Termin

05.12.2022

Zum Kalender hinzufügen
Ort

Audi Max

Universität für Weiterbildung Krems

Kosten 150 EUR

Das Zentrum für Neurorehabilitation des Departments für Klinische Neurowissenschaften und Prävention veranstaltet seit Jahren eine Serie von „Krems Konferenzen“ an der Donau-Universität Krems. Behandelt werden aktuelle Themen in der Neurorehabilitation, welche für die interdisziplinäre Praxis und Forschung gleichermaßen relevant sind.

Die kommende Krems Konferenz am 5. Dezember 2022 – nun mehr bereits die 21. Krems Konferenz – widmet sich den pharmakologische Behandlungsmodalitäten der Spastik und der Funktionellen Elektrischen Stimulation.

Ein Schwerpunkt wird ein Update der pharmakologischen Modalitäten in der Behandlung der Spastizität sein. In einem Workshop wird spezifisch auf die Chemodenervation mit Botulinumtoxin (BTX) eingegangen.  Präsentiert werden Fallbeispiele in der unterschiedlichen Phänomenologie, die Auswahl der hypertonen Muskeln und die Ultraschall-gezielte Injektion von BTX.

Ein anderer Schwerpunkt wird die Funktionelle Elektrische Stimulation (FES) bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems (Upper Motor Neuron Disease) sein. Prinzip der FES ist, dass durch die Applikation der FES die Bewegung gelähmter Muskeln in der Funktion unterstützt

und aktiviert wird. Diskutiert werden mögliche Indikationen und der klinische Effekt. Im Workshop können die einzelnen Stimulationsmodalitäten getestet werden.

Zielgruppen für die Themenschwerpunkte der Krems Konferenz sind: ÄrztInnen, ErgotherapeutInnen und PhysiotherapeutInnen.


Referent_innen

Univ.-Prof.in Dr.in Michaela M. Pinter, MAS
Donau-Universität Krems / Landesklinikum Allentsteig


Dr.in Elke Pucks-Faes
Primaria der Neurologischen Abteilung des ö. LKH Hochzirl-Natters, Standort Hochzirl


Thomas Schick, MSc
MED-EL Medical Electronics GmbH Innsbruck

Informationen

Kontakt

Zum Anfang der Seite