Beschreibung

Diabetes-Prädiktion und -Prävention durch Lebensstilintervention in Niederösterreich (Im Rahmen des EU Projektes DE-PLAN) Diese regionale Studie ist Teil des europaweit durchgeführten DE-Plan. Ziele dieser Studie sind: 1) das Diabetes Risiko in Niederösterreich zu erheben und 2) die Implementierung und Evaluierung von Lebenstilinterventionen zur Prävention von Diabetes Typ2 in Hochrisiko-Personen. Das Diabetes Risiko wird mittels eines validierten Fragebogens, dem Finnish Diabetes Risk Score (FINDRISC)bestimmt. Die Studienteilnehmer werden in Workshops durch Diätberater und Sportwissenschaftler geschult und motiviert folgende Ziele zu erreichen: 1) Reduktion des Körpergewichtes um 5%, 2) Reduktion des täglichen Nahrungsfettes auf maximal 30% der Gesamtenergiezufuhr, 3) Reduktion der täglich zugeführten gesättigten Fettsäuren auf maximal 10% der Gesamtenergiezufuhr, 4) Ballaststoffkonsum erhöhen auf 30g/Tag und 5) körperliche Betätigung mehr als 4 Stunden/Woche. Der Erfolg der Intervention wird mittels Fragebögen, regelmäßig medizinische und Laboruntersuchungen (inklusive oralen Glucose Toleranztest (OGTT) der Teilnehmer dokumentiert. Das Projekt hat eine Mindestlaufzeit von 3 Jahren.

Details

Projektzeitraum 01.04.2005 - 31.12.2008
Fördergeber Bundesländer (inkl. deren Stiftungen und Einrichtungen)
Department

Department für Klinische Neurowissenschaften und Präventionsmedizin

Zentrum für Neurowissenschaften

Projekt­verantwortung (Donau-Universität Krems) Univ.-Prof. Dr. Michael Brainin
Projekt­mitarbeit Mag. Alexandra Dachenhausen, MAS Ass. Prof. Dr. Yvonne Teuschl
Zum Anfang der Seite