Europa Nostra Award 2017

Aufruf zur Einreichung von Kulturerbe-Projekten in Europa bis 1. Oktober 2016

16.06.2016

Krems (kpr). Der "Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe/Europa Nostra Award" wurde 2002 in seiner heutigen Form von der EU zur Förderung der Erhaltung des kulturellen Erbes ins Leben gerufen. Ausgezeichnet werden Best Practice-Beispiele im Umgang mit dem Kulturerbe in Europa in vier Kategorien. Die Einreichfrist ist der 1. Oktober 2016. Alle bisherigen Einreichungen in der fast vierzigjährigen Geschichte des Preises werden im Europa Nostra Award-Archiv aufbewahrt, das derzeit von der Donau-Universität Krems aufgearbeitet und digitalisiert wird. Gewinnerprojekte zwischen 2002 und 2015 sind bereits online abrufbar.

Projekte können in vier Kategorien - Erhaltung, Forschung und Digitalisierung, Herausragende Leistungen von Einzelpersonen oder Organisationen, sowie Bildung, Ausbildung und Bewusstseinsbildung – eingereicht werden. Die Projekte können lokal, national oder international ausgerichtet sein. Jährlich werden insgesamt bis zu dreißig Projekte ausgezeichnet. Davon erhalten bis zu sieben Projekte einen Hauptpreis, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Die Einreichfrist ist der 1. Oktober 2016.

 

Laufende Digitalisierung der Projekte

Seit 2012 ist das Archiv von Europa Nostra an der Donau-Universität Krems angesiedelt und wird vom Department für Bauen und Umwelt betreut. Es umfasst alle Einreichungen zum Award seit seiner ersten Auslobung 1978. 2002 wurde der Preis mit jenem der Europäischen Kommission zum "Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe/Europa Nostra Award" kombiniert. "Der Preis stellt eine prestigeträchtige Auszeichnung im Bereich des Kulturerbes dar. An der Donau-Universität Krems sorgen wir dafür, dass die eingereichten Projekte katalogisiert und digitalisiert werden und so einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden", so Dipl.-Ing. Elisabetta Meneghini, die am Department für Bauen und Umwelt an der Donau-Universität Krems mit der Leitung des Europa Nostra-Archivs betraut ist. Aktuell sind die Gewinnerprojekte der Jahre 2002 bis 2015 online abrufbar unter www.europanostra-archive.eu, in absehbarer Zeit folgen die Gewinnerprojekte der Jahre 1978 bis 2001.

 

Europa Nostra Austria an der Donau-Universität Krems

Über seine Einbettung in das Department für Bauen und Umwelt sowie in Zusammenarbeit mit seinen Auftraggebern engagiert sich Europa Nostra Austria in der lebendigen Vermittlung des kulturellen Erbes als Beitrag einer europäischen Identität. Als Teil der Vermittlungstätigkeit gelten ebenso die umfangreichen Weiterbildungsmöglichkeiten am Department für Bauen und Umwelt in diesem Bereich. Lehrgänge wie "Sanierung und Revitalisierung", "Konzeptuelle Denkmalpflege" oder "Kulturgüterschutz" runden neben Europa Nostra Austria das Angebot im Bereich Baukulturelles Erbe und Kulturgüterschutz an der Donau-Universität Krems ab.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK