schlüsselkräfte in den oberösterreichischen Regionen fehlen und Zu- und Rückwanderung von Fachkräften nicht strukturiert und nachhaltig erfolgt.

Details

Duration 07/05/2014 - 15/12/2014
Funding Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Department

Department for Migration and Globalisation

Center for Migration, Integration and Security

Principle investigator for the project (Danube University Krems) Mag. Mag. Isabella Skrivanek

Publications

Biffl, G.; Skrivanek, I.; Berger, J.; Schuh, U.; Strohner, L. (2015). Volkswirtschaftliche Kosten-Nutzen-Kalkulation zur wirtschafts- und arbeitsmarktbezogenen Zu- und Rückwanderung in Oberösterreich. Donau-Universität Krems, Department für Migration und Globalisierung, Schriftenreihe Migration und Globalisierung, Edition Donau-Universität Krems, Krems

Lectures

Willkommenskultur im Mühlviertel. Herausforderungen und Chancen für die Region/Gemeinde

Generalversammlung EUREGIO bayerischer wald – böhmerwald, Regionalmanagement Mühlviertel. Haslach an der Mühl, 14/04/2015

Back to top