Schätzung der Prävalenz von psychiatrischen Erkrankungen in Niederösterreich

Description

Aktuell liegen für Österreich bzw. Niederösterreich keine Prävalenzdaten zu den häufigsten psychischen Erkrankungen (Steel et al., 2014) vor. Diese stellen jedoch eine wichtige Voraussetzung für die Planung der Versorgungsleistungen dar. Im Rahmen dieses Projekts soll die 12-Monats-Prävalenz (Anteil der erkrankten Personen innerhalb eines Jahres bezogen auf die gesamte Population) von psychischen Erkrankungen bei Erwachsenen im Alter ab 18 Jahren in Niederösterreich für das Jahr 2007 sowie die Inzidenz (Anteil der neuerkrankten Personen von 2006 auf 2007) geschätzt werden. Dafür soll der Datensatz „Grundlagenforschung für ambulante, personenbezogene ‚Diagnoses related Groups‘“ (GAP-DRG) herangezogen werden (Endel, 2011). Dieses Projekt wird in Kooperation mit DEXHELPP durchgeführt.

Details

Duration 01/06/2016 - 30/09/2017
Funding Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Department

Department for Evidence-based Medicine and Evaluation

Principle investigator for the project (Danube University Krems) Mag. Christina Kien
Project members Univ.-Prof. Dr. Gerald Gartlehner, MPH Viktoria Titscher, MSc
Back to top

 

To Glossary

This website uses cookies to improve your user experience, for analytical purposes for optimizing our systems "This website uses cookies to improve your user experience, for analytical purposes for optimizing our systems and for marketing purposes. By clicking on „OK" or continuing to browse the site, you are agreeing to the use of cookies. More information concerning privacy policy and data protection official.

OK