CeDEM Asia mit Fokus auf Politikeinfluss sozialer Medien

CeDEM Asia startet am 7.12. in Südkorea - E-Governance-Team der Donau-Universität Krems nimmt im Vorfeld an hochkarätig besetztem Open Data- und Governance-Workshop in China teil

05.12.2016

Die CeDEM Asia-Konferenz für e-Demokratie und Open Government findet heuer von 7. bis 9. Dezember in Daegu, Südkorea statt. Diskutiert werden aktuelle Entwicklungen in Verwaltung, Demokratie und Wirtschaft im Kontext der Digitalisierung. Im Vorfeld der Konferenz nimmt das Team um Departmentleiter Univ.-Prof. Dr. Peter Parycek zudem an einem ExpertInnen-Workshop der United Nations University in Macau, China teil.

Die CeDEM Asia wird von der Donau-Universität Krems gemeinsam mit der City University of Hong Kong und dem Cyber Emotions Research Center der YeungNam University organisiert. Ziel der interdisziplinären Konferenz ist es, die Veränderungen durch die rasch fortschreitende Digitalisierung in Gesellschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik in internationalem Rahmen zu diskutieren.

Soziale Medien, E-Governance und Smart Cities im Fokus

Im Fokus der CeDEM Asia stehen heuer die sozialen Medien, ihre Nutzung und ihr Einfluss auf die Politik sowie E-Government-Themen und Fallbeispiele zu Smart Cities. Ein auch angesichts der politischen Ereignisse des heurigen Jahres – vom Brexit über die US-Wahl bis hin zur Bundespräsidentenwahl in Österreich – sehr aktuelles Thema behandelt das von der Konrad Adenauer-Stiftung organisierte Panel "How to fill people with enthusiasm for political topics via social media".

Die Keynote der Professorin Eun-Ju Lee beschäftigt sich ebenfalls mit den sozialen Medien. Die Kommunikationswissenschafterin – sie machte ihren PhD an der Stanford University und ist derzeit Professorin an der Seoul National University – beleuchtet, wie PolitikerInnen auf Twitter Authentizität generieren. In der vorangehenden Keynote behandelt der Soziologe Rich Ling, Professor an der Nanyang Technological University in Singapur, das Thema "Müllsammlung und Mobiltelefonie in Myanmar", um den Nutzen der Informations- und Kommunikationstechnologie in sich entwickelnden Ländern zu zeigen. Die dritte Keynote hält Prof. Dr. Michael Best vom United Nations University Institute on Computing and Society (UNU-CS) in China. Er spricht zum Thema Gender, Frieden und Daten am Beispiel der Vereinten Nationen.

ExpertInnen-Workshop in Macau, China

In Zusammenarbeit mit dem United Nations University Institute on Computing and Society und der City University of Hong Kong hält das E-Governance-Team um Peter Parycek am Montag, den 5. Dezember auch einen ExpertInnen-Workshop im chinesischen Macau ab.  An dem Workshop zum Thema "Open Data und Government" nimmt zudem Malavika Jayaram, LL.M., vom Hongkonger Thinktank "Digital Asia Hub" teil.

Die CeDEM Asia 2016 wird am Mittwoch, den 7. Dezember vom Rektor der Donau-Universität Krems, Mag. Friedrich Faulhammer, gemeinsam mit den wissenschaftlichen Leitern der Veranstaltung, Univ.-Prof. Peter Parycek von der Donau-Universität Krems, Univ.-Prof. Marko Skoric von der City University of Hong Kong und Univ.-Prof. Han Woo Park von der koreanischen Yeungnam University, eröffnet.

Zahlreiche Konferenzpapers werden nach der Konferenz in Form eines Online-Konferenzbandes als Open Access-Publikation auf der Homepage der Donau-Universität Krems veröffentlicht. Zudem werden ausgewählte Beiträge überarbeitet und im Open-Access-Fachmagazin JeDEM (eJournal of e-Democracy and Open Government) der Donau-Universität Krems publiziert.
Die nächste CeDEM findet von 17. bis 19. Mai 2017 an der Donau-Universität Krems statt.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK