300. Master-Thesis der Universitätslehrgänge Neurorehabilitation MSc / Neurorehabilitationsforschung MSc verteidigt

Interesse an den im deutschen Sprachraum einmaligen Lehrgängen

20.10.2017

Am 19. Oktober 2017 wurde die 300. Master-Thesis des Master-Lehrgangs Neurorehabilitation verteidigt. Nadine Leetz vom Evangelischen Geriatriezentrum Berlin stellte ihre Master-Thesis über einen Funktionstest der Rumpfstabilität und Motorik bei geriatrischen Schlaganfallpatienten vor und bestand die Prüfung mit Erfolg. Die hohe Zahl an Abschlüssen der im gesamten deutschen Sprachraum einmaligen Lehrgänge konnte durch ständige Qualitätssicherung und Updating erreicht werden.

Master-Thesis Defensio
©
Donau-Universität Krems / Gretz

Univ.-Prof. Dr. Michael Brainin ist überzeugt, dass der Erfolg und das große Interesse am Universitätslehrgang Neurorehabilitation, der nun schon fast 20 Jahre lang angeboten wird, damit begründet werden kann, dass PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen und LogopädInnen nicht nur auf die richtige Weise angesprochen werden, sondern ihr Forschungsinteresse stimuliert wird. „Der Bedarf an Neurorehabilitation und Neurorehabilitationsforschung ist ständig im Ansteigen.“, so Lehrgangsleiterin Univ.-Prof. Dr. Michaela Pinter.

Nadine Leetz wurde auch von Vizerektor Univ.-Prof. DDr. Thomas Ratka persönlich beglückwünscht. „Ich bin erfreut, diesen Lehrgang erfolgreich abgeschlossen zu haben und bin zuversichtlich, dass die Inhalte meine zukünftige Arbeit weiter anleiten werden. Die Verbindung zu diesem Lehrgang und zu meinen Kolleginnen und Kollegen in Krems wird auf jeden Fall weiter bestehen.“, so die Studentin.

Der Universitätslehrgang „Neurorehabilitation MSc“ startete an der Donau-Universität Krems im Jahr 1998, mit dem Ziel interdisziplinäres Wissen aus neurologischen Spezialgebieten der Akut- und Rehabilitationsphasen sowie neurologisches Grundlagenwissen an TherapeutInnen und ÄrztInnen zu vermitteln. Der Lehrgang wird bis heute mit großem Interesse angenommen.

Im Jahr 2010 startete ebenso erfolgreich der Universitätslehrgang „Neurorehabilitationsforschung MSc“, welcher zusätzlich zu den Präsenzmodulen des Universitätslehrgangs Neurorehabilitation, eine systematische wissenschaftliche Ausbildung für die klinische Forschung in Form von e-Learning-Aufgaben vermittelt.

Bis dato haben insgesamt 525 Studierende die Universitätslehrgänge Neurorehabilitation MSc und Neurorehabilitationsforschung MSc belegt.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK