Description

Die Fluchtmigration betrifft die Regierungen und Menschen in Europa und den USA in unterschiedlichem Ausmaß. Während zum Jahresende 2014 in den USA 267.000 Flüchtlinge registriert waren, lag der Wert in der Europäischen Union (EU-28) bei 626.000. Die vier führenden Herkunftsländer in Europa waren Syrien, Afghanistan, Pakistan und Eritrea, im Vergleich dazu waren es in den USA Burma, Irak, Somalia und die Demokratische Republik Kongo. Sowohl in der EU als auch in den USA beeinflussen innenpolitische Erwägungen, die Interessen von Stakeholdern sowie außen- und sicherheitspolitische Überlegungen die Flüchtlingspolitik. Indem wir einen Vergleich zwischen den beiden „Governance“- Systemen anstellen, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausarbeiten, soll nicht nur unser Verständnis für die Herausforderungen der Organisation der Fluchtmigration geschärft werden, sondern vor allem auch ein Beitrag zur Strategieentwicklung in der europäischen Flüchtlingspolitik geleistet werden.

Details

Duration 01/01/2017 - 01/01/2019
Funding Jubiläumsfonds der ÖNB
Department

Department for Migration and Globalisation

Center for Migration, Integration and Security

Principle investigator for the project (Danube University Krems) Univ.-Prof. Dr. Dr. Thomas Ratka, LL.M. LL.M.
Project members Univ.-Prof. Mag. Dr. Gudrun Biffl
Back to top