UNESCO-Welterbe (WE) – Anspruch und Wirklichkeit bei der Umsetzung eines internationalen Labels

Description

Das Praktikum soll Einblick in das Verhältnis zwischen WE und Katastrophenschutz bieten. Erfassung, Bewertung von - und Schutz vor Elementarereignissen (Disaster Risk Management) sind wichtige Elemente bei der Prüfung der WE-Tauglichkeit von Kulturgütern. Ziel ist die Erstellung eines Gefahrenkatasters bei WE-Stätten, der auf seine praktische Durchführbarkeit im Rahmen der Sommeruniversität „World Heritage and Disaster Risk Management“ des Departments für Bauen und Umwelt (24.-28. 8. 2015) geprüft wird. Für die Vorbereitung und Teilnahme am Kurs sind ausgezeichnete Englischkenntnisse notwendig. WE stellt ein breites Anwendungsfeld dar. Die gleichzeitige Berücksichtigung des Kultur- und Naturerbes erfordert einen gesamtheitlicher Ansatz. Trotz der rechtlichen Grundlage sind die Methoden zur Identifikation, Erhaltung und Vermittlung des Kultur- und Naturgutes technischer Natur. Das Praktikum will einen Erfahrungshorizont anbieten, in dem engen Beziehungen zwischen Recht und technischen Methoden zusammenschauend präsentiert werden. Mit Hilfe von Anwendungen (wie Erstellung von Dokumentationen, Besuche vor Ort, Teilnahme an der Sommeruniversität) wird das WE praxis-orientiert vermittelt.

Details

Duration 03/08/2015 - 31/08/2015
Funding FFG
Program Talente - Praktika für Schülerinnen und Schüler
Department

Department for Bulding and Environment

Center for Architectural Heritage and Infrastructure

Principle investigator for the project (Danube University Krems) Mag. Mag. Dr. Dr. Peter Strasser, LL.M.
Back to top

 

To Glossary

This website uses cookies to improve your user experience and for analytical purposes for optimizing our systems. By clicking on „OK" or continuing to browse the site, you are agreeing to the use of cookies. More information concerning privacy policy and data protection official.

OK