Revitalisierung von ehemaligen und gegenwärtigen kirchlichen Bestandsimmobilien in Niederösterreich und Südmähren

Description

Die r.k. Diözesen St. Pölten und Brno verfügen über eine Vielzahl ungenutzter Bauten (Pfarrhöfe, Klöster, Kirchen, etc.) in ländlichen, teils strukturschwachen Gebieten. Die Nicht-Nutzung dieser für die regionale Identität der Menschen oftmals sehr wichtigen Objekte hat jedoch für die städtebauliche Entwicklung einer Ortschaft weitreichende Folgen. Zumeist im Zentrum gelegen, sind sie ohne Setzung entsprechender Maßnahmen mittel- bis langfristig dem Verfall preisgegeben, wodurch das lokale Erscheinungsbild massiv leidet. Durch deren nachhaltige Erhaltung und Revitalisierung als baukulturelles Erbe werden jedoch wegweisende Entwicklungsimpulse ermöglicht, da sie als Identität stiftende Bauten auch für die regionale Entwicklung eine große Bedeutung haben. Aufgrund des demografischen Wandels in den betroffenen Gebieten u. des konstanten Rückgangs der Mitglieder der r.k. Diözesen beiderseits der Grenze stellen sich hier wie dort ähnliche Fragen und Herausforderungen. Bereitstellung der modellhaften Konzepte zur nachhaltigen wirtschaftlichen und kulturellen Revitalisierung der auf beiden Seiten der Grenze vorkommenden Brachliegenden oder Ungenutzten kirchlichen Bauten. Stärkung der grenzübergreifenden kulturellen Bezügen der kirchlichen Bauten, deren städtebaulicher Stellung und deren Wert für die Ortschaftsidentität, erzielt anhand fachgerechter Analysen der konkreten baulichen Substanzen, der Lage und der Potentiale. Vorbereitung von Konzepten, Leitfäden und fachgerechten Maßnahmen für ein künftiges umfangreiches Umsetzungsprojekt zur Erhaltung, Konservierung, Nutzung und Bewirtschaftung der Bauten. Veröffentlichung der Analysen, Konzepte und Vorgehensweisen mittels einer Fachpublikation und durch Abhaltung fachlich-öffentlicher Veranstaltungen sowie in Tschechien als auch in Österreich.

Details

Duration 01/10/2013 - 31/12/2014
Funding EU
Program EU - European territorial co-operation Austria - Czech Republic
Department

Department for Bulding and Environment

Center for Architectural Heritage and Infrastructure

Principle investigator for the project (Danube University Krems) Univ.-Prof. Dipl.Arch.Dr. Christian Hanus

Publications

Morgenstein, P. (2016). Fallstudien – Donau-Universität Krems. In: Diözesanarchiv St. Pölten, Revitalisierungsleitfaden - Sanierung und Erhalt kirchlicher Bauten: 22-53, Diözesanarchiv St. Pölten, St. Pölten

Morgenstein, P.; Hanus, C. (2016). Revitalisierungsansätze zum Kloster Louka (Projektwoche Znaim im Jänner 2014). In: Diözesanarchiv St. Pölten, Revitalisierungsleitfaden - Sanierung und Erhalt kirchlicher Bauten: 22-35, Diözesanarchiv St. Pölten, St. Pölten

Morgenstein, P.; Hanus, C. (2016). Revitalisierungsansätze zum Kloster Louka (Projektwoche Znaim im Juni 2014). In: Diözesanarchiv St. Pölten, Revitalisierungsleitfaden - Sanierung und Erhalt kirchlicher Bauten: 47-53, Diözesanarchiv St. Pölten, St. Pölten

Morgenstein, P.; Hanus, C. (2016). Revitalisierungskonzept Stift Eisgarn. In: Diözesanarchiv St. Pölten, Revitalisierungsleitfaden - Sanierung und Erhalt kirchlicher Bauten: 36-46, Diözesanarchiv St. Pölten, St. Pölten

Back to top

 

To Glossary

This website uses cookies to improve your user experience and for analytical purposes for optimizing our systems. By clicking on „OK" or continuing to browse the site, you are agreeing to the use of cookies. More information concerning privacy policy and data protection official.

OK