Planning Urban Security

Description

"In diesem Projekt geht es um das Studium der Wechselwirkung zwischen sozialer Unordnung und Kriminalität einerseits und der Gestaltung und Nutzung öffentlich zugänglicher Gebäude und Infrastrukturen andererseits. Das Projekt PluS soll Möglichkeiten und Effekte von gebäude- und infrastruktur-bezogenen kriminalpräventiven Ansätzen feststellen. Es werden hierzu länderübergreifende Standards für Inhalt, Verfahren und Organisation von Maßnahmen der Kriminalprävention im Städtebau aus England, Österreich, Polen und Deutschland beschrieben. PluS hat dabei zum Ziel, inhaltliche, methodische und organisatorische Standards für die Kriminalprävention im Städtebau herauszuarbeiten, die unabhängig von den jeweiligen lokalen Bedingungen für eine städtebaubezogene kriminalpräventive Arbeit Geltung haben und Grundlage dieser Arbeit in allen Ländern der EU sein können. "

Details

Duration 01/07/2009 - 30/07/2012
Funding EU
Program 7. Rahmenprogramm
Department

Department for Bulding and Environment

Center for Real Estate and Facility Managment

Project members Dipl.-Ing. Dr. Helmut Floegl

Lectures

Planning Urban Security The Austrian Project

LKA Symposium, Hannover, 30/05/2012

Kriminalprävention durch Stadtplanung und Design

Workshop Urbane Sicherheit Kriminalprävention in städtischen Lebensräumen, 04/11/2010

Team

Dipl.-Ing. Dr. Helmut Floegl

Center for Real Estate and Facility Managment

Back to top

 

To Glossary

This website uses cookies to improve your user experience, for analytical purposes for optimizing our systems and for marketing purposes. By clicking on „OK" or continuing to browse the site, you are agreeing to the use of cookies. More information concerning privacy policy and data protection official.

OK