Donau-Universität Krems führt Ranking der österreichischen Executive MBAs an

Erster Platz in Studie des Industriemagazins zu besten Executive MBA-Programmen in Österreich

12.05.2017

Zum vierten Mal in Folge führt die Donau-Universität Krems das Ranking der österreichischen Executive MBA-Programme (EMBA) des Industriemagazins klar an. Für die Studie wurden 151 Personalverantwortliche österreichischer Unternehmen befragt. Die Elite-Programme verbessern laut den Befragten insbesondere die persönlichen Skills sowie Netzwerke der ManagerInnen.

Das Executive-MBA-Programm, das vom Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften der Donau-Universität Krems angeboten wird, belegte im Rahmen der Studie zum vierten Mal den ersten Platz. Demnach würden 36,6 Prozent ihren MitarbeiterInnen die Donau-Universität Krems empfehlen. Danach folgt mit 24,8 Prozent das MCI Management Center Innsbruck und auf Rang drei die WU Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien mit 22,2 Prozent.

 

Auch bei der Bekanntheit schnitt die Donau-Universität Krems mit 94,1 Prozent erneut am besten ab; gefolgt von der Montanuniversität Leoben (87,6) und der WU Executive Academy (81,8).

Die Studie des Industriemagazins analysierte auch die Relevanz der "Eliteschmieden". Demnach liegt der unmittelbare Nutzen in erster Linie in der Entwicklung der persönlichen Fähigkeiten sowie des eigenen Netzwerks. 65,4 Prozent der befragten Human-Resources-Manager hoben die Entwicklung persönlicher Skills im Rahmen der EMBA-Programme hervor; 53,6 Prozent das Networking.

„Dass wir nun bereits seit 2014 das Executive-MBA-Ranking anführen, freut uns ganz besonders, da es klar zeigt, dass unsere Studierenden und AbsolventInnen auch die führenden Human-Resources-Manager von der Qualität unseres Programms überzeugen konnten“

Dr. Doris Burger

Lehrgangsleiterin des „Executive MBA“

Personalverantwortliche überzeugen

Das „Executive MBA“-Programm der Donau-Universität Krems richtet sich an berufs-und führungserfahrene ManagerInnen, welche nicht nur ein wirtschaftswissenschaftliches Update erreichen wollen, sondern auch ihre Rolle als Führungskraft reflektieren möchten und sich mit neuen relevanten Themen auseinandersetzen wollen. Die Auslandsprogramme des MBA-Lehrgangs führen die TeilnehmerInnen ins Silicon Valley der USA zur Stanford University sowie zur University of British Columbia nach Vancouver. Das Programm ist seit 1997 international akkreditiert.

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK