Gugginger Schluckscreen (GUSS) – internationale Fortschritte

Description

Zwischen 2005 und 2006 wurde im Landesklinikum Donauregion Gugging in Kooperation mit dem Department für Klinische Neurowissenschaften und Präventionsmedizin der Gugginger Schluckscreen (GUSS) entwickelt (Trapl et al. 2007). Der GUSS beurteilt die Schwere des Aspirationsrisikos von Schlaganfallpatienten und empfiehlt entsprechend eine spezielle Diät, um Pneumonien, die aufgrund einer Aspiration entstehen können, zu verhindern. Mittlerweile wird der GUSS international empfohlen und verwendet. Ziel dieser Fragebogenstudie ist es die internationalen Fortschritte hinsichtlich Nutzung, Implementierung, Übersetzung und Validierung des GUSS zu erfassen. Dies soll dazu dienen eine internationale Gruppe zum Austausch von Wissen und neuen Erfahrungen in diesem Bereich zu bilden und neue Forschungsprojekte zur Verhinderung von Pneumonien durch Schluckscreenings wie den GUSS zu planen. Der Fragebogen wurde 2015 erstellt und soll 2016 ausgesendet werden.

Details

Duration 01/12/2015 - 31/10/2016
Funding Sonstige
Program ---
Department

Department for Clinical Neurosciences and Preventive Medicine

Center for Neurosciences

Principle investigator for the project (Danube University Krems) Univ.-Prof. Dr. Michael Brainin

Team

Back to top

 

To Glossary

This website uses cookies to improve your user experience, for analytical purposes for optimizing our systems and for marketing purposes. By clicking on „OK" or continuing to browse the site, you are agreeing to the use of cookies. More information concerning privacy policy and data protection official.

OK